Patenschaftsnetzwerk Halle lädt Interessierte zum Informationsnachmittag über Engagement in Patenprojekten

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Engagementmesse | Veranstaltung

Am 1. Oktober können sich Interessierte in der Volkshochschule Halle, Oleariusstr. 7, über zahlreiche hallesche Patenprojekte informieren. Zwischen 15 und 17 Uhr stehen Ansprechpartner und Ehrenamtliche aus mehr als zehn solcher Projekte für Fragen zur Verfügung. “Inzwischen gibt es in Halle eine Fülle an Patenprojekten” berichtet Sulamith Fenkl-Ebert von der Freiwilligen-Agentur.

Patenschaftsnetzwerk Halle lädt Interessierte zum Informationsnachmittag über Engagement in Patenprojekten

“Die Bandbreite ist groß – von Patenschaften für Kinder wie Lese- und Kulturpaten über Sozialpaten bis zu Seniorenpaten” ergänzt die Leiterin des Projekts Lesewelt Halle. Mit der Engagementmesse wolle man eine kompakte Übersicht zu den verschiedensten Patenschaften geben und für freiwilliges Engagement in Patenprojekten werben, heißt es aus der Freiwilligen-Agentur, die im  Patenschaftsnetzwerk Halle vertreten ist.

Teilnehmerinnen können an Infoständen mit Koordinatoren und aktiven Paten ins Gespräch kommen und Näheres über ehrenamtliches Engagement als Pate erfahren. Darüber hinaus werden einzelne Projekte in kurzen Vorträgen näher vorgestellt.

“Das Tolle an einer Patenschaft ist, dass durch die unmittelbare Zuwendung zum Beispiel für Kinder aus benachteiligten Familien oder für ältere einsame Menschen oftmals vertrauensvolle Beziehungen zwischen Alt und Jung entstehen. Paten können gerade für Kinder wichtige Begleiter werden und Mut für die unterschiedlichen Herausforderungen des Lebens machen.” sagt Fenkl-Ebert.

 

Weitere Informationen:

 

Seit einigen Jahren gibt es einen Boom von unterschiedlichsten Patenschaftsprojekten: Vielerorts gründen sich neue Patenschaftsprogramme, so dass inzwischen laut wikipedia in über 1000 großen und kleinen Städten Deutschlands mehr als 1.500 Patenschaftsprogramme entstanden sind.

Auch in Halle werden immer mehr Patenschaftsprojekte gegründet, in denen sich Menschen für andere ehrenamtlich einsetzen. Diese Patenprojekte haben sich im Patenschaftsnetzwerk Halle zusammengeschlossen und werben für ehrenamtliche Patenschaften. Darunter sind beispielsweise Patenschaften für Kinder und Jugendliche wie “Max geht in die Oper”, Lese- und Lernpaten oder “Lernengel”. Auch Spielplatzpaten bieten ein interessantes Tätigkeitsfeld für Menschen, die sich in ihrer Nachbarschaft für attraktive Spielplätze einsetzen möchten. Weitere Beispiele für Patenschaftsprojekte sind Kulturpaten, Familienpaten, Sprachpaten oder Seniorenpaten. Ganz  neu sind auch Einrichtungen dabei, die Paten für Menschen mit Behinderung suchen.

Informationen zu Patenprojekten in Halle bietet die Website www.patenschaften-halle.de.

Beitrag Teilen

Zurück