Im eigenen Garten zur Ruhe kommen

Im eigenen Garten zur Ruhe kommen
Garten Entspannung - Bild von Engin Akyurt
von 3. Januar 2023 0 Kommentare

Es kann schwierig sein, Familie, Arbeit und soziale Verpflichtungen unter einen Hut zu bekommen. In solchen Momenten wünschen wir uns manchmal nichts sehnlicher, als uns zu entspannen, sei es im eigenen Garten, auf der Terrasse oder im Wintergarten. Aber manchmal fällt es uns schwer, den “Relax-Modus” einzuschalten. Glücklicherweise gibt es jedoch einige Tipps, die jedem helfen können, zur Ruhe zu kommen.

 

Platz schaffen!

Eine aufgeräumte Umgebung kann dazu beitragen, den Kopf frei zu bekommen und sich zu entspannen. Wenn du dich dazu entschließt, deine Terrasse aufzuräumen, den Schuppen, die Garage oder das Carport zu ordnen und kaputte Gegenstände wegzuwerfen, kann das schon einen großen Unterschied machen. Wenn du noch mehr Platz schaffen möchtest, könntest du in Erwägung ziehen, einen Gartenschrank oder eine Aufbewahrungsbox für Gartenstuhlkissen anzuschaffen. Sobald du all diese Aufgaben erledigt hast, wirst du dich sicherlich entspannter und zufriedener fühlen.

 

Gemütlichkeit schaffen

Es gibt viele Möglichkeiten, den Garten, Balkon, die Terrasse oder den Wintergarten mit verschiedenen Gegenständen wie Bildern, Gartenpolstern, Kissen und Blumentöpfen zu dekorieren. Durch die richtige Dekoration kann man eine gemütliche und ruhige Atmosphäre schaffen. Wenn du auf der Suche nach günstigen Deko-Materialien bist, könntest du einen Flohmarkt oder einen Secondhand-Shop besuchen. Dort kann man oft tolle alte Gegenstände finden, die dem Garten oder Wintergarten eine neue Ausstrahlung verleihen. Wenn dir die Farben der Blumentöpfe nicht mehr gefallen, kannst du sie auch einfach neu anstreichen. Wenn du schon immer eine Hängematte kaufen wolltest, ist jetzt der perfekte Zeitpunkt, um dies zu tun. Du kannst sie dann noch mit bunten Kissen aufpeppen. All diese Dinge zusammen sind sicherlich günstiger als teurere Alternativen und können dazu beitragen, dass man sich in seinem Garten oder Wintergarten noch besser entspannen kann.

 

Garten Entspannung – Bild von Engin Akyurt

Das Make-Over

Die Kinder verteilen die kleinen Kieselsteine vom Gartenweg immer wieder im Garten? Die Fugen der Terrasse mit Unkraut voll oder die Hecke muss getrimmt werden? Viele kommen zu dem Entschluss, dass sie erst zur Ruhe kommen können, wenn alle Arbeit erledigt ist. Sicherlich ist es möglich, sich einen Entwurf für einen japanischen Garten machen zu lassen, doch bereits ein neuer Zaun oder die Erneuerung des Bodenbelags der Terrasse lässt schnell einen neuen Look entstehen. Nicht immer muss es gleich ein komplettes Makeover sein, wer kreativ ist, der kann z. B. feststehende Blumenkübel selbst machen, die dann im Garten verteilt werden.

 

Wasser hat eine entspannende Wirkung

Es wird viel geschrieben, wenn es um die entspannende Wirkung von Wasser geht. Ob dies auf einen selbst zutrifft oder nicht, sollte zuerst ausprobiert werden, bevor es daran geht, einen Teich anzulegen. Für viele Menschen steht fest, dass sie zur Ruhe kommen, wenn sie die Fische im Teich beobachten können.  Einige davon entscheiden sich für eine Hängematte. Denn Hängematten werden gern genutzt, wenn es darum geht zu entspannen. Aber auch ein Hot Tub ist eine tolle Option. Wer nicht genügend Platz hat oder nicht über das notwendige Budget, dann ist ein Wasser-Ornament eine Option. Wer dann auf seiner Sonnenliege oder in der Hängematte liegt, dem plätschernden Wasser lauscht, der kann dann von Sonne, Sand und Meer träumen.

 

Hängematte – Bild von freestocks-photos

 

Für mehr Grün im Garten sorgen & den richtigen Moment finden

Ein guter Grund, um in ein Gartencenter zu fahren, sind tote Pflanzen. Durch die bunten Pflanzen und ihre Blüten hebt sich direkt die eigene Laune. Ganz einfach in den Garten gehen und raus aus der Hektik, während neue Ideen aufkommen, um den Garten weiter zu verschönern.

Zudem gibt es online eine Vielzahl von Entspannungsübungen, aber eventuell hilft auch bereits die passende Musik, wenn es darum geht zu entspannen. Das Wichtigste ist, dass für den Moment einfach nichts wichtig ist. Sprich es wird einfach das getan oder das, woran man Freude hat. Wenn es darum geht, im Garten, auf der Terrasse, dem Balkon oder im Wintergarten zu relaxen, dann muss nicht immer auf den richtigen Moment gewartet werden. Smartphone und Tablet weglegen und einfach relaxen – so kommt man selbst zur Ruhe. Der Rest ergibt sich dann von selbst.

Noch keine Kommentare

Beginne eine Unterhaltung

Noch keine Kommentare

Du kannst der erste sein der eine Unterhaltung startet.

Deine Daten sind sicher!Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Auch andere Daten werden nicht an dritte Personen weitergegeben.