Sechstes kleines, feines Lesefest in Halle zur Leipziger Buchmesse

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

„Halle liest mit“ | Veranstaltung

„Halle liest mit“ vom 8. bis 22. März 2016 begleitend zur Leipziger Buchmesse.

Das 15-tägige Lesefest „Halle liest mit“ hält 38 Lesungen mit 39 Autoren, eine Ausstellungseröffnung und Führungen an 22 verschiedenen zum Teil besonderen Leseorten in Halle bereit wie in der Gedenkstätte Roter Ochse, bei Radio Corax, im Nähcafé oder in der Kellerbar „Black Angel“. 

Sechstes kleines, feines Lesefest in Halle zur Leipziger Buchmesse

Ein Höhepunkt ist die „3. Kriminacht im Landgericht“ mit gleich acht parallelen Krimi-Lesungen (Mit, 16. März, ab 19.00 Uhr, im Landgericht Halle). Mit dabei sind Kriminacht-Spezialisten wie der Zorn-Autor Stephan Ludwig mit seinem fünften und aktuellen Krimi „Zorn – Kalter Rauch“. Tim Herden, Autor und ARD-Korrespondent, bringt seinen aktuellen Hiddensee-Krimi „Harter Ort“ mit nach Halle. Astrid Korten liest aus ihrem neusten Thriller „Eiskalte Verschwörung“. Peter Godazgar bringt kabarettistische Kurzkrimis zu Gehör aus „Der tut nix, der will nur morden!“. Zur Kriminacht im Landgericht wird zum dritten Mal in das mehr als 100-jährige Landgericht (vor)geladen. 

Ein weiterer Tipp: City-Frontmann Toni Krahl erzählt mit „Rocklegenden“ Autobiografisches aus 25 Jahren bewegtem Musikerleben (Di, 15. März, 20.15 Uhr, Thalia Buchhandlung). Das Lesefest bietet zusätzlich sieben Lesungen für Kinder und Jugendliche sowie eine Literaturwerkstatt (Sa., 19. März, 11.30 Uhr, im Welcome-Treff am Waisenhausring 2).

Im sechsten Jahr stimmt das kleine Lesefest in der Händelstadt Halle auf die Buchmesse in Leipzig ein. Parallel wirbt die Händelstadt Halle (Saale) gemeinsam mit acht halleschen Verlagen auf der Leipziger Buchmesse (17. bis 20. März) in der großzügigen „hallesaale*-Lounge“ (Halle 5, Stand F 311). Damit gelingt ein literarischer Brückenschlag zwischen Leipzig und Halle.  

Das Literaturfest organisiert der Mitteldeutsche Verlag in Kooperation mit der Leipziger Buchmesse und weiteren halleschen Partnern im Auftrag der Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH. Das Programmheft zum Lesefest „Halle liest mit“ liegt in der halleschen Tourist-Information und weiteren öffentlichen Einrichtungen, Kneipen, Cafés und Restaurants in Halle aus.

Eintrittskarten sind an der Abendkasse des jeweiligen Veranstaltungsor­tes erhältlich. Ausnahme ist die „3. Kriminacht im Landgericht“. Karten dafür verkauft die Tourist-Information Halle (Saale) ab 1. März 2016. Das Programm zum Download: www.halle-tourismus.de

 

Kartenverkauf „3. Kriminacht im Landgericht“ ab 1. März 2016, 5,00 Euro p.P.:

Tourist-Information Halle (Saale) /  Marktplatz 13 / 06108 Halle (Saale)

Tel.: 03 45-122 99 84 / E-Mail: touristinfo@stadtmarketing-halle.de

Eintrittskarten für die Leipziger Buchmesse sind ebenfalls in der Tourist-Information Halle erhältlich. Hin- und Rückfahrt am Besuchstag mit dem Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV) ist inklusive.    

 

DAS PROGRAMM IM ÜBERBLICK

Dienstag, 8. März

18:00 Uhr: Lesereihe „Über Land. Die Provinz im Zentrum zeitgenössischer Literatur“; Regina Scheer „Machandel“  (Knaus Verlag), Kulturstiftung des Bundes

 

Mittwoch, 9. März

18:00 Uhr: Ausstellungseröffnung; anschließende Öffnungszeiten: 10. März bis 27. März 2015, 14:00 bis 19:00 Uhr; Arbeiten von Studierenden zum breiten medialen Umgang mit Text, Schrift und Sprache,  Burg Galerie im Volkspark

 

Montag, 14. März

19:00 Uhr: Mario Schneider und Ralf Meyer lesen aus „Die Frau des schönen Mannes“ und „Sonette bei den Brombeeren“ (Mitteldeutscher Verlag), f2 - halle für kunst

 

Dienstag, 15. März

9.30 Uhr: „Reise ins Land der Medien“: Kinder entdecken auf geheimnisvolle Weise die Bibliothek und erfahren was eine „Pippilothek“ ist (um telefonische Voranmeldung wird gebeten: 0345/8048645), Stadtteilbibliothek West

 

18:00 Uhr: Bettina Hahnloser präsentiert „Revolution beim schwarzen Kaffee. Hedy Hahnloser-Bühler. Kunstsammlerin und Mäzenin“ (NZZ Libro), Kunstmuseum Moritzburg

 

20:15 Uhr: Toni Krahl liest aus „Rocklegenden“ (Verlag Neues Leben), Thalia Buchhandlung

 

Mittwoch, 16. März

9.30 Uhr: „Der Frühling naht, bald ist´s soweit: Es kommt die schöne Osterzeit…“, Geschichten, Gedichte und Lieder über den Frühling und Osterbräuche der Welt, (um telefonische Voranmeldung wird gebeten: 0345/8048645), Stadtteilbibliothek West

 

9.30 Uhr:  Auf Spurensuche, Bilderbüchersuchspiel mit Bücherschatzkiste und Vorstellen von lustigen, spannenden und originellen Bilderbüchern, (um telefonische Voranmeldung wird gebeten: 0345/2214729), Zentralbibliothek

 

19:00 Uhr: 3. Kriminacht (CW Niemeyer Verlag, Emons Verlag, Headroom Verlag, Fischer Verlag, Mitteldeutscher Verlag, Bookspot Verlag, KBV-Verlag, Haymon Verlag), Ticketverkauf in der Tourist-Info im Marktschlösschen, Kriminacht im Landgericht Halle

 

19:30 Uhr: Julia Semmer „George Frideric Handel. Ein Hallenser in London.“ (Hasenverlag Halle), Händel-Haus

 

19:30 Uhr: Thomas Glavinic liest aus „Der Jonas-Komplex“ (S. Fischer Verlag), Literatur im Volkspark

 

Donnerstag, 17. März

9:00 Uhr: Das Mond-Ei von Salah Naoura gelesen von Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek

(um telefonische Voranmeldung wird gebeten: 0345/2214729), Zentralbibliothek

 

10:00 Uhr: Lucie Göpfert liest aus „Die Pinguine finden ihr Glück“ (Droemer Knaur Verlag), Literatur im Volkspark

 

18:30 Uhr: Falko Schilling präsentiert „Die Zeugen Jehovas in der SBZ/DDR 1945 bis 1951. Neuanfang, Behinderung und Verfolgung“ (Mitteldeutscher Verlag), BSTU-Außenstelle Halle

 

19:30 Uhr: Ulrich Peltzer liest aus „Das bessere Leben“ (S. Fischer Verlag), Literatur im Volkspark

 

20:00 Uhr: Ines Witka liest aus ihrem erotischen Roman „Perle um Perle“ (Konkursbuch Verlag), Black Angel

 

20:15 Uhr: Christina Auerswald liest aus ihrem historischen Roman „Magdalenes Geheimnis“ (Mitteldeutscher Verlag), Thalia Buchhandlung

 

20:30 Uhr: „urbane GESCHICHTEN einer nicht so fernen Heimat - Zukunft liegt in der Literatur - Neue Texte fürs Futur“, Literaturperformances von den KiloGraphen, Karsten Steinmetz & Herbert Beesten, Palais`S

 

20:30 Uhr: Val McDermid präsentiert  „Anatomie des Verbrechens“ (Knaus Verlag), Institut für Anatomie und Zellbiologie

 

Freitag, 18. März

 

10:00 Uhr: Gunter Preuß liest aus „Wer lesen kann, der hat gut lachen“ (Leipziger Kinderbuchverlag Leipzig), Stadtbibliothek

 

18:00 Uhr: Horst Böttge liest aus „Drangsaliert und dekoriert - Von der Kunst des Überlebens in der DDR“ (Mitteldeutscher Verlag), Roter Ochse

 

19:00 Uhr: Mirijam Günter liest aus „Die Stadt hinter dem Dönerladen“ (Größenwahn Verlag), Radio Corax

 

19:30 Uhr: U. S. Levin liest aus „Frauen sind die besseren Männer“ (Mitteldeutscher Verlag), f2 - halle für kunst


19:30 Uhr: Judith Kuckart liest aus „Dass man durch Belgien muss auf dem Weg zum Glück“, (DuMont Buchverlag), Literatur im Volkspark

 

20:00 Uhr: Lyrik-Lesung mit musikalischer Begleitung: Susanne Stephan liest aus „Haydns Papagei“ (Klöpfer & Meyer), Phonokel

 

Samstag, 19. März

 

11:30 Uhr: Literaturwerkstatt mit Autorin Mirijam Günter, WELCOME Treff Café,

 

11:00 Uhr: Andreas Herzau „#francke. Ein fotografischer Essay über die Franckeschen Stiftungen“, Ausstellungseröffnung mit literarischer Performance der Bachmann-Preisträgerin Nora Gomringer, begleitet vom Leipziger Schlagzeuger Philipp Scholz, Franckesche Stiftungen Halle - Freylinghausensaal

 

16:00 Uhr: Michael G. Fritz liest aus „Ein bisschen wie Gott“ (Mitteldeutscher Verlag), Hotel Esprit

 

16:00 Uhr: Marion Schneider stellt den Interviewband „Orgasmus“ vor (Konkursbuch Verlag), Café Feez

 

17:00 Uhr: Daniel Zipfel liest aus „Eine Handvoll Rosinen“ (Verlag Kremayr & Scheriau), WELCOME Treff Café

 

19:00 Uhr: Matthias Marx liest aus G. K. Chesterton „Vier verehrungswürdige Verbrecher“ (Four Faultless Felons), Die Andere Bibliothek

 

Sonntag, 20. März

 

14:00 Uhr: Constanze Derham „Neues Leben für alte Kleider“ (BuchVerlag für die Frau), Nähcafé am Reileck

 

16:00 Uhr: „Gemengelage – Präsentation der Sonderausgabe 1/2016 der Literaturzeitschrift oda“ mit Grit Kurth, Ralf Meyer, Dieter Mucke und Helmut Richter (dr. ziethen verlag), Stadthaus Halle

 

Dienstag, 22. März

 

19.30 Uhr: Lesung mit Sven Frotscher „Das stählerne Herz von Halle“ (Mitteldeutscher Verlag), Zentralbibliothek

 

Alle Lese- und Ausstellungsorte in der Übersicht:

  • Black Angel Halle, Ludwig-Wucherer-Straße 42 / Tel.: 0178 524 7319

  • BStU-Außenstelle Halle, Blücherstraße 2 / Tel.: 0345 644 10

  • Café Feez (Kongress- und Kulturzentrum ), Franckestraße 1 / Tel.:  0345 689 20811

  • F2 - halle für Kunst, Fährstraße 2 / Tel.: 0345 550 7510

  • Frankesche Stiftungen, Franckeplatz 1 / Tel.: 0345 212 7450

  • Gedenkstätte Roter Ochse, Am Kirchtor 20 b / Tel.: 0345 220 1331

  • Händel-Haus Halle, Große Nikolaistraße 5 / Tel.: 0345 500 900

  • Hotel Esprit, Torstraße 7 / Tel.: 0345 212 200

  • Institut für Anatomie und Zellbiologie (Hörsaal), Große Steinstraße 52 / Tel.: 0345 557 1701

  • Kulturstiftung des Bundes, Franckeplatz 2 / Tel.: 0345  299 70

  • Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale), Friedemann-Bach-Platz 5 / Tel.: 0345 212 590

  • Landgericht Halle, Hansering 13 / Infos über Tourist-Information / Tel.: 0345 122 9984

  • Nähcafé am Reileck, Reilstraße 126 / Tel.: 0176 982 68349

  • Palais`S, Ankerstraße 3c / Tel.: 0345 977 2651

  • phonokel e. V., Große Brunnenstraße 20 / Tel.: 0176 444 26052

  • Radio Corax, Unterberg 11 / Tel.: 0345 203 6841

  • Zentralbibliothek, Salzgrafenstraße 2 / Tel.: 0345 221 4707

  • Stadtteilbibliothek West, Zur Saaleaue 25a / Tel.: 0345 804 8645

  • Stadthaus Halle, Marktplatz 2 / Tel.: 0345 122 9984

  • Thalia Buchhandlung, Marktplatz 3 / Tel.: 0345 293 70

  • Volkspark, Schleifweg 8a / Tel.: 0345 775 1523

  • WELCOME Treff Café, Waisenhausring 2 / Tel.: 0345 135 348 61

Beitrag Teilen

Zurück