DIE LINKE fordert Verlängerung des Kündigungsschutzes bei Mietrückstand wegen Pandemie

DIE LINKE | Vermischtes
von hallelife.de | Redaktion

Der gesetzliche Kündigungsschutz bei rückständiger Miete, die durch die Covid-19-Pandemie begründet ist, endet am heutigen Tag. Dazu erklärt die sozialpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Landtag von Sachsen-Anhalt Monika Hohmann:

„Die seit April geltende Regelung aus dem Gesetz zur Abmilderung der Folgen der Corona-Pandemie muss um mindestens drei Monate verlängert werden. Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie für Mieter*innen werden auch künftig spürbar sein. Wenn der Kündigungsschutz heute endgültig ausläuft, werden die Folgen insbesondere für die unterem Einkommensgruppen verheerend sein: Zwangsumzüge, Gentrifizierung und im schlimmsten Fall sogar Wohnungslosigkeit. Wir werden zur kommenden Landtagssitzung  parlamentarisch aktiv werden und eine Initiative einbringen, die bezahlbares Wohnen für alle Menschen in Sachsen-Anhalt sicherstellen soll. Für uns ist klar: Wohnen ist ein Menschenrecht. Auch und insbesondere in Krisenzeiten“.

Beitrag Teilen

Zurück