Nachhaltige Schulranzen & Rucksäcke: Grüner Start für ABC-Schützen

Schule | Verbraucher
von hallelife.de | Redaktion

Was bedeutet eigentlich Nachhaltigkeit?

Überall hört man den Begriff „Nachhaltigkeit“, sei es in Bezug auf die Wirtschaft, Gesellschaft oder Ökologie. Da alle Vorgänge in diesen drei Bereichen miteinander vernetzt sind, scheint dies letztendlich notwendig. Doch was bedeutet Nachhaltigkeit nun für uns?

Das öffentliche, wirtschaftliche und private Handeln darf nicht isoliert erfolgen, sondern sollte sich den Wechselwirkungen zwischen den Bereichen Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft bewusst sein. Daher bedeutet eine nachhaltige Entwicklung auch mehr als nur Umweltschutz. So muss allen klar sein, dass das heutige Handeln jedes Einzelnen einen großen Einfluss auf zukünftige Generationen hat.

Viele Unternehmen sind sich dessen zu 100% bewusst und versuchen diesen Umstand auch in ihren Unternehmensprozessen widerzuspiegeln.

Welche Zeichen für Nachhaltigkeit gibt es?

Immer mehr Verbraucher beschäftigt das Thema „Nachhaltigkeit“ und so rückt es unaufhörlich in den Vordergrund, nicht zuletzt auch bei den Kaufentscheidungen der Verbraucher. Gerade wenn es um die nächste Generation geht, sind Eltern bemüht, als Vorbild für ihre Kinder zu fungieren, sprich zu einem nachhaltigen Leben dieser beizutragen. Und so stehen bestimmte Gebrauchsgüter ganz besonders im Fokus vieler Familien mit Kindern.  

Da ist es nicht verwunderlich, dass sich Laden- und Onlineshop-Besitzer ausgerechnet im Bereich von Schulbedarf, Schulranzen und Rucksäcken mit diesem Thema beschäftigen und auf Produkte setzen, die den Ansprüchen der Verbraucher in Bezug auf nachhaltige Produkte gerecht werden können. Viele Shops wie zum Beispiel https://www.schulranzen-onlineshop.de/nachhaltig zeigen bereits, dass eine Umsetzung in die Tat durchaus möglich ist - und ermöglichen so den Eltern mit ihren ABC-Schützen einen „Grünen Start“ in den neuen Lebensabschnitt.

Es gibt bereits mehrere Produktzertifikate, Labels und Auszeichnungen, welche dem Verbraucher als Orientierung dienen und ihn beim Schultaschen- und Rucksack-Kauf unterstützen können. Und so schauen viele umweltbewusste Eltern ganz genau, was sie für ihre Kinder kaufen.

Hier einmal ein paar Beispiele:

ClimatePartner

Ein ClimatePartner gewährleistet eine klimaneutrale Herstellung seiner Produkte. Dabei kann der gesamte CO2 eines Produktes oder einer Firma eingesehen und festgestellt werden, ob und wann die CO2 Bilanz bereits ausgeglichen und welches Klimaprojekt unterstützt wurde.

Oeko Tex Standard 100

Dieses Label gehört zu den weltweit bekanntesten für schadstoffgeprüfte Textilen. Die mit diesem Label ausgezeichneten Produkte sind auf Schadstoffe geprüft und als humanökologisch unbedenklich eingestuft.

100% PFC Free Siegel

Produkte mit diesem Label sind mit einer umweltfreundlichen PFC-freien Beschichtung imprägniert. PFC´s sind perlfluorierte und polyfluorierte Chemikalien, die einen großen Anteil zur Umweltverschmutzung beitragen und welche vom Menschen über die Nahrung und das Trinkwasser aufgenommen werden. Sie können zu Gesundheitsschädigungen beitragen.

Nachhaltiges Leben

Nachhaltig zu leben und zu arbeiten gehört für viele große als auch kleine Unternehmen schon seit einiger Zeit zum Alltag. Doch auch Familien können natürlich ihren Beitrag dazu leisten. So kann nachhaltiges Handeln im Haushalt und beim Konsum dazu beitragen, dass die Umwelt weniger belastet wird.

Viele Produkte, die das Energiesparen erleichtern sind bereits verfügbar und müssen nicht immer teurer als herkömmliche Produkte sein. Einheimische Produkte zu kaufen, entlastet ebenfalls die Umwelt, denn sie haben kürzere Transportwege. Und den Müll ordentlich zu trennen, ist eine ganz einfache Möglichkeit, um das Familienleben nachhaltig zu gestalten. Das Einkaufverhalten von Kindern können bewusste Eltern schon sehr früh beeinflussen und sie damit ganz natürlich zur Nachhaltigkeit erziehen. Dazu tragen nicht zuletzt auch die oben bereits erwähnten und mit ihnen noch weitere Nachhaltigkeitslabel bei.

Ist Nachhaltigkeit teuer?

Nachhaltigkeit muss durchaus nicht teuer sein. Sie verändert allerdings unweigerlich das Konsumverhalten. Wer insgesamt weniger konsumiert, sorgt damit für eine gute Umweltbilanz. Das heißt nicht, dass Nachhaltigkeit Verzicht bedeutet. Es bedeutet einfach nur, dass man sich des Öfteren die Frage stellt, ob ein bestimmtes Produkt in diesem Moment unbedingt benötigt wird. Ist die Antwort „nein“ bedeutet das nicht Verzicht, sondern im Gegenteil, den Gewinn von Zeit, Geld und Fantasie. Und Nachhaltigkeit kann auch bedeuten, anstatt der angesagten acht Modetrends im Jahr eben nur 2 davon mitzumachen und dafür dann lieber ein Produkt zu kaufen, welches mit einem Label für Nachhaltigkeit ausgestattet ist.

Beitrag Teilen

Zurück