Blumen als inspirierende Quelle

Nelke Designerin Rula von Kuniri
Mode | Vermischtes
von hallelife.de | Redaktion

Blumenmuster schmücken und heben vor allem sommerliche Outfits aus der großen Masse heraus. Ihre gesamte Erscheinung dient oft als Quelle und Inspiration für die Entstehung außergewöhnlicher Mode. Dies veranlasste eine Gruppe junger, ambitionierter und internationaler Designer zum Zusammenschluss, um die Blume in ihrer Vollkommenheit als Vorlage für ein Gemeinschaftsprojekt zu nutzen.

Der florale Bildband Flora Fashion von Klingel ist das Ergebnis dieser Zusammenarbeit, die eine Umwandlung der Blume als Gesamterscheinung zu einem individuellen Kleidungsstück thematisierte und in den Mittelpunkt stellte. Dabei wurden die Form, Farbe sowie die Struktur einer Blumenart für den jeweiligen Entwurf berücksichtigt.

Im vorliegenden Bildband sind diese Ideen kompakt zusammengefasst und optisch illustriert, um die vielfältigen Entwürfe angemessen und nahbar darzustellen. Die diverse Blumensprache und der unterschiedliche kulturelle Hintergrund der einzelnen Designer sind dabei wichtige Stilmittel im Kontext des Gesamtkunstwerks.

Einfluss von Formen und Farben

Die Designer mit unterschiedlich kulturellem Hintergrund wählten dabei im Rahmen der Projektarbeit jeweils eine Blume aus dem Heimatland aus, um diese dann anschließend in ein auffälliges und extravagantes Kleidungsstück umzuwandeln.

Hier ist die Mode stets bunt und vielfältig und wird von unzähligen äußeren Einflüssen motiviert. Das divers-grenzenlose Erscheinungsbild der Botanik konnte den Designerinnen hier einen umfangreichen Input liefern, der die Natur als facettenreiche Inspirationsquelle begreift.

Die dargestellte Mode ist durch die naturbezogenen Farbtöne und außergewöhnlichen Formen der floralen Vorlagen gekennzeichnet. So zeigt der Bildband ein Stück der Modewelt aus einem besonderen Blickwinkel – als Blumenmode oder Flora-Fashion.

 

Die Designer und ihre Entwürfe

  • Lara Regula (Deutschland): Wicke – Pastellfarben

  • Sarah Wolff (Deutschland): Enzian – blaue Trichterform   

 

  • Sabine Feuilloley (Frankreich): Schwertlilie – symbolischer Bezug zur französischen Monarchie

  • Elena Nazaroff (USA): Kalifornische Wildblumen

 

  • Emina Capartas (Türkei): Kaiserkrone

 

  • Rula (Syrien): Nelke

 

  • Louise Sommerlatte (Kenia): Aloe Africana – Kaktuspflanze

 

  • Aphia Sakyia (Ghana): Sonnenblume

 

  • Zahra & Hassan von Kuniri (Afghanistan): Tulpe & Mohnblume

 

Eine florale Weltreise

Verträgt Mode eigentlich alles? Etablierte Designer und ambitionierte Nachwuchskräfte nehmen den Betrachter in diesem Bildband mit auf eine Erkundungstour der botanischen Modewelt. Der Einfluss von Pflanzen und Blüten auf die Diversität der Branche wird dargestellt, dazu die kulturellen Hintergründe der Protagonistinnen.

Die hier abgebildete florale Weltreise setzt den ganzen Prozess von der kreativen Findungsphase über die konkrete Umsetzung bis hin zur professionellen Darbietung in Szene. Ergebnis sind aus Formen, Farben und Strukturen der pflanzlichen Vorbilder entstandene Modekreationen, die über persönliche Entwürfe in kunstvolle Illustrationen transferiert wurden. Blumenmotive und ihre Farbnuancen in einer künstlerischen Einheit.

Beitrag Teilen

Zurück