Online-Sport - Nach wie vor im Trend

Sport | Vermischtes
von hallelife.de | Redaktion

Die letzten anderthalb Jahre machten uns erfinderisch, denn die Fitness Studios waren meistens geschlossen. Und jetzt gilt die 3G Regeln, wer also nicht genesen, geimpft oder getestet ist - darf erst gar nicht zum Sport. Und da manch einer noch nicht durchgeimpft ist, ist der Sport zu Hause nach wie vor im Trend. Was genau im Trend ist und wie man sich fit halten kann, wird in diesem Artikel thematisiert.

Wer Zuhause Sport, macht hat nicht nur den Vorteil das er an 365 Tagen im Jahr Trainieren kann, sondern ebenso die Möglichkeit hat zwischen unterschiedlichsten Arten von Sportangeboten zu wählen. Und Online Sport zu machen gehörte bei Corona genauso dazu wie das Tragen einer Maske, so das Portal metalecture: Fast jeder Dritte Deutsche, also rund 17 % der Deutschen haben mehr Sport zu Beginn der Pandemie getrieben. Dabei sind gerade die unter 30 Jährigen aktiver denn je. Vor allem die Anmeldungen der 25-30 Jährigen auf Online Plattformen für Fitness sind in die Höhe gegangen. Zu den Bekanntesten und gefragtesten Fitness Youtubern gehört Pamela Reif, sie hat mehr als 5 Mio. Abonnenten. Laut einer Umfrage eines Fitnessgeräte Herstellers trainieren 70 Prozent der Deutschen via YouTube, um den Trainer im Studio zu ersetzen. Man sehe den Vorteil, dass es beim Sport zu Hause keine Ansteckungsgefahr gäbe und auch die hohen Mitgliedsgebühren wegfallen würden”. Das freut sicherlich viele der Online Fitnessstudiobetreiber.

 

Online Fitness Studios

Online Fitness Studios gibt es derzeit unzählige, von Yoga Kursen über Bauch-Beine-Po Workouts, alles ist mit dabei. Und es lässt sich jederzeit und überall trainieren. Dazu kann man entweder pro Stunde bezahlen oder ein Abo abschließen. Angemeldet wird sich über die Homepages, dort werden je nach Anbieter noch einige Fragen zu deiner körperlichen Fitness geklärt und schon kann es losgehen.

Für das Training wird meistens kein Hilfsmittel benötigt, je nach Übung können Fitnessbänder und Kurzhantel Anwendung finden oder die Einrichtung muss für einige Übungen erhalten. Ansonsten reicht also eine Trainingsmatte, ein Handtuch und etwas zu trinken. Testsieger ist Gymondo, die Kurse sind bereits ab 6,99 Euro erhältlich und die ersten 7 Tage sind nach wie vor kostenlos. Gefolgt von Freeletics, der etwas günstiger ist und schon ab 6,16 einen individuellen Trainingsplan aufstellt.

 

Youtube Videos

Die Fitnessbranche hat sich in Zeiten der Corona Krise zweigeteilt. Die stationären Fitnessstudios leiden unter den Abmeldungen und stehen teilweise sogar vor dem Aus. Fitness Youtuber erleben derzeit hingegen einen regelrechten Boom. Der Vorteil gegenüber der Online Fitnessstudios ist, dass die Videos über Youtube kostenlos verfügbar sind, da sich die Youtuber über Werbung finanzieren. Und hier trennt sich auch sehr schnell die Spreu vom Weizen, denn wer nicht gut genug performt ist sofort weg. Also kann man sich auf Sporteinheiten mit Profis einstellen. Und das vollkommen kostenlos!

Dennoch, bei all der Begeisterung für den Online-Sport, gibt es einige Kritikpunkte. Angefangen beim Schwierigkeitsgrad, dieser wird einem vielleicht erst im Verlaufe des Videos klar, die Motivation lässt nach, gegebenenfalls war das Abo umsonst. Einige User von Youtube-Fitnessvideos beschwerten sich auch, dass es oftmals einfach zu schnell ginge und wenn man keine Rückmeldung erhält, kann dies oftmals demotivierend sein. Es gibt noch einiges das verbessert werden kann. Dennoch der Markt boomt und die Perspektiven sind da.

Beitrag Teilen

Zurück