Abi-Fete ohne Veranstalter

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Städtisches Leben | Vermischtes
von Tobias Fischer

Vier Jahre lang haben hallesche Vereine die traditionelle Abi-Fete auf der Ziegelwiese organisiert. Im letzten Jahr dann stand kein Veranstalter mehr zur Verfügung. Die organisierte Fete war Geschichte

Abi-Fete ohne Veranstalter

Vier Jahre lang haben hallesche Vereine die traditionelle Abi-Fete auf der Ziegelwiese organisiert. Im letzten Jahr dann stand kein Veranstalter mehr zur Verfügung. Die organisierte Fete war Geschichte. Doch die Schulabgänger feierten trotzdem, hinterließen Tonnen von Müll, zerbrochene Flaschen. Auch 20 Straftaten wurden im Umfeld organisiert.

Am Freitag ist das Schuljahr vorbei. Dann werden die Jugendlichen wieder - auch ohne Veranstalter - das Ende der Schulzeit feiern. Doch Innendezernent Bernd Wiegand und der Stadtschülerrat wollen sich nun gemeinsam um ehrenamtliche Organisatoren bemühen, damit die Abifete wieder in geordneten Bahnen verlaufen kann, so Wiegand auf Nachfrage von HalleForum.de.

„Wir möchten nicht nur Helfer in den Abschlussklassen gewinnen“, so Wiegand. Auch außerhalb der Schulen werde nach ehrenamtlichen Organisatoren und nach Sponsoren gesucht. Ziel: „Mit offiziellen Ansprechpartnern lassen sich Müll- und Lärmprobleme während der Abi-Fete auf der Peißnitz deutlich verringern“, meint der Dezernent.

Für die unorganisierte Fete am Freitag seien Stadt und Polizei vorbereitet. Aber: „Das Ordnungsamt wird kein Alkoholverbot für die Peißnitz aussprechen", sagt Wiegand. Darüber hinaus seien Streetworker des Jugendamtes der Stadt Halle vor Ort im Einsatz.

Beitrag Teilen

Zurück