Ziemlich beste Freunde: Händel – Bach – Telemann

Focus Bohlenstube | Veranstaltung
von hallelife.de | Redaktion

Am Sonntag, dem 24. März 2019, findet um 11 Uhr in der historischen Bohlenstube des Händel-Hauses ein ganz besonderes Konzert der Reihe „Focus Bohlenstube“ mit dem Titel „Ziemlich beste Freunde: Händel, Telemann und Bach“ statt. Dargeboten werden Werke der drei Meister von Annette John (Blockflöte) und Susanne Peuker (Laute), die sich zu dem Duo „Musikalisches Tafelkonfekt“ zusammen gefunden haben.

Die drei Zeitgenossen Georg Friedrich Händel, Georg Philipp Telemann und Johann Sebastian Bach sind sich niemals gleichzeitig begegnet. Aber Händel und Telemann knüpften in ihrer Jugend eine Freundschaft und pflegten diese ihr Leben lang. Telemann war auch der Patenonkel von Bachs Sohn Carl Philipp Emanuel. Händel und Bach trafen sich jedoch nie: Als Bach 1719 in Halle eintraf, reiste Händel gerade ab. Und dennoch sind die Einflüsse, die diese Komponisten auf ihre Kollegen ausübten, für jeden Musikfreund ein spannendes Erlebnis.

„Musikalisches Tafelkonfekt“ konzertieren seit 2005 gemeinsam. Ein perfektes harmonisches Zusammenspiel, eine technische Brillanz und eine ausdrucksstarke Gestaltung zeichnen das Spiel des Duos aus. Barockmusik vom Allerfeinsten, hinreißend interpretiert und mit Esprit und Temperament sowie enormer Fingerfertigkeit und Musikalität wird von Annette John und Susanne Peuker vorgetragen.

Tickets für 15 € gibt es unter 0345 / 500 90 103, ticket@haendelhaus.de und an der Museumkasse des Händel-Hauses.

Tipp: Die Konzertkarte berechtigt am Konzerttag gleichzeitig zum freien Eintritt in die Ausstellungen des Händel-Hauses.

Beitrag Teilen

Zurück