Halle an den Ostertagen entdecken

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Feiertage | Vermischtes
von Tobias Fischer

Die Osterfeiertage bieten einen idealen Zeitpunkt, um Halle zu entdecken. Die Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH bietet zahlreiche Veranstaltungen für Hallenser und Gäste an. Anmelden zu den Veranstaltungen kann man sich unter 03 45-122 99 84

Halle an den Ostertagen entdecken

Die Osterfeiertage bieten einen idealen Zeitpunkt, um Halle zu entdecken. Die Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH bietet zahlreiche Veranstaltungen für Hallenser und Gäste an. Anmelden zu den Veranstaltungen kann man sich unter 03 45-122 99 84.

Zu einem Spaziergang über den Stadtgottesacker wird am Karfreitag, 2. April, und Ostersonntag, 4. April, jeweils um 15.00 Uhr eingeladen. Der Friedhof wurde ab 1557 nach dem Vorbild der italienischen Camposanto-Anlagen errichtet und gilt als Meisterwerk der Renaissance nördlich der Alpen. Während des Rundgangs erfahren Besucher mehr über die heute denkmalgeschützte Anlage mit 94 Grab- oder Schwibbbögen, die der Steinmetz und hallesche Baumeister Nickel Hoffmann gestaltet hat. Hier fanden bedeutende Persönlichkeiten aus Halle ihre letzte Ruhestätte: August Hermann Francke zum Beispiel oder Christian Thomasius. Der Treffpunkt der Führung ist am Eingang zum Stadtgottesacker. Die Karten kosten 8,00 Euro, ermäßigt 6,00 Euro pro Person. Eine Voranmeldung für diese Sonderführung ist in der Tourist-Information erforderlich.

Zum ersten Mal in diesem Jahr starten an den Osterfeiertagen die Fahren mit der historischen Straßenbahn. Den Auftakt zur Saison bildet eine Rundfahrt am Sonnabend, 3. April, um 13.30 Uhr. Da die Plätze begrenzt sind, wird eine telefonische Reservierung empfohlen. Die Fahrt um 11.00 Uhr ist bereits ausverkauft. Auf der knapp zweistündigen Tour berichtet ein fachkundiger Gästeführer Wissenswertes über die Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke und über den geschichtlichen Reichtum der über 1200-jährigen Saalestadt. In Halle wurde im Jahr 1891 das erste elektrische Straßenbahnnetz in Europa in Betrieb genommen. Die Karten sind zum Preis von 8,00 Euro / ermäßigt 6,00 Euro pro Person in der Tourist-Information erhältlich. Treffpunkt ist das Stadthaus am Marktplatz.

Am Ostersonntag, 4. April, sowie Ostermontag, 5. April, bietet die Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH jeweils um 10.00 Uhr einen Osterbrunch mit Führung auf die Hausmannstürme an. Das Frühlingsangebot beginnt mit einem Frühstück vom Brunch-Buffet im „Halleschen Brauhaus“. Um 11.30 Uhr schließt sich die etwa einstündige Führung auf die Hausmannstürme der Marktkirche an. Nach erfolgreichem Auf- und Abstieg lädt das „Hallesche Brauhaus“ um 12.30 Uhr zum österlichen Brunch ein. Das Osterangebot mit Führung auf die Hausmannstürme kostet 18,50 Euro pro Person. Eine Reservierung in der Tourist-Information wird empfohlen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Treffpunkt ist vor dem Halleschen Brauhaus.

Die Führung am Ostermontag, 5. April, die um 15.00 Uhr beginnt, stellt „Halle und seine Dichter“ vor. Durch berühmte Personen wie Heinrich Heine, Joseph Freiherr von Eichendorff, die Hallenser Dichterkreise, August Lafontaine, Ricarda Huch, Thomas Mann und Christa Wolf – um nur einige zu nennen – ging Halle in die Literatur ein. Was diese Persönlichkeiten mit Halle verbindet, wo sie studiert, gelebt und gearbeitet oder ihre letzte Ruhe gefunden haben, erfahren die Gäste in diesem nachdenklichen aber auch kurzweiligen und heiteren Literatur-Rundgang durch Halles Altstadt. Die Führung dauert etwa 1,5 Stunden. Sie kostet 8,00 Euro / 6,00 Euro ermäßigt. Los geht es am Infozentrum Fährstraße.

Beitrag Teilen

Zurück