Erster Europäischer Tag der Restaurierung

Sachsen-Anhalt | Vermischtes
von hallelife.de | Redaktion

Am Sonntag, 14. Oktober 2018, findet erstmals der europäische Tag der Restaurierung statt. An diesem Tag geben Restauratoren deutschland- und europaweit Einblicke in ihre Arbeit. In privaten Ateliers, Museen, Schlössern, Denkmalämtern und Hochschulen sind Besucherinnen und Besucher dazu eingeladen, beim Konservieren und Restaurieren zuzusehen. Deutschlandweit beteiligen sich mehr als 240 Restauratoren und Institutionen an dem Aktionstag, davon zehn aus Sachsen-Anhalt.

Kulturminister Rainer Robra: „Sachsen-Anhalts Kulturlandschaft ist mit einem einzigartigen Denkmalreichtum gesegnet. Dieser Reichtum verpflichtet aber auch zur Pflege und zum Erhalt. Es ist sehr erfreulich, dass der europäische Tag der Restauratoren ins Leben gerufen wurde. Er lädt zum persönlichen Schulterblick bei der wichtigen Arbeit zur Bewahrung unserer Kulturgüter ein und präsentiert unsere Kulturlandschaft der Öffentlichkeit von einer bisher unbekannten Seite.“

In Sachsen-Anhalt laden die kirchliche Stiftung Kunst- und Kulturgut sowie das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt in die Stephanikirche in Aschersleben und in die Petrikirche nach Stendal ein. Dort werden laufende oder kürzlich durchgeführte Restaurierungsarbeiten präsentiert und den Besucherinnen und Besuchern erläutert. Das Programm mit allen teilnehmenden Restauratoren, Veranstaltungsorten sowie weiterführende Informationen kann der offiziellen Webpräsenz https://www.tag-der-restaurierung.de entnommen werden.

Ausgerufen wurde der Tag der Restaurierung vom Europäischen Dachverband der Restauratorenverbände (E.C.C.O.). In Deutschland koordiniert der Verband der Restauratoren (VDR) diesen neuen Aktionstag, der fortan an jedem zweiten Sonntag im Oktober stattfinden wird.

Beitrag Teilen

Zurück