Bürgerforschung auf dem Schiff

Foto Make Science Halle
Saalekreis | Veranstaltung
von hallelife.de | Redaktion

Die Make Science Halle vom 27. bis 30. September in Merseburg

Wissenschaft an Bord: Die Make Science Halle ist ausgestattet mit Forschungsstationen rund um die Themen Wasser, Nachhaltigkeit und Transformation durch (blaue) Bioökonomie. Das Forschungsschiff wird von dem halleschen Verein science2public – Gesellschaft für Wissenschaftskommunikation e.V. betrieben und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im aktuellen Wissenschaftsjahr 2020|21 „Bioökonomie“ gefördert.

Unterstützer des Projekts sind die Hochschule Merseburg, die Hochschule Anhalt, die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und die Kunsthochschule Burg Giebichenstein.

Vom 27. bis 30. September liegt die Make Science Halle an anderen Ufern und ist zu Gast in Merseburg. In der Woche wird es ein buntes Programm für Schulklassen und interessierte Bürger*innen geben. Neben bereits bestehenden Stationen werden auch temporäre Forschungsstationen und Exponate der Hochschule Merseburg vorgestellt werden. Dazu zählen eine Hanf-Ausstellung, die zeigt wie Hanf bei der Herstellung von Naturkosmetik eingesetzt wird oder eine selbstgebaute CO2-Ampel, die die Luftqualität überprüft. Des Weiteren wird bei dem Projekt Erlebniswelt-Chemie vorgestellt, wie ein Chatguide der digitalen Wissensvermittlung dient. Besucher*innen an Bord der Make Science Halle können sich außerdem auf einen Upcycling-Workshop freuen, bei dem Plastikflaschen zu einer Schraubdose weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen über das Forschungsschiff finden Sie unter: https://ms-halle.science/

Beitrag Teilen

Zurück