Rückblick auf einen wunderbaren vierten Umweltbildungstag

Friedenskreis Halle e.V. | Vermischtes
von hallelife.de | Redaktion

Bei sonnigem Spätsommerwetter hat am Sonntagnachmittag zum vierten Mal der Umweltbildungstag neben dem Peißnitzhaus stattgefunden. 12 Akteure boten an ihren Ständen verschiedene Mitmachaktionen an. So konnten  Blattabdrücke in Ton angefertigt werden, Blütenbilder erstellt werden, und ein Sauger gebaut werden, mit dem Bodentiere gefangen werden können, ohne sie zu verletzen. Kinder und Erwachsene konnten sich in verschiedenen Disziplinen der Waldolympiade erproben und gemeinsam über Naturschutz, Umwelt und nachhaltige Entwicklung nachdenken.

Zahlreiche große und kleine BesucherInnen, vor allem Familien mit Kindern, nutzten die Angebote rege. Mit einem Quiz, bei dem an jedem Stand eine Frage beantwortet werden konnte, wurden die BesucherInnen von Stand zu Stand geführt. Danach konnten sich die TeilnehmerInnen Saatguttütchen mit Wildbienen-Weide-Pflanzen für ihren Garten oder Balkon am Stand des Umweltprojektes am Peißnitzhaus abholen.

Vor allem durch den Themenschwerpunkt auf Mobilität und Nachhaltigkeit, waren auch die erwachsenen Besucher herausgefordert, sich mit den dargebotenen Themen und ihrem eigenen Handeln auseinander zu setzen.

So erstellte der Weltladen eine Umfrage, wieviel die jeweilige „Sonntagskleidung“ den Besucher wohl gekostet habe. Zudem wurde man gefragt, ob Preis, Material, Herkunft oder Verarbeitung des Kleidungsstücke wohl eher ausschlaggebend für dessen Kauf waren.

Gleichzeitig wurde in den Räumlichkeiten des Peissnitzhaus Halle e.V. die Ausstellung "Umsteigen Bitte" von Inkota e.V. zu Elektromobilität eröffnet. Sie wird bis zum 4.10. 2020 dort zu sehen sein. Auf fünf Roll-Ups informiert „Umsteigen bitte!“ über Elektromobilität und thematisiert gleichzeitig,  dass es für eine zukunftsfähige Energiewende mehr braucht, als den Umstieg auf E-Mobilität.

Am Stand von Teilauto und Friedenskreis Halle e.V.  konnte man sich mit Elektromobilität und ihren verschiedenen Facetten sowie mit unterschiedlichen Mobilitätskonzepten auseinandersetzen. 

Geworben haben wir schon für den Langen Tag der Stadtnatur Halle 2021, der vom  4.-6. Juni 2021 stattfinden wird und auf den wir vom
Umweltbildungsnetzwerk uns schon alle freuen! Er wird im Gegensatz zum Umweltbildungstag dezentral auf verschiedensten Grünflächen in Halle stattfinden.

Mit Musik von Toralf Friesecke und Christine Paques klang der für alle Beteiligten
wunderbare Umweltbildungstag aus.

Das Umweltbildungsnetzwerk freut sich sehr über das große Interesse am
Umweltbildungstag und über einen gelungenen Nachmittag!

Umweltbildungsprojekt am Peissnitzhaus e.V.
Naturschutzbund Halle e.V.
Projekt KORINA, UfU Halle
Pflanzgarten der Franckeschen Stiftungen
Ökoschule Franzigmark
Villa Jühling 
Apothekergarten des Vereins Freiimfelde e.V. 
Fridays for Future Halle
teilAuto Halle
Friedenskreis Halle e.V.
Eine Welt e.V. / Weltladen Halle
Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt e.V.

Beitrag Teilen

Zurück