Wie die Corona-Krise die Preise umgestaltet

Verbrauchertipps | Verbraucher
von hallelife.de | Redaktion

Die Corona-Krise sorgt auch bei immer weitergehenden Lockerungen für tiefe Einschnitte in die Wirtschaft. Dies hat auch Auswirkungen für die Verbraucher. Die Effekte zeigen kein einheitliches Bild. Während einige Produkte tendenziell günstiger werden, werden andere hingegen teurer.

Gestiegen sind die Preise unter anderem bei frischen Lebensmitteln und bei Medikamenten. Der Anstieg der Lebensmittelpreise für frische Produkte ist auf mehrere Ursachen zurückzuführen. Durch die Corona-bedingten Grenzschließungen und Einreisehindernisse konnten viele Landwirte nicht wie üblich in großem Maße Saisonarbeiter aus dem Ausland einstellen. Durch die teilweise Schließung von Gastronomie und Hotellerie ist zudem ein großer Kundenstamm weggefallen. Insgesamt sind die Verbraucher aufgrund eigener finanzieller Unsicherheiten zurückhaltender, was den Kauf hochwertigerer Produkte wie frisches Fleisch betrifft.


Dass die Medikamentenpreise steigen, ist eine offensichtliche Folge der Corona-Pandemie. Medikamente und Schutzausrüstung werden in einem höheren Maße nachgefragt. Krankenhäuser als auch Verbraucher decken sich großflächig mit diesen Produkten ein. Dementsprechend wird das Angebot knapp und die Preise steigen an.

Auf der anderen Seite sind in bestimmten Segmenten Preissenkungen zu erkennen. In vielen Bereichen sollen Angebote dazu dienen, die noch gedrückte Konsumstimmung wieder anzuregen. Zu den Produkten, die momentan besonders günstig sind, gehören Benzin, Bekleidungsprodukte und Reisen bzw. generell Produkte aus dem Bereich Tourismus.

In der Bekleidungsindustrie sind die fallenden Preise ebenfalls direkt mit der Corona-Pandemie verbunden. Durch den wochenlangen Lockdown und erzwungene Schließungen sind viele Unternehmen in wirtschaftliche Nöte geraten. Und gerade die Modebranche befindet sich in einer schwierigen Lage. So wird etwa bei Prada, sowie bei anderen bekannten Marken nach einem guten Anfang von 2020 ein großer wirtschaftlicher Schaden erwartet. Um die Verbraucher wiederzugewinnen und die Konsumlaune zu stärken, reagieren viele Betreiber nun mit besonders günstigen Angeboten. Es besteht bei den Firmen Zeitdruck, schnell wieder Gewinne einfahren zu müssen. Dementsprechend könnten selbst Produkte weltberühmter Modemarken wie Prada Schuhe kurzzeitig auch für Verbraucher mit einem durchschnittlichen Budget erschwinglich sein.

Der niedrige Preis für Benzin wie auch für Heizöl ist durch den dramatischen Einbruch des Ölpreises bedingt. Aufgrund der Corona-Krise ist dieser massiv eingebrochen. Die Ölproduktion musste zum Teil gedrosselt werden, kurzzeitig ist der Ölpreis in den USA sogar in den negativen Bereich gefallen. Profiteure sind die Verbraucher, die momentan von den relativ günstigen Preisen profitieren können.

Der Reise- und Tourismussektor wurde ebenfalls stark von den erlassenen Einschränkungen getroffen. Hotels mussten für den touristischen Verkehr schließen, Fluggastzahlen sind aufgrund der weltweiten Reisebeschränkungen erheblich zurückgegangen. Ähnlich wie in anderen Bereichen versuchen die Unternehmen nun, die Verbraucher mit besonders attraktiven Sparangeboten zu locken. So werden Flug- und Bahntickets oder Fernreisen zu außergewöhnlich niedrigen Preisen angeboten. Die Branche hofft darauf, dass die Sommersaison so weit wie möglich ohne Einschränkungen bleibt und der Betrieb nach und nach ausgeweitet werden kann.

 

Beitrag Teilen

Zurück