Erfolgsgeschichte mit Fortsetzung Ein Jahr Engagementplattform „Engagiert-in-Halle.de“

Foto: Marcus-Andreas Mohr
Erfolgsgeschichte mit Fortsetzung | Vermischtes
von hallelife.de | Redaktion

Pünktlich zum Internationalen Tag des Ehrenamts am 5. Dezember blicken die Freiwilligen-Agentur und ihre Partner auf ein erfolgreiches Jahr zur Online-Plattform www.engagiert-in-halle.de zurück. „Mit der Engagement-Plattform haben wir eine moderne und sogar bundesweit viel beachtete Internetseite geschaffen, mit der Menschen für ein Ehrenamt begeistert werden“ sagt Karen Leonhardt, Geschäftsführerin der Freiwilligen-Agentur Halle.

Die Plattform ging im November 2019 an den Start und kann seitdem einen großen Zulauf von interessierten Bürgern und Vereinen verzeichnen. Neben der direkten Suche nach einem Engagement gibt es Videos und viele Informationen rund ums Ehrenamt in Halle auf der Plattform.

„Jederzeit können Interessierte aus mehr als 300 Engagementangeboten bei halleschen Vereinen und Organisationen wählen und zielgerichtet suchen, was zu ihnen passt“ erläutert Karen Leonhardt. Für den einen sei wichtig, dass er etwas regelmäßig tun kann, zum Beispiel im Kindergarten vorlesen, jemand anders kann vielleicht nur einmal im Monat bei einem Einsatz aktiv sein. Eine besonders große Rolle hat die Engagementplattform während des ersten Lockdowns im Frühjahr gespielt. Schnell wurde klar, dass sich die Hallenserinnen und Hallenser für andere einsetzen und helfen wollten. So wurde über die Plattform eine Helfervermittlung ins Leben gerufen, über die sich fast 500 Freiwillige gemeldet haben. „Das hat uns sehr beeindruckt und gezeigt, dass das Miteinander in einer schwierigen Situation großgeschrieben wird“ sagt Karen Leonhardt. Dass man für andere da sein möchte, wurde auch jetzt in der Vorweihnachtszeit wieder besonders deutlich, berichtet sie weiter. Nach einem Aufruf, kleine Überraschungspäckchen für einsame Senioren zu packen, sind mehr als 150 kleine Geschenkpäckchen beim Seniorenbesuchsdienst KlingelZeichen der Freiwilligen-Agentur eingegangen und werden in der nächsten Zeit an einsame ältere Menschen verteilt.

„Im Moment kann aufgrund der Kontaktbeschränkungen natürlich nicht jedes Engagement wie gewohnt stattfinden, sondern es sind neue Ideen gefragt, um beispielsweise in einer Patenschaft in Verbindung zu bleiben“ erläutert Leonhardt. „Digitale Wege sind oft eine gute Möglichkeit, so lange der direkte persönliche Kontakt nicht möglich ist, und vieles kann auch von zu Hause ehrenamtlich getan werden.“

Wer Interesse hat, ebenfalls Gutes zu tun, findet Informationen rund ums Ehrenamt in Halle auf der Seite www.engagiert-in-halle.de. Der Internationale Tag des Ehrenamts am 5. Dezember ist ein passender Anlass und kann auch gleich genutzt werden, um beispielsweise kleine weihnachtliche Laternen zu basteln und diese zur Freude der Bewohnerinnen und Bewohner in der Senioreneinrichtung „Stiftung Marthahaus“ in der Adam-Kuckhoff-Straße 6 abgeben. Auch dazu gibt es auf der Engagementplattform nähere Informationen. 

Die Engagementplattform wird vom Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt gefördert und wurde von der Freiwilligen-Agentur gemeinsam mit dem Engagementbeirat der Stadt Halle ins Leben gerufen und wird von der Freiwilligen-Agentur redaktionell betreut.

Beitrag Teilen

Zurück