19.05.2017, 14:03 Uhr von hallelife.de | Redaktion

ARAG

Bis zum bitteren Ende – Rente erst mit 67?

ARAG Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer über das Renten-Eintrittsalter und Abschläge    

Wer jahrelang für sich und die Gesellschaft gearbeitet hat, erwartet mit spätestens 67 die wohlverdiente Ruhe: Zeit für sich, die Lieben oder Hobbys. Was aber, wenn man nicht mehr so lange warten will? ARAG Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer erklärt, wann und unter welchen Bedingungen angehende Renter dem wohlverdienten Ruhestand gelassen entgegenlächeln können.

Wann beginnt die Rente im Normalfall?
RA Tobias Klingelhöfer: Zunächst muss der Versicherte eine Mindestversicherungszeit von fünf Jahren sammeln. Also fünf Jahre in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen oder andere anrechenbare Beitragszeiten vorweisen. Dann kommt es auf das Alter an: Aufgrund sinkender Geburtszahlen und einer steigenden Lebenserwartung hat der Gesetzgeber die Regelaltersgrenze angehoben und die Rente mit 67 eingeführt. Sie ist seit 2012 in Kraft.

Wie steigt das Renteneintrittsalter?
RA Tobias Klingelhöfer: Was viele nicht wissen ist, dass manchen der Ruhestand auch weiterhin früher winkt. Denn die Anhebung des Regeleintrittsalters auf 67 Jahre geschieht seit 2012 stufenweise – und zwar ab dem Geburtsjahrgang 1947. Das bedeutet: Arbeitnehmer, die 1947 das Licht der Welt erblickten, durften mit 65 Jahren und einem Monat abschlagsfrei in Rente gehen. Bis zum Geburtsjahrgang 1958 steigt das Eintrittsalter um jeweils einen Monat an. Wer 1958 geboren wurde, kann also mit genau 66 Jahren den wohlverdienten Ruhestand genießen. Ab dem Geburtsjahrgang 1959 wird dann das Renteneintrittsalter um zwei Monate erhöht, bis schließlich für die Jahrgänge ab 1964 die Rente mit 67 gilt. Es gibt aber auch Ausnahmen: So können sich zum Beispiel Versicherte, die 45 Beitragsjahre in petto haben, früher abschlagsfrei in den Ruhestand verabschieden.

So erhöht sich das Renteneintrittsalter im Rahmen der abschlagsfreien Rente mit 67.

 

Jahrgang
1951 
1952 
1953 
1954 
1955 
1956 
1957 
1958 
1959 
1960 
1961 
1962 
1963

1964 und jünger 

Renteneintrittsalter
65 Jahre und 5 Monate 
65 Jahre und 6 Monate 
65 Jahre und 7 Monate 
65 Jahre und 8 Monate 
65 Jahre und 9 Monate 
65 Jahre und 10 Monate 
65 Jahre und 11 Monate 
66 Jahre 
66 Jahre und 2 Monate 
66 Jahre und 4 Monate 
66 Jahre und 6 Monate 
66 Jahre und 8 Monate 
66 Jahre und 10 Monate 

67 Jahre

 

Kann ich auch früher in Rente?
RA Tobias Klingelhöfer: Ja, das geht. Dann fallen allerdings Abschläge auf die Altersbezüge an. Diese betragen 0,3 Prozent für jeden Monat, den man vor der Regelaltersgrenze in den Ruhestand geht. Doch auch hier gibt es Grenzen: Das früheste Renteneintrittsalter liegt bei 63 Jahren. Voraussetzung hierfür sind 35 Beitragsjahre. Die Summe der maximal möglichen Abschläge liegt bei 14,4 Prozent über 48 Monate.

Welche Altersgrenzen gelten bei der Erwerbsminderungsrente?
RA Tobias Klingelhöfer: Wer aufgrund eines Unfalls oder wegen einer Erkrankung nur eingeschränkt arbeiten kann, hat vielleicht nicht die Möglichkeit, auf die Rente mit 67 Jahren hinzuarbeiten. Unter bestimmten Voraussetzungen gibt es in diesen Fällen eine Erwerbsminderungsrente, bis Betroffene alt genug für die Altersrente sind. Doch hier hat sich einiges geändert: Bis 2011 lag das Renteneintrittsalter für die abschlagsfreie Erwerbsminderungsrente bei 63 Jahren. Seit 2012 steigt sie schrittweise auf 65 Jahre an. Im Jahr 2024 gehen Betroffene dann frühestens mit 65 Jahren abschlagsfrei wegen Erwerbsminderung in Rente. Anders verhält es sich für erwerbsgeminderte Versicherte, die 35 Pflichtbeitragsjahre haben: Sie bekommen weiterhin mit 63 eine abschlagsfreie Rente. Ab dem Jahr 2024 gilt das nur noch für Versicherte, die 40 Beitragsjahre auf dem Konto haben.

Welche Abschläge fallen bei der Erwerbsminderungsrente an, wenn man vorzeitig in Rente geht?
RA Tobias Klingelhöfer: Diese Kürzung beträgt wie auch bei der normalen Rente 0,3 Prozent für jeden Monat, den man früher in Rente geht. Maximal kann der Abschlag 10,8 Prozent betragen. Bis 2012 bedeutete das, dass der Höchstabschlag von 10,8 Prozent für alle galt, die 60 Jahre oder jünger waren, als sie erstmalig eine Erwerbsminderungsrente bezogen haben. Das hat sich im Jahr 2012 aber geändert. Das Eintrittsalter mit Abschlägen steigt seitdem stufenweise auf 62 Jahre an. Im Jahr 2018 liegt es bei 61 Jahren. Und ab dem Jahr 2024 bei 62. Wer vor diesem Zeitpunkt eine Erwerbsminderungsrente beantragt, muss den Höchstabschlag in Kauf nehmen, erhält aber eine sogenannte Zurechnungszeit, die seine Rente steigert.

Welche Änderungen für schwerbehinderte Menschen hat die Rente mit 67 mit sich gebracht?
RA Tobias Klingelhöfer: Im Zuge der Rentenreform steigt auch für schwerbehinderte Menschen das Renteneintrittsalter für die abschlagsfreie Altersrente schrittweise von 63 auf 65 Jahre. Auch der frühere Rentenbeginn mit Abschlägen erhöht sich stufenweise von 60 auf 62 Jahre. Die Kürzungen betragen auch hier 0,3 Prozent für jeden vorgezogenen Monat. Wer also drei Jahre vor dem Renteneintrittsalter eine Altersrente wegen Schwerbehinderung beantragt, muss mit Abschlägen von 10,8 Prozent rechnen.

Wo kann ich meine individuellen Fragen zur Rente mit 67 loswerden?
RA Tobias Klingelhöfer: Wenn es um die persönlichen Rentenpläne geht, rate ich, sich individuell beraten zu lassen. Das geht über das kostenlose Service-Telefon der Deutschen Rentenversicherung unter 0800 1000 4800. Dort informieren Renten-Experten ausführlich über die Rente mit 67.

weitere aktuelle Nachrichten

Zurück

24.06.2017 von hallelife.de | Redaktion

Internet | Verbraucher

Die meisten Cyber-Angriffe sind nicht neu. Dennoch wird das Problem größerdas Ausmaß der Schädigung steigt, je mehr verschiedener Endgeräte miteinander vernetzt sind. Je mehr Konnektivität vorhanden ist, desto mehr angreifbare Fläche gibt es auch. Hacker müssen teils nur einen relativ geringen Aufwand betreiben, um ihre kriminellen Ziele erfüllt zu sehen. 

Weiterlesen …

22.06.2017 von hallelife.de | Redaktion

Verkehr | Verbraucher

Ungeachtet des deutlichen Rückgangs des Ölpreises sind die Kraftstoffpreise in Deutschland nur verhalten gesunken. Dies zeigt die wöchentliche ADAC-Auswertung.

Weiterlesen …

22.06.2017 von hallelife.de | Redaktion

Verkehr | Verbraucher

Wenn am Wochenende die ersten fünf Bundesländer in die Sommerferien starten, nimmt der Reiseverkehr auf den deutschen Autobahnen spürbar zu. Zusätzlich sorgen aktuell über 470 Baustellen für Behinderungen. Die meisten Straßenarbeiten (121 Baustellen) gibt es auf den Autobahnen in Nordrhein-Westfalen.

Weiterlesen …

22.06.2017 von hallelife.de | Redaktion

Stauprognose | Verbraucher

Stauprognose für das Wochenende 23. bis 25. Juni

Nach den Staus der vergangenen Wochenenden durch Pfingsturlauber geht es am kommenden Wochenende mit starkem Reiseverkehr weiter: In Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen beginnen die Sommerferien.

Weiterlesen …

12.06.2017 von hallelife.de | Redaktion

Pauschalreisen | Verbraucher

Experten zu Auskunfts- und Sorgfaltspflicht im Reisebüro

Wer einen Pauschalurlaub bucht, schließt mit dem Reiseveranstalter einen Reisevertrag. Das Reisebüro ist dagegen in der Regel nur der Reisevermittler und haftet nicht für eventuelle Mängel der Reise. Aus dem Vermittlungsvertrag mit dem Reisebüro entstehen aber Sorgfalts- und Informationspflichten gegenüber dem Kunden. Deshalb gibt es auch Fälle, in denen das Reisebüro in die Verantwortung genommen werden kann. ARAG Experten nennen Beispiele.

Weiterlesen …

07.06.2017 von hallelife.de | Redaktion

ARAG VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

ARAG Experten sagen, worauf Urlauber und Haussitter achten sollten

Die Sommerferien stehen fast schon vor der Tür. Das bedeutet für viele Familien auch Vorfreude auf die Reisezeit. Wenn es in den Urlaub geht, bleibt aber immer die Frage: Wer kümmert sich um Garten, Briefkasten oder auch daheim gebliebene Haustiere? Oft springen freundliche Nachbarn oder auch professionelle Haussitter ein. Doch was geschieht, wenn denen mal ein Missgeschick passiert? ARAG Experten geben Auskunft.

Weiterlesen …

07.06.2017 von hallelife.de | Redaktion

ARAG Recht schnell… | Verbraucher

Bei Grenzbepflanzung ist höheres Grundstück entscheidend - Verkehrsrowdys: Keine privaten Ordnungshüter - Fristlose Entlassung wegen Intrigen

Weiterlesen …

07.06.2017 von hallelife.de | Redaktion

ARAG VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

ARAG Experten mit Tipps zum Schutz vorm Fahrradklau

Am 12. Juni 1817 fuhr Karl Drais erst¬mals auf einer Lauf¬ma¬schine (Draisine) durch Mann¬heim. Dies gilt gemeinhin als die Geburtsstunde des Fahrrades. Das Fahrrad ist somit seit 200 Jahren das umweltfreundlichste, gesündeste und sozial verträglichste Fortbewegungsmittel. 

Weiterlesen …

06.06.2017 von hallelife.de | Redaktion

ARAG VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

Flugpreise müssen effektiv vergleichbar sein - Zweckentfremdung von Wohnraum kann teuer werden - Jobcenter zahlt Abi-Ball und Computer 

Weiterlesen …

02.06.2017 von hallelife.de | Redaktion

ARAG VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

ARAG Experten stellen die wichtigsten Reiseversicherungen vor.

Urlaubszeit: Das sind meist die schönsten Wochen des Jahres. Besonders ärgerlich ist es daher, wenn die Urlaubsfreuden durch unvorhergesehene Ereignisse getrübt werden. Damit Sie den wohlverdienten Urlaub entspannt genießen können, sollten Sie rechtzeitig vorsorgen. ARAG Experten stellen die wichtigsten Reiseversicherungen vor.

Weiterlesen …

01.06.2017 von hallelife.de | Redaktion

Versicherung | Verbraucher

Die letzten Tage traten in verschiedenen Bundesländern der Republik auf Grund von heftigen Unwettern durch das Tief „Gerhard“ – auch fernab von Flüssen – Überschwemmungsschäden durch die Naturgefahr Starkregen auf.

Weiterlesen …

01.06.2017 von hallelife.de | Redaktion

Pfingstferien | Verbraucher

Urlaubszeit ist immer auch Einbruchszeit. Über die Pfingstferien gehen immer mehr Leute in den Urlaub. Auf Grund der Abwesenheit der Bewohner sind dies beste Voraussetzungen für einen Einbruch. Nach Angaben der Polizei nehmen die Einbruchzahlen jährlich stark zu. Die GVI gibt mit Hilfe der Checkliste „Tipps zum Einbruchschutz“ hilfreiche Infos, welche jeder Reisende vor dem Urlaub treffen sollte.

Weiterlesen …

01.06.2017 von hallelife.de | Redaktion

ARAG | Verbraucher

ARAG Experten sagen, wie Sie mit einem Ersatzdokument ins Ausland reisen.

Die Koffer sind gepackt, die Vorfreude auf den wohlverdienten Urlaub ist groß. Doch dann der Schreckmoment beim Einchecken am Flughafen: Der Ausweis oder Reisepass ist abgelaufen oder liegt friedlich zu Hause in der Schublade. Dass dies in der Regel kein Grund zur Panik ist, wissen die ARAG Experten – und sagen Ihnen, wo Sie auf die Schnelle Ersatz bekommen.

Weiterlesen …

01.06.2017 von hallelife.de | Redaktion

ARAG | Verbraucher

ARAG Experten zum Nachlass im Internet und in sozialen Medien

Ein 15-jähriges Mädchen stirbt und die Mutter darf nicht auf sein Facebook-Konto zugreifen. Das hat das Kammergericht Berlin ganz aktuell entschieden – wenn auch noch nicht rechtskräftig (Az.: 21 W 23/16). Die Entscheidung sorgt für Verwirrung. Doch was kann man tun, wenn man nach dem eigenen Ableben nicht ewig in den unendlichen Weiten des Netzes schweben möchte? Ein eindeutiges Testament hilft - oder eine entsprechende Einstellung im eigenen Facebook-Profil. ARAG Experten sagen Ihnen, wie Sie Ihr digitales Erbe am besten ordnen. 

 

Weiterlesen …

31.05.2017 von hallelife.de | Redaktion

ARAG | Verbraucher

ARAG Experten über die Tricks der Mobilfunkanbieter

Die Gebühren für das Mobilfunk-Roaming aus dem Ausland werden zum 15. Juni 2017 endgültig abgeschafft. Das sind für Urlauber eigentlich gute Nachrichten. Aber Vorsicht! Die Mobilfunkanbieter haben einige Tricks auf Lager, um schwindende Einnahmen zu verhindern – zu Lasten ihrer Kunden. Was Sie jetzt dazu wissen sollten, sagen ARAG Experten.

Weiterlesen …

31.05.2017 von hallelife.de | Redaktion

ARAG Recht schnell… | Verbraucher

Höhere Pfändungs-Freigrenzen ab Juli - Breitensport von Unfallversicherung gedeckt - Irreführende Werbung

 

Weiterlesen …

30.05.2017 von hallelife.de | Redaktion

ARAG | Verbraucher

ARAG Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer über die Kunst, die unter die Haut geht

Kurze Hosen und knappe Tops zeigen im Sommer, was in der kalten Jahreszeit verborgen geblieben ist: Mittlerweile sind laut einer Allensbach-Studie 13 Prozent der Bevölkerung in Deutschland ab 16 Jahren tätowiert; und der Trend hält weiter an! Tattoos sind demnach längst kein Phänomen mehr, das sich nur in bestimmten Gesellschaftskreisen hält. 

Weiterlesen …

24.05.2017 von hallelife.de | Redaktion

Hinweise und Urteile | Verbraucher

Grillen und feiern auf Balkon, Terrasse und im Garten - Experten nennen ein paar Regeln zur Freizeit auf dem Balkon und im Garten. Sommer, Sonne, Feiertag und Wochenende! Viele machen den Freitag nach Christi Himmelfahrt frei und freuen sich auf ein paar tolle Sonnenstunden auf der Terrasse oder dem Balkon. 

Weiterlesen …

24.05.2017 von hallelife.de | Redaktion

Freiluftveranstaltungen | Verbraucher

Experten warnen vor Langfingern im Gedränge! - Frühling und Sommer locken wieder viele Besucherinnen und Besucher auf Feste und andere Veranstaltungen unter freiem Himmel. Leider ziehen diese Menschenansammlungen auch Taschendiebe an. Die Langfinger verursachen dabei hohen finanziellen Schaden. 

Weiterlesen …

23.05.2017 von hallelife.de | Redaktion

Experteninterview | Verbraucher

Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer beantwortet Fragen zum Thema ‚Nachmieter‘. 

Sie möchten die gesetzliche Kündigungsfrist von drei Monaten nicht abwarten? Vielleicht haben Sie sogar Bekannte, die Interesse an Ihrer jetzigen Wohnung haben und diese gerne übernehmen möchten? 

Weiterlesen …

22.05.2017 von hallelife.de | Redaktion

Mode | Verbraucher

Schmuck gehört bei unterschiedlichsten Anlässen zu den beliebtesten Geschenken. Die Vielfalt an Ringen, Ketten, Armbändern und Co ist riesig. Und gerade beim Schmuckkauf lohnt es sich oft, Wert auf Qualität zu legen und etwas mehr Geld zu investieren. Doch worauf sollte man achten, wenn man neuen Schmuck sucht? 

Weiterlesen …

22.05.2017 von hallelife.de | Redaktion

Steuertipps | Verbraucher

Wann muss denn nun die Steuererklärung 2016 abgegeben werden? Ende Mai? Ende Juli? Einige Landesfinanzministerien verschieben die Abgabefrist schon jetzt um zwei Monate. Dazu stiftet das Steuermodernisierungsgesetz noch weitere Verwirrung. Alle Jahre wieder fragen sich Steuerzahler aber auch dies: Wer muss denn eigentlich eine Steuererklärung abgeben? Die Antworten finden sie hier.

Weiterlesen …

22.05.2017 von hallelife.de | Redaktion

Verbraucherzentrale | Verbraucher

Nach den Unwetterschäden im südlichen Sachsen-Anhalt informiert die Verbraucherzentrale zum Versicherungsschutz.

Welche Versicherungen übernehmen welche Schäden und wann besteht ein entsprechender Versicherungsschutz?

Weiterlesen …

22.05.2017 von hallelife.de | Redaktion

ARAG | Verbraucher

ARAG Experten zu einigen Rechtsirrtümern im Supermarkt

Egal, ob Sie einmal die Woche einen organisierten Einkauf absolvieren oder fast täglich noch schnell nach der Arbeit für das Abendessen einkaufen – der Besuch im Supermarkt ist eine unserer alltäglichsten Handlungen. Trotzdem sind sich die meisten Verbraucher nicht sicher, ob sie eine Verpackung öffnen dürfen, um sie auf Vollständigkeit zu überprüfen, oder ob sie eine heruntergefallene Flasche bezahlen müssen. Die häufigsten Rechtsirrtümer klären ARAG Experten.

Weiterlesen …

19.05.2017 von hallelife.de | Redaktion

ARAG | Verbraucher

ARAG Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer über das Renten-Eintrittsalter und Abschläge    

Wer jahrelang für sich und die Gesellschaft gearbeitet hat, erwartet mit spätestens 67 die wohlverdiente Ruhe: Zeit für sich, die Lieben oder Hobbys. Was aber, wenn man nicht mehr so lange warten will? ARAG Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer erklärt, wann und unter welchen Bedingungen angehende Renter dem wohlverdienten Ruhestand gelassen entgegenlächeln können.

Weiterlesen …

18.05.2017 von hallelife.de | Redaktion

ARAG | Verbraucher

ARAG Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer über Voraussetzungen für die Frührente 

Seit im Juli 2014 die Rente mit 63 beschlossen wurde, können einige Arbeitnehmer früher als erwartet ihren Ruhestand genießen. Doch dafür gibt es Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen. Welche das sind, wer mit 63 in Frührente gehen kann und was es mit Beitragsjahren, Abschlägen und Steuern auf sich hat, erläutert ARAG Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer im Folgenden.

Weiterlesen …

16.05.2017 von hallelife.de | Redaktion

ARAG | Verbraucher

ARAG Experten geben Tipps zum kindgerechten Umgang mit dem Drahtesel

Fahrradfahren ist kostengünstig und umweltfreundlich – die Bewegung an der frischen Luft ist darüber hinaus gesund und macht Spaß. Eine ideale Fortbewegung auch und gerade für Kinder. Schon im frühen Vorschulalter können Kinder das Radfahren lernen, den Straßenverkehr bewältigen sie aber noch nicht. Wie Sie Kinder für den Verkehr fit machen und welche Regeln Sie dabei beachten sollten, sagen ARAG Experten.

Weiterlesen …

15.05.2017 von hallelife.de | Redaktion

Mode | Verbraucher

Im Kleiderschrank stapeln sich die Bluejeans, eine Bluse hängt neben zahlreichen anderen und dennoch steht man ratlos davor und weiß nicht, was man anziehen soll. Denn oft ist es so, dass der Schrank zwar gut gefüllt ist, man aber keinen Überblick über den Inhalt hat oder Kleidungsstücke nicht mehr passen beziehungsweise nicht mehr gefallen. Dann ist es höchste Zeit, auszumisten und Platz für Neues zu schaffen.

Weiterlesen …

15.05.2017 von hallelife.de | Redaktion

Wenn aus Kindern Kunden werden | Verbraucher

Längst haben auch Wirtschaftsbosse die lieben Kleinen für sich entdeckt und Werbeinhalte richten sich in zunehmendem Maße an Minderjährige. Die stellen nämlich eine außerordentlich kaufkräftige und kaufwillige Klientel dar. Doch wie sieht es auf der rechtlichen Seite aus, wenn Kinder zu Kunden werden?

Weiterlesen …

10.05.2017 von hallelife.de | Redaktion

ARAG | Verbraucher

ARAG Experten über geplante Änderungen beim elektronischen Personalausweis

Fast alle haben ihn und kaum einer weiß, was er mit ihm anfangen soll: Dies ist wohl das Fazit des elektronischen Personalausweises, der in Deutschland seit 2010 ausgegeben wird. Von rund 45 Millionen Besitzern dieses modernen Identitätsnachweises hat nur etwa ein Drittel die Online-Funktionen aktivieren lassen und nutzt die Features, um sich im Netz sicher ausweisen zu können.

Weiterlesen …