Tierisch Barock – ein frühlingshafter Streifzug durch die Tierwelt

Nel Dolce (c) Künstler I Agentur
MUSIK IM HÄNDEL-HAUS | Veranstaltung
von hallelife.de | Redaktion

Am Samstag, dem 16. März, findet um 18 Uhr das letzte Saison-Konzert der beliebten Konzertreihe „Musik im Händel-Haus“ statt. Dabei unternimmt das Kölner Barockensemble Nel Dolce einen frühlingshaften Streifzug durch die Tierwelt. Nel Dolce nähert sich dem Themenfeld „Mensch, Tier und Musik“ durch eine facettenreiche Auswahl an Kompositionen des Früh- und Hochbarock, die möglichst unterschiedliche Wege der musikalischen Beschäftigung mit der Tierwelt aufzeigen.

Es verspricht ein Konzert voller Barockmusik, voller Tierstimmen und damit voller barocker Ästhetik und Faszination zu werden.

Das besondere Anliegen des Ensembles, die Musik des 17. und 18. Jahrhunderts in der heutigen Zeit lebendig werden zu lassen, äußert sich sowohl in der Interpretation der Werke, die mit erfrischender Virtuosität und ansteckender Musizierfreude vorgetragen werden, als auch in innovativen Aufführungskonzepten. In „Tierisch Barock“ gackert und tiriliert es: Seien Sie gefasst auf ein musikalisches Erlebnis voller Spaß und Überraschungen!

Tickets gibt es für 15 €, ermäßigt 10 € unter 0345 / 500 90 103 und ticket@haendelhaus.de.

Tipp: Die Konzertkarte berechtigt am Konzerttag gleichzeitig zum freien Eintritt in die Ausstellungen des Händel-Hauses.

Tierisch Barock – ein frühlingshafter Streifzug durch die Tierwelt

Werke von S. Howard, Th. Morlay, M. Uccellini, G. B. Buanamente, G. F. Händel u. a.

Das Kölner Barockensemble Nel Dolce: Stephanie Buyken (Blockflöte, Sopran), Emilio Percan (Violine), Harm Meiners (Violoncello), Luca Quintavalle (Cembalo)

Beitrag Teilen

Zurück