Verwerten statt verschwenden

Tipps und Tricks zum nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln | Verbraucher
von hallelife.de | Redaktion

Vom Acker bis zum Privathaushalt - entlang der Lebensmittelversorgungskette entstehen in Deutschland jedes Jahr rund 12 Millionen Tonnen Lebensmittelabfälle. Um Ressourcen zu schonen wird es immer wichtiger, diese Abfälle zu verringern. Aus diesem Grund starten die Verbraucherzentralen ein neues Online-Informationsangebot, das allerlei Wissenswertes für eine wertschätzende Behandlung von Lebensmitteln bereitstellt. 

„Lebensmittelverschwendung lässt sich deutlich reduzieren, wenn man bewusst einkauft und die Lebensmittel richtig lagert“, sagt Ina Volkhardt aus dem Referat Lebensmittel der Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt.

Interessierte können sich über die Ursachen von Lebensmittelabfällen entlang der Wertschöpfungskette informieren und erhalten Tipps zum Umgang mit schnell verderblichen Lebensmitteln. Eltern und Lehrkräfte finden zudem Hilfestellungen, um Kinder und Jugendliche für den nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln fit zu machen. „Spielerisch kann man auf der Seite auch das eigene Wissen testen, so z. B. zum kritischen Umgang mit Werbeversprechen, die zum Kauf animieren“, so Volkhardt.

„Wer darüber hinaus Fragen rund um Verschwendung, Lagerung und Haltbarkeit von Lebensmittel hat, kann auch einen persönlichen Beratungstermin ausmachen“ so Volkhardt. Dazu kann über das landesweite Servicetelefon unter (0345) 29 27 800 ein Termin für eine kostenlose Beratung vereinbart werden.

Das Online-Informationsangebot www.verbraucherzentrale.de/geniessen-statt-wegwerfen.de der Verbraucherzentralen wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft finanziert.

Beitrag Teilen

Zurück