Bundesweite Aktionswoche Schuldnerberatung

Verbraucherzentrale | Verbraucher
von hallelife.de | Redaktion

„WEG MIT DEN SCHULDEN!“ so das Motto der Aktionswoche Schuldnerberatung 2018. Die Schuldner- und Insolvenzberatungsstelle der Verbraucherzentrale beteiligt sich an der bundesweiten Aktionswoche Schuldnerberatung 2018 mit einem zusätzlichen Sprechtag am 05. Juni von 9 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr und einem Aktionstag am 07. Juni 2018 von 10 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr.

Die Stadt Halle bleibt auch 2018 weiterhin lokaler Brennpunkt von Überschuldung. Halle weist zum Stichtag 01. Oktober 2017 mit einer Schuldnerquote von 16,63 % die mit Abstand höchste Schuldnerquote in den kreisfreien Städten Ostdeutschlands auf.

Hauptgründe für die hohe Anzahl überschuldeter Menschen sind Arbeitslosigkeit, Niedriglöhne, Krankheit, Trennung und Scheidung und zunehmend auch ein falsches Konsumverhalten. Die Überschuldung führt meist zu einer Destabilisierung der Existenz in den rechtlichen, wirtschaftlichen, sozialen, psychischen und gesundheitliche Bezügen. Für die betroffenen Menschen stellen sich immer wieder die gleichen Fragen: Wie geht es weiter? Was mache ich mit meinen Schulden? Wohin geht mein Weg?

Überschuldete Menschen brauchen nach Auffassung der Verbraucherzentrale Begleitung, Stabilisierung und Unterstützung.
Die soziale Schuldner- und Insolvenzberatung verfügt über ein umfangreiches und wirksames Konzept zur Bewältigung des Problems privater Überschuldung und zeigt Wege aus und mit den Schulden auf.

Mit unserem Angebot informieren wir über den Ablauf der Beratung, Haushaltsplanung, Schuldnerschutz, Zwangsvollstreckung, Regulierungsmöglichkeiten, Verbraucherinsolvenzverfahren und stehen für weitere Fragen zur Verfügung.

 

Schuldner- und Insolvenzberatungsstelle

Steinbockgasse 1
06108 Halle (Saale)

Tel. (03 45) 2 98 03 73
Fax (03 45) 2 98 03 79
bst.schuldner@vzsa.de

Öffnungszeiten:
Mo 14-18 Uhr
Mi 9-12 Uhr /14-18 Uhr

Beitrag Teilen

Zurück