Haseloff und Robra empfingen Einheitsbotschafter

Einheitsbotschafter - Staatskanzlei
Staatskanzlei | Vermischtes
von hallelife.de | Redaktion

Bundesratspräsident Dr. Reiner Haseloff und Staats- und Kulturminister Rainer Robra haben heute die Einheitsbotschafter Kirstin Knufmann und Falk Schuster in der Staatskanzlei empfangen. Sie werden Sachsen-Anhalt, das Ausrichter der diesjährigen zentralen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit ist, repräsentieren und ihm ein Gesicht geben. Erstmals haben auf Initiative Haseloffs alle Bundesländer je zwei Einheitsbotschafter berufen.

Bundesratspräsident Haseloff dankte den Einheitsbotschaftern für ihr Engagement und hob hervor: „Sie beide stehen für Innovationen und Erfolg! Seit vielen Jahren leben und arbeiten Sie in Sachsen-Anhalt und fühlen sich hier wohl. Sachsen-Anhalt denkt modern und so gehen wir auch den Tag der Deutschen Einheit an. Mit den Einheitsbotschaftern haben wir ein völlig neues Format gestartet. Wir wollen die Bürgerinnen und Bürger zu Wort kommen lassen. Sie sollen ihre Geschichten erzählen und uns Einblicke vermitteln.“

Staats- und Kulturminister Robra wies auf den an diesem Tag online gehenden Internetauftritt des Landes zum Tag der Deutschen Einheit hin. „In den kommenden Wochen wird der Internetauftritt schnell wachsen: Alle Bundesländer und die Verfassungsorgane sind eingeladen, sich und ihre Ausstellungsformate ausführlich vorzustellen. Weitere interaktive Inhalte werden über die Bundesländer, die geschichtlichen Hintergründe der Einheit und die große Ausstellung in Halle informieren.“

Der Internetauftritt ist unter www.tag-der-deutschen-einheit.de  abrufbar

 

Hintergrund

Kirstin Knufmann wurde 1980 in Frechen bei Köln geboren. Sie studierte Fotografie in Köln und Barcelona und arbeitete in New York und Los Angeles als Modefotografin. 2010 gründete sie das Unternehmen „Pure Raw“, das seit 2012 in Klötze ansässig ist und hochwertige, pflanzenbasierte und innovative Lebensmittel produziert. Gemeinsam mit dem Biologen Ullmann ist Kirstin Knufmann Vorreiterin zum Thema Algen als Nahrungsmittel der Zukunft. Knufmann wurde unter anderem als Deutsche Kreativpilotin ausgezeichnet.

Falk Schuster wurde 1980 in Oschatz/Sachsen geboren. Er studierte an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle. Schuster ist freiberuflich als Trickfilmer, Illustrator und Lehrkraft tätig. Er ist mehrfach als Filmproduzent international ausgezeichnet worden. Im Jahr 2011 nahm Schuster eine Honorartätigkeit für den Bereich Animationsfilm an der Burg Giebichenstein auf. Seit 2011 ist er Jurymitglied bei verschiedenen Filmfestivals. Schuster lebt und arbeitet in Halle (Saale).  

 

Beitrag Teilen

Zurück