Uni Halle startet neues Infoportal

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Universitätsleben | Vermischtes
von Tobias Fischer

Die Vorbereitungen für das neue Semester an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) laufen auf Hochtouren. In wenigen Tagen werden viele Studienbewerber ihre Zusage erhalten. Damit diese auch bestens informiert in ihr Studium starten, hat die Uni ein neues Informationsportal im Internet gestartet

Uni Halle startet neues Infoportal

Die Vorbereitungen für das neue Semester an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) laufen auf Hochtouren. In wenigen Tagen werden viele Studienbewerber ihre Zusage erhalten. Damit diese auch bestens informiert in ihr Studium starten, hat die Uni ein neues Informationsportal im Internet gestartet. Hier erfahren die Erstsemester Wissenswertes über ihren Studienbeginn, Bafög, Wohnen, Freizeitaktivitäten und vieles mehr. Darüber hinaus lädt die MLU die künftigen Hallenser gemeinsam mit der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle und dem Stadtmarketing anlässlich des Laternenfestes am 27. August zu einem "Welcome Day" ein.

"Für einen reibungslosen Studienbeginn brauchen unsere Erstsemester ganz gezielte Informationen. Deshalb haben wir uns entschlossen, unseren Service für sie noch einmal deutlich zu verbessern", sagt Katrin Eckebrecht, die an der MLU die Abteilung für Studium und Lehre leitet. "Das neue Webportal für Erstsemester zeigt übersichtlich alle wichtigen Termine und Veranstaltungen, gibt viele Tipps zum Studieren und Leben in Halle und nennt alle wichtigen Ansprechpartner in der Uni. Es kann damit wesentlich dazu beitragen, dass sich die Neuen bei uns willkommen fühlen."

In wenigen Tagen werden viele Studienbewerber in ihrem Briefkasten eine Zusage der MLU finden, verbunden mit einem Hinweis auf das Info-Portal. Auch zum "Welcome Day" werden sie eingeladen - ebenso wie jene unter den mehr als 11.000 Bewerbern, die erst einmal nicht zum Zuge gekommen sind im Rennen um einen Studienplatz in den zulassungsbeschränkten Fächern. Die Botschaft an alle: Es lohnt sich, Halle zu besuchen und als Studienort in Erwägung zu ziehen - gegebenenfalls in einem Fach, das nicht mit einem Numerus clausus belegt ist.

Mit dem erstmals angebotenen "Welcome Day" knüpfen zudem die Partner Universität, Kunsthochschule und Stadtmarketing an ihre erfolgreiche Zusammenarbeit im Rahmen des Stadt- und Hochschulinformationstages und der dazugehörigen Kampagne an ("OpenUniverCity"). Für die (potenziellen) neuen Studierenden geht es am 26. August mit einer großen Party auf der Peißnitzinsel los. Am Tag darauf können sie Halle von seinen schönsten Seiten kennen lernen, sich von Studienbotschaftern zum Studienbeginn beraten lassen, Wohnungen besichtigen - und natürlich das Laternenfest in vollen Zügen genießen. Ständiger Anlaufpunkt ist eine Lounge auf dem "House-Boot" der beteiligten Partner, das am Riveufer der Saale festmacht.

Beitrag Teilen

Zurück