Weniger Unternehmen 2015 im Gastgewerbe im Vergleich zum Vorjahr

Symbolbild
Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt | Vermischtes
von hallelife.de | Redaktion

Das Gastgewerbe war 2015 in Sachsen-​Anhalt mit 6 881 umsatzsteuerpflichtigen Unternehmen vertreten.

 

Wie das Statistischen Landesamtes Sachsen-​Anhalt mitteilt, wurden in dem Jahr 1,6 % weniger umsatzsteuerpflichtige Unternehmen nachgewiesen als 2014. Trotz der rückläufigen Anzahl der Unternehmen erzielten die im Gastgewerbe tätigen Unternehmen 2015 insgesamt 50,7 Mill. EUR bzw. 4,7 % mehr Umsätze aus Lieferungen und sonstigen Leistungen als im Vorjahr. Gut 2/3 des Umsatzanstieges entfiel auf die Unternehmen im Bereich der Gastronomie. Deren Anzahl sank gegenüber dem Vorjahr um 2,2 % auf 5 447.

 

Die meisten umsatzsteuerpflichtigen Unternehmen (940) wies das Gastgewerbe im Landkreis Harz auf, welcher beliebte Urlaubsziele Sachsen-​Anhalts bereithält. Entgegen der Entwicklung im Land insgesamt wurden hier 8 Unternehmen mehr nachgewiesen als im Vorjahr. Mehr gastgewerbliche Unternehmen als im Vorjahr zählten 2015 auch die Landeshauptstadt Magdeburg sowie die kreisfreie Stadt Dessau-​Roßlau und der Landkreis Stendal. Den größten Schwund im Gastgewerbe registrierte hingegen der Salzlandkreis. Im Vergleich zum Vorjahr waren hier 32 bzw. 5,7 % weniger Unternehmen im Gastgewerbe tätig.

Die Umsatzsteuerstatistik der Veranlagungen erfasst alle Unternehmen, die im Berichtsjahr gesetzlich verpflichtet waren, Umsatzsteuererklärungen abzugeben und deren Steuerfestsetzung bis zum Ende des dritten auf das Berichtsjahr folgenden Jahres stattgefunden hat. Dazu zählen auch Unternehmen mit einem Umsatz von Null oder mit negativen Umsätzen. Aufgrund der langen Abgabefristen für die Steuererklärungen liegen die endgültigen Ergebnisse für das Jahr 2015 erst jetzt vor.

Weitere Informationen zum Thema Steuern finden Sie im Internetangebot des Statistischen Landesamtes Sachsen-​Anhalt.

Beitrag Teilen

Zurück