Neustädter Stadtteilmuseum öffnet Pforten

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Museumsnacht 2010 | Vermischtes
von Tobias Fischer

Museen sind das Gedächtnis der Geschichte. Um die Erinnerungen an die Entwicklung und das Leben in Halle-Neustadt zu bewahren, haben die Vereinigung Kommunale Kultur Halle e. V

Neustädter Stadtteilmuseum öffnet Pforten

Museen sind das Gedächtnis der Geschichte. Um die Erinnerungen an die Entwicklung und das Leben in Halle-Neustadt zu bewahren, haben die Vereinigung Kommunale Kultur Halle e.V. und der Heimatbund Passendorf e.V. seit vielen Jahren in umfangreicher Weise Material zur Entstehungsgeschichte Halle-Neustadts sowie den Erlebnissen und Empfindungen seiner Bewohner zusammengetragen.

In drei Räumen im NBZ „Pusteblume“ wird die Sammlung in Grundzügen ausgestellt und zugänglich gemacht. Der attraktivste Teil der Ausstellung ist das originale Stadtmodell Halle-Neustadts. Über mehrere Quadratmeter groß zeigt es den Bebauungsstand vom Ende der 1980er Jahre.

Die Geschichtswerkstatt Halle-Neustadt öffnet ihre Pforten am 24.April 2010 ab 18 Uhr bis in die Nacht. Mit den Eintrittskarten lassen sich auch alle anderen Museen in Halle und Leipzig besichtigen, wobei sie dann gleichzeitig als Fahrkarten durch diese Nacht gelten.

Beitrag Teilen

Zurück