Neue Seniorenberatungsstelle eröffnet

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Soziales | Vermischtes
von Tobias Fischer

Halle altert. Fast jeder dritte Hallenser hat mittlerweile das 60. Lebensjahr überschritten

Neue Seniorenberatungsstelle eröffnet

Halle altert. Fast jeder dritte Hallenser hat mittlerweile das 60. Lebensjahr überschritten. Auf die Belange der Senioren einzugehen wird deshalb immer wichtiger. Seit Jahren schon gibt es in der Saalestadt dafür eine Seniorenberatungsstelle. Und seit Mittwoch sind die Mitarbeiter auch wesentlich besser zu erreichen. Denn Seniorenberatungsstelle und Bürgerbüro arbeiten ab sofort in gemeinsamen Räumen im Ratshof am Marktplatz. Oberbürgermeisterin Dagmar Szabados eröffnete die neuen Räumlichkeiten im Foyer.

Die Seniorenberatungsstelle erarbeitet unter anderem Publikationen zu Wohnformen und Pflege im Alter, zu Freizeitangeboten für ältere Menschen, gibt Seniorenratgeber heraus, verfügt über eine Telefonhotline zu freien Plätzen in der Tages-, Kurzzeit- und Dauerpflege und arbeitet eng mit den freien Trägern der Altenpflege und der Seniorenvertretung zusammen.

Beitrag Teilen

Zurück