Orgelweihe am 25. Februar um 10 Uhr in der Gesundbrunnengemeinde Halle

Fotoquelle: Evang. Kirchenkreis Halle-Saalkreis
Gesundbrunnen | Veranstaltung
von hallelife.de | Redaktion

Nachdem sich im Jahr 2015 alle Gutachten gegen eine Restaurierung der alten pneumatischen Adam-Orgel von 1957 in der Kirche am Gesundbrunnen ausgesprochen hatten, suchte die Gemeinde nach einem passenden Ersatz für das Instrument. In Baden-Württemberg wurden sie fündig. Am Sonntag, d. 25. Februar 2018 wird die „neue“ Orgel in der Kirche am Gesundbrunnen festlich eingeweiht.

Pfarrer Manfred Brien ist glücklich, dass dieses Projekt zum Ende seiner Dienstzeit noch zu einem guten Abschluss gekommen ist: „Wenn Abschiede gelingen sollen, muss man sie auch gestalten. Man geht nicht nur schlicht, man hinterlässt ja auch etwas. Vor meinem Ruhestand war es mir ein Herzensanliegen, das vor Jahren begonnene Orgelprojekt zu einem guten Abschluss zu bringen. Es ist ein gutes Gefühl die Gesundbrunnengemeinde auch orgeltechnisch gut aufgestellt zu wissen, denn die gottesdienstliche Gestaltung mit einem guten wohlklingenden Instrument gewinnt an Qualität. Das erfreut, lädt Menschen ein und eröffnet zusätzliche Möglichkeiten, wie z.B. Konzerte.“ Im Rahmen eines um 10 Uhr beginnenden musikalischen Gottesdienstes wird das Instrument nun das erste Mal im Süden der Saalstadt zu hören sein. Kantor Thorsten Fabrizi wird – teilweise begleitet von Streichinstrumenten – das Instrument zum Klingen bringen.

Die neue Orgel wurde 1993 von der Firma Tzschöckel in Baden Württemberg gebaut. Bis zum Herbst 2017 stand sie im Andachtssaal des Diakoniekrankenhauses in Schwäbisch Hall. Im Dezember 2017 erfolgte der Transport und der Aufbau der Orgel durch die Fa. des Orgelbaumeisters Thorsten Zimmermann aus Halle in der halleschen Gesundbrunnengemeinde. Insgesamt sind Kosten von etwa 26.000,00 € entstanden.

Beitrag Teilen

Zurück