Die Macht der Commons | Frei, fair und lebendig

Logo Literaturhaus Halle
Buchvorstellung & Gespräch | Veranstaltung
von hallelife.de | Redaktion

Was haben öffentliche Wälder, Linux-Software, solidarische Landwirtschaft und Mietshäusersyndikate gemeinsam? All dies funktioniert nicht über Privateigentum, sondern durch gemeinschaftliche Nutzung ohne Profitmaximierung.

Denn ja, es gibt eine real existierende Alternative zum Kapitalismus, zum untergegangenen Staatssozialismus, zum übermächtigen Markt und Staat. Sie ist menschen- und naturfreundlich. Sie befriedigt Bedürfnisse und produziert Verbundenheit. Sie ist so alt wie die Menschheit und überall auf dem Globus präsent: Die Commons, manchmal auch „Gemeineigentum“ genannt.

In ihrem neuen Buch hat Silke Helfrich die Ergebnisse der Commons-Forscherin und Nobelpreisträgerin Ellinor Ostrom weiterentwickelt und dabei vielfältige Muster herausgearbeitet. Nach der Buchvorstellung im Literaturhaus kommt die Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt dort mit der Autorin und dem Publikum ins Gespräch und fragt wie die Transformation zu einer Lebens- und Wirtschaftsweise gelingen kann, die die Grenzen des Planeten respektiert?

Es moderiert Prof. Dr. Insa Theesfeld (Agrarökonomin der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg).

 

Alle Informationen auf einen Blick:

Mittwoch | 15. Mai 2019 | 19:00 Uhr
Literaturhaus im Kunstforum der Saalesparkasse
Bernburger Straße 8 | Halle

Eintritt frei

Beitrag Teilen

Zurück