Dem 221. Geburtstag von Eichendorff gedacht

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Städtisches Leben | Vermischtes
von Tobias Fischer

(una) Am Dienstag feierten rund 70 Hallenserinnen und Hallenser an der Eichendorff-Bank in den Klausbergen in Halle (Saale) traditionell den 221. Geburtstag des romantischen Dichters Eichendorff. Für die Wortbeiträge sorgte neben Stadtrat Wolfgang Kupke auch Dr

Dem 221. Geburtstag von Eichendorff gedacht

(una) Am Dienstag feierten rund 70 Hallenserinnen und Hallenser an der Eichendorff-Bank in den Klausbergen in Halle (Saale) traditionell den 221. Geburtstag des romantischen Dichters Eichendorff. Für die Wortbeiträge sorgte neben Stadtrat Wolfgang Kupke auch Dr. Ingeborg von Lips und Norbert Böhnke. Musikalisch sorgte für Unterhaltung unter anderem wieder der singende Stadtführer Catch Bolder.
Neben vielen Gedichten erklang bei leichtem Nieselregen auch Eichendorffs Liebeserklärung an Halle: "Da steht eine Burg überm Tale...“.
Als krönenden Abschluss gab es auch, aber nicht nur, wieder den traditionellen Streuselkuchen nach schlesischer Art. In diesem Jahr gab es noch Mohnkuchen.

Der hallische Verschönerungsverein hat um 1870 auf den Klausbergen eine steinerne Bank aufstellen lassen. In Erinnerung an diese Ausflüge schrieb Eichendorff später seine Liebeserklärung "Bei Halle" mit seiner markanten Textzeile "Da steht eine Burg überm Tale". Dieses Gedicht ist in einen Obelisken an der Eichendorffbank eingemeißelt. Es wurde später vertont und wird zu vielen öffentlichen Anlässen in Halle gesungen, natürlich auch bei der Eichendorff-Geburtstagsfeier.

Beitrag Teilen

Zurück