Mit diesen Spielen hat man im Casino die besten Gewinnchancen

Welt der Spiele | Verbraucher
von hallelife.de | Redaktion

Casinos werden insbesondere im Internet immer beliebter. Allein in Deutschland spielen jährlich über 4 Millionen Menschen mindestens einmal im Jahr in einem Casino. Dabei kann man in einem Casino ganz schön viel falsch machen. Am Ende gewinnt im Casino immer die Bank – deswegen ist das Glücksspiel ein so lukratives Geschäft. Aber es gibt ein paar Tipps und Tricks, wie man als Spieler seine eigenen Gewinnchancen ein gutes Stück erhöhen kann.

Dieser Artikel zeigt Ihnen, mit welchen Spielen Sie in einem Casino am besten fahren und von welchen Spielen Sie auf jeden Fall die Finger lassen sollten.

Wenn Sie in einem der zahlreichen Online-Casinos spielen oder in ein klassisches Casino gehen, sehen Sie eine unglaubliche Zahl von verschiedenen Spielen. Fast alle Casinos bieten klassische Spiele wie Roulette, Blackjack, Poker, Bacarrat oder Keno an. Und alle bieten auch eine große Auswahl an Spielautomaten und Video-Slots. Im durchschnittlichen Online-Casino finden Sie hunderte verschiedene Spielautomaten und im Internet gibt es Casinos, die mehr als zehn verschiedene Blackjack-Varianten anbieten. Das Casino PlayFrank zum Beispiel bietet gleich 1.800 verschiedene Spielautomaten an.

Diese große Auswahl ist für Einsteiger erst einmal verwirrend. Welche Spiele sind gut, welche sind schlecht? Wo kann man Geld gewinnen? Wo wird man abgezogen?

Wählen Sie Spiele mit guten Quoten

Bevor Sie anfangen zu spielen, ist es wichtig, die Casino-Spiele mit den besten Quoten und dem niedrigsten Hausvorteil zu kennen. Denn diese Spiele sind die besten für den Spieler. Wenn Sie Casinospiele mit einem niedrigen Hausvorteil spielen, haben Sie eine höhere Chance, Geld zu gewinnen. Wenn der Hausvorteil eines Spiels hoch ist, ist das für Sie als Spieler nachteilig.

Was genau der Hausvorteil ist, erklären wir gleich. Es ist auf jeden Fall wichtig, den Hausvorteil der Spiele, die sie spielen wollen, zu kennen. Als Spieler können Sie bessere Entscheidungen treffen, wenn Sie den Hausvorteil des Spiels kennen. Sie können so etwa die richtige Spiel- oder Wettstrategie bei Blackjack oder Video Poker spielen und eine gute Strategie kann den Vorteil des Hauses weiter verringern.

Wir erklären erst einmal den Hausvorteil und zeigen dann, welche Spiele für Sie am besten sind, wenn Sie in Casinos Geld setzen wollen.

Was bedeutet der Hausvorteil bei einem Casinospiel?

Der Hausvorteil ist ein Vorteil, den das Casino in seine Spiele integriert hat. Das ist der Vorteil, den das Casino im gegenüber den Spielern hat. Der Hausvorteil ist immer ein Prozentsatz und jedes Casinospiel hat einen Hausvorteil. Casinos sind kommerzielle Unternehmen und ihr Geschäftsmodell ist es, Geld zu verdienen. Jedes Spiel muss also einen bestimmten Hausvorteil haben.

Wie also funktioniert dieser Hausvorteil?

Nehmen wir als Beispiel ein Casinospiel mit einem Hausvorteil von 4 Prozent. Das bedeutet, dass das Casino bei diesem Spiel einen durchschnittlichen Gewinn von 4 Euro pro 100 Euro Einsatz macht. Beachten Sie, dass es sich um einen durchschnittlichen Satz handelt. Der 4-prozentige Hausvorteil ist eine durchschnittliche Zahl über einen sehr langen Zeitraum.

 

Je niedriger der Hausvorteil, desto besser ist das Spiel für den Spieler. Wenn der Hausvorteil hingegen hoch ist, verdient das Casino mehr Geld. Es ist also immer am besten, Casinospiele mit einem möglichst niedrigen Hausvorteil zu spielen.

Zumindest in Deutschland sind Casino verpflichtet, bei den Spielen den Hausvorteil anzugeben. Bei Spielautomaten können Sie zum Beispiel jederzeit den Auszahlungsprozentsatz überprüfen. Dies ist der Prozentsatz, den die Spiele im Durchschnitt auszahlen. Der Auszahlungsprozentsatz ist fast dasselbe wie der Hausvorteil. Wenn ein bestimmtes Spiel einen Auszahlungsprozentsatz von 95% hat, ist der Hausvorteil 100% - 95% = 5%. Je höher der Auszahlungsprozentsatz, desto besser für den Spieler.

Die 5 Casino-Spiele mit dem niedrigsten Hausvorteil

Hier zeigen wir Ihnen die Casinospiele mit dem niedrigsten Hausvorteil. Beachten Sie, dass der Hausvorteil auf Durchschnittswerten basiert. Der Hausvorteil geht bei jedem Spiel davon aus, dass sie die perfekte Strategie spielen. Spieler, die ungeschickt und ungeduldig spielen, verlieren auf lange Sicht mehr Geld.

1. Video Poker (Jacks or Better) - 0,4% Hausvorteil

Das Spiel mit dem generell niedrigsten Hausvorteil ist das Video-Pokerspiel „Jacks or Better“. Um den niedrigsten Hausvorteil zu erreichen, müssen Sie die richtige Strategie spielen und mit dem maximalen Einsatz (5 Münzen) spielen. Jacks or Better ist insbesondere in den USA und in den Online-Casinos in den Vereinigten Staaten sehr beliebt. Dieses Spiel ist an Automaten in vielen klassischen Casinos und in den allermeisten Online-Casinos verfügbar.

2. Blackjack - 0,5% Hausvorteil

Eines der beliebtesten Casinospiele ist Blackjack. Blackjack ist spannend und ziemlich einfach zu spielen. Wenn Sie die richtige Blackjack-Strategie spielen, ist der Hausvorteil dieses Spiels sehr niedrig. Blackjack ist das wohl beste Spiel, das man in praktisch jedem Casino findet. Wichtig ist jedoch, dass man sich beim Spiel penibel an die korrekte Strategie hält, ansonsten schenkt man dem Casino auf lange Sicht Geld.

3. Spielautomaten in Online-Casinos - ab 1% Hausvorteil

Online Slots sind die beliebtesten Spiele in den Online Casinos. Sie finden über 500 verschiedene Slot-Spiele im durchschnittlichen Online Casino. So kann man viele verschiedene Spiele wählen. Es gibt einige Online-Slots mit einem minimalen Hausvorteil von 1% oder 2%. Insbesondere Anbieter wie NetEnt und Williams Interactive bieten eine Auswahl an Spielen mit einem sehr niedrigen Hausanteil. Jeder Onlinespielautomat hat eine Infotafel mit den Spielregeln. Dort findet man auch – in der Regel eher kleingedruckt – die Auszahlungsquote. Gut sind Automaten ab 96% (das sind 4% Hausvorteil), aber man findet auch immer mal wieder Spiele mit noch besseren Quoten.

Wir haben hier ein paar Infos zu Spielautomaten zusammengefasst: 5 Fakten über Spielautomaten, die Sie bestimmt nicht kennen.

4. Baccarat - 1,1% Hausvorteil

Baccarat wird auch Punto Banco genannt. Dieses Spiel ist sehr beliebt in klassischen Casinos und wird um hohe Beträge spielt. In Online-Casinos wird das Spiel auch immer beliebter. Einer der Gründe für die Beliebtheit ist der niedrige Hausvorteil, wenn man mit der richtigen Strategie spielt. Diese ist übrigens sehr einfach: Immer auf den Banker setzen und niemals Nebenwetten eingehen.

5. Französisches Roulette - 1,35% Hausvorteil (bei einfachen Wetten)

Vom Roulette gibt es viele verschiedene Varianten. Das französische Roulette mit der La-Partage-Regel ist die interessanteste Roulette-Variante, da es einen Hausvorteil von nur 1,35% hat. Diesen Hausvorteil gibt es jedoch nur bei einfachen Wetten. Das sind Wetten wie Schwarz / Rot oder Gerade / Ungerade. Wenn Sie andere Wetten platzieren, hat das Spiel einen Hausvorteil von 2,7%.

Diese Spiele sollten Sie meiden

Natürlich gibt es auch Casinospiele mit einem unverhältnismäßig hohen Hausvorteil. Wenn Sie Ihre Gewinnchancen erhöhen wollen, sollten Sie diese Spiele auf jeden Fall vermeiden.

  • Spielautomaten in klassischen Casinos - bis zu 15% Hausvorteil

  • Keno - bis zu 29% Hausvorteil

  • Rubbellose – bis zu 55% Hausvorteil

  • Glücksrad (Wheel of Fortune) - bis zu 22% Hausvorteil

  • Amerikanisches Roulette (mit Doppelnull) - 5,3% Hausvorteil

Beitrag Teilen

Zurück