Lutherhaus erhält Bundesförderung

Lutherhaus Wittenberg-4438871_1920
Sachsen-Anhalt | Umland
von hallelife.de | Redaktion

Die Bundesregierung fördert die denkmalgerechte Instandsetzung des Wendelsteins am Lutherhaus in Wittenberg mit 115.000 Euro. Das hat Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters in Berlin bekannt gegeben. Die Mittel stammen aus dem Bundesprogramm „Investitionen für nationale Kultureinrichtungen in Deutschland (Invest Deutschland)“.

Staats- und Kulturminister Rainer Robra: „Das Lutherhaus ist ein herausragendes und authentisches Zeugnis der Reformationsära. Touristen aus aller Welt gewinnen hier wichtige Einblicke und Erkenntnisse in die Reformationsgeschichte. Ich danke dem Bund für sein Engagement zur Pflege und Erhalt dieses für unser Land so wichtigen Ortes.“

Mit dem Programm „Investitionen für nationale Kultureinrichtungen in Deutschland (Invest Deutschland)“ unterstützt die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien deutschlandweit dringend notwendige Modernisierungen und Sanierungen bedeutender Kultureinrichtungen. Für mehr als 40 Projekte werden Bundesmittel in Höhe von 15 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.

Neben der Sanierung des Wendelsteins werden in Sachsen-Anhalt Mittel aus dem Bundesprogramm für die die Ausstattung des Blumengartenhauses am Georgium in Dessau-Roßlau sowie für Sanierungsarbeiten im Schloss Wernigerode bereitgestellt.

Das Lutherhaus Wittenberg ist seit 1997 Teil des UNESCO-Weltkulturerbe „Luthergedenkstätten in Wittenberg und Eisleben“.

 

Beitrag Teilen

Zurück