Ansätze für eine bessere Infrastruktur und mehr Innovationen

Online-Gesprächsrunde zur Landtagswahl | Veranstaltung
von hallelife.de | Redaktion

Sachsen-Anhalt münzt das „moderne Denken“ noch zu selten in wirtschaftliche Erfolge um: Je 100.000 Einwohner wurden hierzulande laut amtlicher Statistik im Jahr 2020 acht Patente angemeldet, zum Vergleich: bundesweit sind es 51. Im Vorfeld der Landtagswahl 2021 fragt die Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau (IHK) deshalb am 25. Mai 2021 um 17.00 Uhr die Kandidaten der aussichtsreichen Parteien nach ihren Konzepten.

Welche Rahmenbedingungen wollen sie schaffen, damit Unternehmen innovative Produkte und Dienstleistungen anbieten können? Wie hält das Land mit der Digitalisierung schritt? Und wie steht es um die „klassische Infrastruktur“ wie Schiene und Straße? Die heimischen Unternehmen sind auf eine starke Infrastruktur angewiesen, um wachsen zu können – das betrifft nicht nur den „Beton“, sondern auch die „Köpfe“.

 

Der Unternehmer Hans-Joachim Münch – er ist Vorsitzender des IHK-Arbeitskreises für Innovation und Technologietransfer – und IHK-Hauptgeschäftsführer Prof. Dr. Thomas Brockmeier diskutieren darüber mit Matthias Büttner (AfD), Dr. Lydia Hüskens (FDP), Hendrik Lange (Die Linke), Olaf Meister (Bündnis90/Die Grünen), Dr. Katja Pähle (SPD) und Ulrich Thomas (CDU).

 

Interessenten können der Veranstaltung unter www.halle.ihk.de folgen: Im Suchfeld Nr. 5099752 eingeben.

Fragen sind – auch schon vorab – unter der E-Mail-Adresse austausch@halle.ihk.de möglich.

Beitrag Teilen

Zurück