Parteijugenden veranstalten Wahldiskussion

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Politik | Vermischtes
von Tobias Fischer

Wenn in drei Wochen der Landtag von Sachsen-Anhalt gewählt wird, werden auch wieder tausende Jugendliche ihre Stimme abgeben. Doch was interessiert die Jugend im Land überhaupt? Dazu veranstalten die fünf demokratischen Parteijugenden Halles am 1. März um 15 Uhr im Jugendbegegnungs- und beratungszentrum Wasserturm eine Podiumsdiskussion

Parteijugenden veranstalten Wahldiskussion

Wenn in drei Wochen der Landtag von Sachsen-Anhalt gewählt wird, werden auch wieder tausende Jugendliche ihre Stimme abgeben. Doch was interessiert die Jugend im Land überhaupt? Dazu veranstalten die fünf demokratischen Parteijugenden Halles am 1. März um 15 Uhr im Jugendbegegnungs- und beratungszentrum Wasserturm eine Podiumsdiskussion.

Das Ziel der Veranstaltung ist es, Jung- und Erstwählern die Möglichkeit zu geben, sich über die Parteien und Kandidaten zur Landtagswahl zu informieren. Rede und Antwort stehen Dr. Mario Kremling (SPD), Marco Tullner (CDU), Swen Knöchel (Die Linke), Franziska Latte (Bündnis 90/Die Grünen) und Tobias Röder-Kolberg (FDP).

Inhaltlich wird es vor allem um die Themenkomplexe „Bildung und Hochschule“, „Ausbildung und Beruf“ und „Zukunft in Sachsen-Anhalt“ gehen.

Neben dem moderierten Podium wird es noch die Möglichkeit geben, selbst Fragen zu stellen und sich individuell an den Informationsständen der einzelnen Parteien zu informieren.

Bei der Podiumsdiskussion soll den jungen Hallenserinnen und Hallensern die Chance gegeben werden, ihre Fragen zur Wahl loszuwerden.

Zudem wollen Jusos, Junge Union, Grüne Jugend, Junge Liberale und Linksjugend ['solid] im Interesse der politischen Meinungsbildung an einem Strang ziehen.

Beitrag Teilen

Zurück