Ein Jahr danach: DSGVO sorgt weiter für Verunsicherung

Veranstaltung | Vermischtes
von hallelife.de | Redaktion

Die Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau (IHK) zieht Bilanz nach mehr als einem Jahr EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO): Drei von vier der deutschen Unternehmen haben die neuen Regelungen einer aktuellen IHK-Umfrage zufolge weitgehend umgesetzt, aber viele – vor allem kleine und mittlere
Betriebe – seien nach wie vor verunsichert.

„Uns erreichen dazu weiterhin regelmäßig Anrufe“, berichtet Dr. Ute Jähner, IHK-Geschäftsführerin für Recht und Fair Play. Die Fragen seien vielfältig: Wie reagieren Aufsichtsbehörden? Droht eine Abmahnung? Wann sind Bußgelder fällig? Die IHK informiert Unternehmer deshalb in einer Veranstaltung am 18 Juli 2019 ab 17.00 Uhr im IHK-Tagungszentrum, Franckestraße 5 in Halle (Saale).

Rechtsanwalt Dr. Knut Karnapp von der Leipziger Kanzlei Petersen Hardraht Pruggmayer – Rechtsanwälte und Steuerberater erläutert praktische Anwendungsfälle aus der Rechtsprechung und dem betrieblichen Alltag. Jähner erklärt: „Wir geben Anwendungshinweise und gehen der Frage nach, inwieweit sich die Rechtslage in der Gesetzesauslegung inzwischen verfestigt hat.“

An der kostenfreien Veranstaltung können IHK-Mitgliedsunternehmen teilnehmen. Um eine Anmeldung bis zum 15. Juli 2019 wird gebeten: telefonisch unter 0345 2126-223 oder per E-Mail an adietrich@halle.ihk.de.

Beitrag Teilen

Zurück