Plakate für Kinderrechte an Kita „Mäuseland“ übergeben

Plakate für Kinderrechte an Kita „Mäuseland“ übergeben
Foto: Landkreis Saalekreis
von 20. September 2022 1 comment

Passend zum heutigen internationalen Kindertag übergab Antje Springer, Amtsleiterin Jugendamt im Beisein von Steffen Schmitz (CDU), Bürgermeister Braunsbedra sechs Plakate zum Thema Kinderrechte an die Kinder und Erzieherinnen der Kita „Mäuseland“ in Frankleben.

Das Thema spielt in der Einrichtung schon lange eine wichtige Rolle. So gingen die Kinder beispielsweise gemeinsam mit den Fachkräften der Frage nach, was sie glücklich macht. Die Ergebnisse sind für alle, ob Eltern oder Erzieherinnen und Erzieher auf einer Pinnwand sichtbar und erinnern stets daran, worauf die Kinder besonderen Wert legen. Neben Essen und Trinken oder ein Dach über dem Kopf zu haben, sind dort auch die Begriffe Gleichberechtigung und Mitbestimmung zu finden. Mitbestimmung, ob man zum Mittag Erbsen essen möchte oder nicht oder welche Hose zuhause angezogen wird, wie eine Erzieherin bei der Übergabe berichtet.

Die sechsteilige Plakatreihe entstand im Rahmen einer Projektarbeit des Lokalen Bündnisses für Familie Saalekreis und. In der Projektgruppe entwickelten verschiedene Akteure gemeinsam unter Leitung des Jugendamtes kindgerechte Motive zu ausgewählten Kinderrechten und erarbeiteten jeweils passende Arbeitshinweise. Zu der Plakatreihe gehören die Rechte auf Gewaltfreiheit, Gesundheit, Gleichbehandlung, Hilfe und Unterstützung, Spielen und Bildung sowie Mitbestimmung. Im Anschluss an die Übergabe in Frankleben erhalten alle Kindertagesstätten des Saalekreises einen Satz Plakate.

„Noch sind Kinderrechte nicht gesondert in unserem Grundgesetz verankert. Doch es ist wichtig, dass die Rechte der Kinder ernst genommen werden. Die Plakate sollen den Pädagoginnen und Pädagogen dabei helfen, die Kinderrechte gemeinsam mit den Kindern zu erschließen und Eltern und Kinder für das Thema zu sensibilisieren“, so Antje Springer.

Die Umsetzung des Projektes konnte durch die finanzielle Unterstützung der InfraLeuna GmbH, der Rossmann Logistik-Gesellschaft mbH und der Saalesparkasse realisiert werden.

Foto: Landkreis Saalekreis

1 Comment so far

Beginne eine Unterhaltung
  1. Matthias
    #1 Matthias 21 September, 2022, 01:37

    Ist es wirklich nötig, die Rechte der Kinder extra im GG zu erwähnen? Kinder sind junge Menschen, und die Würde des Menschen ist unantastbar. Sonst müssten auch eventuell Senioren im GG seperate Erwähnung finden. Des Weiteren gibt es im BGB 1631, Kinder haben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung.
    Ich bin gestern durch Halle gefahren. Auf dem Weg von der B80 zum Autobahnzubringer Richtung A143, ist mir ein Plakat kurz aufgefallen wo es auch um Gewalt und Kinder geht. Hat jemand zufällig ein Bild davon oder einen Hinweis wo ich es finde? Es ist zu weit weg um selber noch mal hin zu fahren.
    Danke.

    Antworte auf dieses Kommentar

Deine Daten sind sicher!Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Auch andere Daten werden nicht an dritte Personen weitergegeben.