Weihnachtsmelodien mit Trompete vom Europa Carillon Halle

Marktplatz | Veranstaltung
von hallelife.de | Redaktion

Die Halleschen Carillonneure spielen von Europas größtem Glockenspiel auch an den Advents-Samstagen des 3. und 4. Advent um 16.00 Uhr jeweils ein halbstündiges Adventskonzert. Unter dem Motto „Süßer die Glocken nie klingen…“ sind über dem bunten Treiben des halleschen Weihnachtsmarktes bekannte Weihnachtsmelodien zu hören, die an die Weihnachtsgeschichte erinnern und eine schöne Gelegenheit des kurzen Innehaltens zum Advent bieten.

Ein besonderes Highlight erwartet die Besucher des Weihnachtsmarktes am dritten Advents-Samstag, 14. Dezember 2019, um 16 Uhr: Carillonneur Maximilian Metz wird gemeinsam mit dem Trompeter Bernd Guhlmann aus Halle extra für Trompete und Carillon arrangierte Weihnachtslieder spielen. „Es ist das erste Mal, dass in Halle Trompete und Carillon gemeinsam hörbar werden.“, freut sich Maximilian Metz, Sprecher des Förderkreises „Glockenspiel Roter Turm. „Wir werden bekannte und beliebte Melodien spielen, die gerne auch zum Mitsingen einladen sollen – Süßer die Glocken nie klangen. Wir danken mit dieser musikalischen Geste allen  Förderern und Sponsoren, die mit Ihrem Engagement bisher die Ausbildung der „Halleschen Carillonneure“ und weitere Aktivitäten unterstützten und würden uns freuen, neue „Ausbildungspaten“ zu gewinnen“. Das halbstündige Konzert wird auf Instagram live übertragen. Unter www.instagram.com/glocken.halle  können die Musiker im Glockenstuhl beobachtet werden.

Auch am vierten Advent werden die Carillonneure Davit Drambyan und Johannes Langenhagen die 76 Glocken des Roten Turmes mit weihnachtlichen Melodien zum Klingen bringen.

Vor den Konzerten besteht um 14 Uhr die Möglichkeit, an einer Führung des Stadtmuseums in den Roten Turm teilzunehmen und das Carillon aus der Nähe zu erkunden.

Alle Adventskonzerte sind eine gemeinsame Aktion des Förderkreises Glockenspiel Roter Turm und dem Stadtmuseum Halle.

Beitrag Teilen

Zurück