"Die Höhle der Löwen" 2020, Folge 1 mit Firma aus Kabelsketal

Die Höhle der Löwen | Vermischtes
von Sven Zorn

Fünf Gründer wollen die Jury heute von sich überzeugen - mit dabei Ehsan Allahyar Parsa. Für seine Sprachlern-App wünscht sich der 23-Jährige ein Investment in Höhe von 175.000 Euro.

Startup aus Kabelsketal mit dabei

Frank Thelen gibt in der aktuellen Staffel seine Abschiedsvorstellung er wird in der nächsten Staffel von Niko Rosberg ersetzt.

Diese 5 Startups stelle sich vor:

 

Willhelm Grill

Der Willhelm Grill kommt aus dem Kabelsketal in die Höhle. Die Gründer Micheal Schunke und Mathias Dögel haben mit dem Willhelm Grill den ersten App-gesteuerten Holzkohle-Grill entwickelt. Grill und Technik ein wahrer Traum für Männer.

Die beiden Gründer möchten 600.000 Euro und bieten im Gegenzug 20 Prozent ihrer Firmenanteile an.

Den Grill kann man schon aus Amazon kaufen, ein Schnäppchen ist der Grill bei einem Preis von 4.499 € sicherlich nicht.

 

Rostdelete

Der gelernte Automechaniker Robert Lehmkuhl hat einen Rostentferner entwickelt, der aus rein natürlichen Inhaltsstoffen besteht und kompostierbar sein soll. Für 20 Prozent seiner Anteile möchte er 100.000€.

Auf Amazon kann man den Rostentferner aktuell für 19,99 € erwerben.

 

Pakama

PAKMA Sports Bag ist ein Sportgeräte-Rucksack. Der Lifestyle-Rucksack und beinhaltet 10 Sportgerät. Mit 2,5 kg hat man ein „Gym im Backpack“ um flexibel und abwechslungsreich trainieren zu können. Die Gründer Patrick Kessel und Maja Bach zollen mit der Pakama Sports Bag ihrer Sportleidenschaft Tribut. Die beiden reisen nicht nur unheimlich gerne, sie lieben auch Fitness. Daher haben sie die wetterfeste PAKAMA Sports Bag hergestellt , mit dem man den ganzen Körper trainieren kann. Der smarte Rucksack ist wetterfest und beinhaltet ein zehnteiliges Trainingsset. Somit ermöglicht PAKMA Sports Bag ein Ganzkörpertraining – egal wo man ist. Ein kleines Fitnessstudio zum Mitnehmen.

Auf Amazon kostet der Sports BAG aktuell 250,00 Euro

 

MIMIK Skincare

Das Start-up verspricht eine individuelle Gesichtscreme, die man sich individuell für das eigene Hautbedürfnis zusammenstellen kann.Max Winkler und sein Vater Andreas Winkler sind die Gründer von MIMIK Skincare. Die beiden störten die vielen Zusätze und der geringe Wirkstoffanteil in Gesichtscremes, der selten zum eigenen Hauttyp passt.

Kaufen kann man die Produkte auf der Firmenhomepage

 

Rootify

Mit der App Rootify lernt man Sprachen, in dem auf der Muttersprache aufgebaut wird. Diese gemeinsamen Wurzeln werden per Algorithmus erkannt und beschleunigen so das Sprachenlernen. Ehsan Allahyar Parsa möchte mit seiner App den Sprachlernmarkt revolutionieren: "Ich glaube, der Großteil unserer heutigen Probleme - nicht nur in Europa, denn Migration ist ein weltweites Thema - lassen sich lösen, wenn wir alle auf einer Ebene miteinander kommunizieren können. Um das zu schaffen, ist es eben wichtig, die Sprache zu beherrschen. Unsere Vision ist, dies allen Menschen zu ermöglichen." Er selbst spricht Deutsch, Persisch, Afghanisch, Englisch, Spanisch, Französisch, Portugiesisch, Italienisch, Afrikaans und Mandarin. 

 

Beitrag Teilen

Zurück