Gedruckt statt digital: Die Vorteile von Printwerbung

Marketing | Vermischtes
von hallelife.de | Redaktion

Printwerbung ist tot? Ganz sicher nicht. Poster, Flyer und Broschüre haben auch in Zeiten der Digitalisierung ihre Daseinsberechtigung nicht verloren, im Gegenteil - gedruckte Werbematerialien sind eine ideale Ergänzung zu Online-Anzeigen.

Unternehmen, die ihre Bekanntheit steigern möchten, denken heute in der Regel digital. Der Fokus liegt auf Website, Social Media, Newsletter & Co. Deutlich weniger bedeutsam scheint ein Werbekanal, der sich seit langem bewährt hat: die gute alte Printwerbung. Darunter fallen grundsätzlich alle Werbeprodukte, die auf Papier gedruckt sind. Waren früher Anzeigen in Magazinen und Tageszeitungen der einzige Weg, die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden zu wecken, gibt es heute unzählige Varianten digitaler Werbung. Diesen gegenüber bietet die klassische Printwerbung jedoch einige Vorteile, die vor allem durch die Reizüberflutung im Online-Umfeld entstehen.

Mehr Substanz als digitale Werbung

Wer auf Facebook oder Instagram eine Anzeige sieht, klickt oder wischt diese meist einfach weg, ohne ihr Beachtung zu schenken. Ähnliches gilt für E-Mail-Newsletter: Offensichtliche Werbung wird meist direkt durch die Junk-Filter aussortiert. Was doch durchkommt, bleibt in der Regel ungelesen oder wird manuell in den Papierkorb verschoben. Printwerbung trifft Kunden dagegen dort, wo ihre Aufmerksamkeit ungeteilt ist: Ein Poster am Straßenrand und das Plakat in der U-Bahn können nicht weggeklickt werden und haben somit gute Chancen, bewusst wahrgenommen zu werden. Darüber hinaus umgibt Printprodukte inzwischen eine Art Hauch von Exklusivität. Ob es auf pure Nostalgie, das haptische Erlebnis oder die Tatsache zurückzuführen ist, dass die Produkte weniger flexibel anpassbar sind als digitale Anzeigen: Printwerbung ist glaubwürdig und wird besser akzeptiert.

Bei der Wahl der Werbemittel ist es für Unternehmen unbedingt notwendig, die eigene Zielgruppe zu berücksichtigen. Noch immer gibt es Kundengruppen, die auf digitalem Weg schwierig zu erreichen sind, beispielsweise ältere Menschen. Gerade bei einer breiteren Zielgruppe lohnt es sich, in Druckerzeugnisse zu investieren, da diese meist großflächig eingesetzt und gesehen werden.

Fusion von Print und Online

Printwerbung soll die Aufmerksamkeit der Kunden möglichst sofort auf sich ziehen. Bei der Gestaltung werbewirksamer Produkte ist es daher wichtig, dass die wesentliche Botschaft sofort ins Auge sticht. Hier gilt oftmals das Motto: je einfacher, desto wirkungsvoller. Eine interessante Möglichkeit besteht zudem darin, die Vorteile von Digital- und Printwerbung zu verknüpfen, insbesondere durch QR-Codes. In Druckerzeugnissen enthalten, können sie mit dem Smartphone gescannt werden und leiten so direkt auf eine Website, die weiterführende Informationen bereitstellt. Unternehmen kombinieren damit das Beste aus beiden Welten. Wird sie gezielt eingesetzt und durch digitale Maßnahmen ergänzt, ist Printwerbung nach wie vor ein lohnenswerter Kanal, um sein Produkt bzw. seine Dienstleitung bekannt zu machen.

Beitrag Teilen

Zurück