Die Leipziger Versicherungs- und Fondsmesse lädt ein

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

LVFM | Verbraucher

Versicherungen sind ein (deutsches) Gesellschaftsphänomen, das sich von einer cleveren Idee zum absoluten Muss entwickelt hat. In Deutschland gibt es daher nichts, was sich nicht versichern lässt. Haustiere, eigene Körperteile, Pflanzen; Versicherungen gegen Naturkatastrophen, Raub, Diebstahl – es gibt Versicherungsangebote für nahezu alles. Dadurch ist auch die Zahl der Versicherungsunternehmen in den letzten Jahren rasant angestiegen.

Die Leipziger Versicherungs- und Fondsmesse lädt ein

Bereits 2011 lag die Zahl bei 609, nun sind es bereits einige hundert mehr. In diesem Markt noch die Übersicht zu behalten, geschweige denn die Spreu vom Weizen trennen zu können, kann sich als überaus schwierig entpuppen. Nicht umsonst gibt es eine Zweigwirtschaft des Beratertums, die fast genau so viel Umsatz macht wie die Versicherungen selbst. Denn wer den Durchblick durch Vertragsklauseln und Angebote behalten möchte, sucht sich am besten einen unabhängigen Berater, der aus Vertragsdeutsch eine allgemein verständliche Sprache macht.

Wer sich diese finanzielle Hürde nicht leisten kann oder möchte, der muss selbst nach Erklärungen und cleveren Vergleichen suchen. Eine Möglichkeit besteht darin, dieses Jahr die LVFM zu besuchen, die im Mai zum zehnten Mal statffinden wird. Die Leipziger Versicherungs- und Fondsmesse wird am 7. Mai zwischen 9 und 16 Uhr ihre Türen auf dem Gelände der Leipziger Messe öffnen. Dazu kann man sich online anmelden. Was nach einer Unternehmens-Messe klingt, ist allerdings auch für den Privatkunden hilfreich. Besonders die Vorträge richten sich an die Branche sowie Verbraucher. Themen wie Gemeinnützigkeit und Transparenz werden Kernpunkt der Präsentationen sein, vor allem in Zeiten zahlreicher Skandale werden diese auf besonderes Interesse stoßen.

Abgerundet wird das Programm von mehreren Podiumsdiskussionen, bei denen jeder die Chance hat, sich für mehrere Themen einzutragen und mitzudiskutieren. So verzichtbar manche Versicherungsangebote auch sein mögen, manche Policen sind wirklich nötig. Dies gilt spätestens dann, wenn es an die Familienplanung geht. Junge Leute hingegen haben oft Schwierigkeiten, parallel zu Abitur, Studium oder Ausbildung an solche Formalitäten zu denken. Die Webseite Einstieg.com ist für genau diesen Fall eine Möglichkeit, sich ein wenig mit dieser Thematik auseinander zu setzen. In der Kundenrubrik wird das Unternehmen ERGO samt Angebot und Service-Leistungen im Detail beschrieben, sodass man bereits eine gute Vorstellung von der Versicherung bekommt. Denn um Themen wie Altersvorsorge und Arbeitsunfähigkeitsversicherung sollte man sich auch als junger Mensch kümmern, da die Konditionen für Beiträge und Zinsen noch besonders günstig sind. Später werden Versicherungen oft weitaus teurer.

Beitrag Teilen

Zurück