Beschäftigungstherapie - 5 Tipps wenn Langeweile aufkommt

Freizeit | Vermischtes
von hallelife.de | Redaktion

Im Urlaub ist das Wetter schlecht, niemand hat Zeit, es gibt nichts Interessantes im Fernsehen oder Sie haben einfach nur einen schlechten Tag – was tun? Im Folgenden haben wir fünf Tipps für Sie zusammengefasst, was Sie tun können, wenn Sie die Langeweile überkommt.

Langeweile an sich ist dabei nichts Schlechtes, denn wenn Sie sie bewusst wahrnehmen, kann sie sogar Ihre Kreativität zu Tage fördern. Durch Smartphones, Social-Media-Kanäle, Streaminganbieter & Co. kommt es jedoch nur noch selten dazu, dass Langeweile aufkommt. Es kann also als ersten Schritt bereits helfen zu erkennen, wenn wir bestimmte Tätigkeiten nur tun, weil uns sonst langweilig wäre. Alternativen zum Scrollen in Instagram, Facebook und Youtube gibt es dabei jedoch viele. Vielleicht bringen wir Sie ja auf Ideen, neue Dinge zu entdecken.

 

1. Schaffen Sie Erinnerungen

Wir fotografieren, filmen und halten viele Dinge mit unseren Smartphones und Kameras fest, nutzen sie aber nur selten. Viele alte Fotos verschwinden, wenn wir unsere Smartphones wechseln und wir schauen sie im Zweifel vielleicht nie wieder an. Dabei ist es heute so einfach wie nie zuvor, ein Fotoalbum zu erstellen und drucken zu lassen oder ein eigenes Video von der letzten Party oder dem letzten Urlaub zusammenzuschneiden.

Wenn Sie die Essenz von Erlebnissen in aller Kürze zusammenfügen, werden Sie sich das von Ihnen selbst erstellte Video oder Fotoalbum immer wieder gerne anschauen und sorgen durch das Speichern auf dem Computer oder in der Cloud gleichzeitig dafür, dass sie in Erinnerung bleiben und nicht verloren gehen. Aus Hunderten Fotos oder Stunden Filmmaterial können Sie die Highlights heraussuchen und in ein kreatives und kompaktes Werk zusammenfassen. Das braucht seine Zeit, doch das Ergebnis lohnt sich!  

 

2. Spiel mal wieder

Brettspiele sind eine tolle Beschäftigung, doch nicht immer ist jemand in der Nähe, mit dem Sie Schach, Mensch-Ärgere-Dich-Nicht, Siedler oder Monopoly spielen können. Die App-Stores von Smartphones sind zwar voll von Spielen, die Sie auch mit mehreren Personen online spielen können, doch die klassischen Tripple-A-Titel, wie wir sie von Spielkonsolen kennen, sind mitunter schwer zu finden.

Setzen Sie sich daher ruhig auch mal mit dem aktuellen Spielkonsolen-Markt auseinander. Dank neuer VR-Technologie, immer leistungsstärkerer Hardware und immer aufwändigerer Spiele hat sich die Gaming-Industrie heute zu einem gigantischen Markt entwickelt, der sogar größer ist als die Filmindustrie. Welche Spielkonsolen derzeit aktuell sind, wie sie sich im Test schlagen und für wen welche Modelle in Frage kommen, können Sie hier nachlesen.

 

3. Sprech‘ ich Chinesisch?

Die Frage werden die meisten von Ihnen sicherlich mit „Nein“ beantworten. Doch warum eigentlich? Eine Sprache zu lernen ist kein Hexenwerk, auch Sie haben es als Kleinkind mindestens einmal geschafft. Eine Sprache zu lernen verbinden viele mit der Schulzeit, langweiligen Frontalunterrichtsstunden in staubigen Klassen und vielleicht dem lästigen Vokabellernen. Doch heute gibt es mit Softwarelösungen wie Babbel oder Rosetta Stone völlig neue Ansätze, eine fremde Sprache zu lernen. Das kann nicht nur viel Spaß machen, sondern öffnet Ihnen auch neue Perspektiven zu anderen Kulturen und sorgt vielleicht sogar dafür, dass Sie die Liebe zu einem fremden Land neu entdecken.  

 

4. In direkter Umgebung neues Entdecken

Wann sind Sie zum letzten Mal in Ihrer Heimatstadt auf Erkundungstour gegangen? Insbesondere in Touristengebieten hört man immer wieder Besucher verwundert Einheimische fragen, warum Sie nicht ständig den Strand, die Berge oder das schöne Flusstal bewundern. Doch durch die Zeit und die Gewohnheit neigen wir dazu, die Schönheit und Besonderheit um uns herum nicht mehr wahrzunehmen.

Wenn Ihnen langweilig ist, ist dies genau der richtige Anreiz, mal wieder auf Entdeckungsreise im und um den eigenen Wohnort zu gehen. Welche neuen Lokale gibt es, welche Sehenswürdigkeit haben Sie vielleicht als Kind zum letzten Mal besucht und bewundert? Machen Sie sich die Schönheit um sich herum wieder neu bewusst und entdecken Sie Ihre Heimat wieder neu.

 

5. Bucket-Liste erstellen

Langeweile kommt immer dann auf, wenn es derzeit kein Ziel zu erreichen gibt. Spiele können darüber hinwegtäuschen, doch was ist eigentlich mit Ihren langfristigen Zielen, Ihrem Lebensziel? Eine Bucket-Liste kann Ihnen dabei helfen, sich Ihre Lebensziele neu zu verinnerlichen und sich zu überlegen, was Sie in Ihrem Leben noch erreichen, noch bereisen oder noch sehen wollen. Möchten Sie vielleicht neue Sportarten ausprobieren? Sich irgendwann selbstständig machen oder irgendetwas Bestimmtes noch erleben? Dann schreiben Sie es auf! Setzen Sie sich langfristige Ziele und fangen Sie damit an, auf die Erreichung dieser Ziele hinzuarbeiten, wenn Ihnen einmal wieder langweilig ist.

 

Beitrag Teilen

Zurück