Vortrag und Treffen der Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Halle - „Medikamente – ihre Anwendung und Nebenwirkungen“

Logo Sachsen-Anhaltische Krebsgesellschaft e. V.
Sachsen-Anhaltische Krebsgesellschaft e. V. | Vermischtes
von hallelife.de | Redaktion

Das nächste Treffen mit einem Vortrag bei der Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Halle (Saale) findet am Donnerstag, den 8. November 2018, um 16 Uhr, in der AOK Halle, Robert-Franz-Ring 14, Haus A, in 06108 Halle (Saale) statt.

Dr. rer. nat. Roderich Laug, von der „Neuen Apotheke“ in Halle (Saale), spricht über Medikamentenherstellung bzw. den Ablauf in einer Apotheke.

Die Chemotherapie ist eine wichtige Behandlungsmethode für Tumorpatienten und wird in onkologischen Arztpraxen und Krankenhäusern durchgeführt.

Durch die richtige Verordnung, Herstellung und Verabreichung des Zytostatikas kann in guter Zusammenarbeit und individueller Abstimmung zwischen Onkologen und Apotheke das bestmögliche Behandlungsergebnis für den Krebspatienten erzielt werden. Dieser ganze Prozess erfordert ein hohes Verantwortungsbewusstsein. Große Sorgfalt und eine perfekte Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten, fördert eine effektive Anwendung und soll Nebenwirkungen weitgehend verringern.

Nach dem Vortrag bleibt viel Zeit, sich über das Leben mit Prostatakrebs auszutauschen und verschiedene Fragestellungen zu diskutieren. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Treffen und Vortrag bei der Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Halle (Saale)
Thema: „Medikamente – ihre Anwendung und Nebenwirkungen“

8. November 2018 (Donnerstag), 16 Uhr

AOK Halle (Saale), Haus A

Robert-Franz-Ring 14

06108 Halle (Saale)

Jeder, der sich der Selbsthilfegruppe anschließen möchte, kann sich mit dem Selbsthilfegruppenleiter Rüdiger Bolze (Telefon: 0345 6871409, E-Mail: rbolze75@t-online.de oder mit der Geschäftsstelle der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft in Verbindung setzen.

Beitrag Teilen

Zurück