Carillon im Roten Turm: Kurz-Konzert zur Mittagszeit

Marktplatz | Veranstaltung
von hallelife.de | Redaktion

Das Stadtmuseum Halle und der Förderkreis Glockenspiel Roter Turm haben ein neues musikalisches Angebot entwickelt: Ab Samstag, 16. Mai 2020, erklingt vom Roten Turm jeden Tag um 12 Uhr ein 5-minütiges Glockenspiel. Hallesche Carillonneure haben für das Kurz-Konzert neue Stücke eingespielt, die in den vergangenen Tagen programmiert wurden. 

So ist nach jedem 12 Uhr-Glockenschlag nunmehr ein Glockenspiel aus den Titeln „An der Saale hellem Strande“, „Freude schöner Götterfunken“, „Alle Vögel sind schon da“, „Komm lieber Mai“ und einer Arie aus Händels „Rinaldo“ zu hören. 

„Wir freuen uns sehr über diese klangvolle Aktion, die die kulturelle Vielfalt unserer Stadt einmal mehr unterstreicht. Erste Gästeführer haben bereits angekündigt, die neue Attraktion künftig in ihre Stadtführungen zu integrieren“, sagt Dr. Judith Marquardt, Beigeordnete für Kultur und Sport. Mit der Aktion wollen Stadtmuseum und Förderkreis die Innenstadt stärken. 

Das 12-Uhr-Konzert ergänzt die Glockenklänge, die jeden Tag zur vollen Stunde um 9 Uhr, 15 Uhr und 18 Uhr zu hören sind. Um 13 Uhr erklingt Händels „Halleluja“, gefolgt von jeweils einem Glockenschlag für jedes in den vergangenen 24 Stunden in den Kliniken der Stadt Halle neugeborene Kind. 

Beitrag Teilen

Zurück