Richtige Auswahl der Duschwand für die Badewanne

Wohnen | Vermischtes
von hallelife.de | Redaktion

Oft steht im Badezimmer nur eine Badewanne, obwohl heutzutage die meisten Menschen aus Zeitmangel viel häufiger duschen. Nur wenige Eigenheime bieten den Luxus, sowohl mit einer Dusche als auch mit einer Badewanne ausgestattet zu sein. Jedoch lässt sich die heimische Badewanne mit einer Duschwand oder einem Duschvorhang schnell zu einer Dusche umfunktionieren. Auf diese Weise erhalten die Nutzer einen vollwertigen Spritzschutz, der die Umgebung zuverlässig vor Wasser schützt. Auf diese Weise lässt sich die Badewanne für beide Zwecke nutzen. 

Wenn sich Verbraucher unsicher sind, welches das richtige System für den persönlichen Bedarf ist, können sie sich im Toom Baumarkt vor Ort beraten lassen.

Duschen in der Badewanne

Duschvorhänge sind eine einfache Lösung, um aus der Badewanne schnell eine Dusche zu machen. Allerdings schließt der Vorhang weder an den Seiten noch im unteren Bereich bündig mit der Badewanne ab. Deshalb kommt es oft zu spritzendem Wasser beim Duschen und der Bereich vor der Wanne wird sehr nass. Dazu wirkt ein Duschvorhang sehr simpel und optisch nicht besonders ansprechend, er verschmutzt und verfärbt sich auch sehr schnell. Eine Lösung für dieses Dilemma bietet eine Duschwand für die Badewanne, welche sowohl funktionell als auch ästhetisch wirkt. Damit ist auch für mehr Sicherheit im Badezimmer gesorgt, da eine solide Duschabtrennung dem Nutzer einen sicheren Halt bietet. Sehr praktisch ist eine Badewannenfaltwand, die sich beim Nichtgebrauch platzsparend zusammenfalten lässt. Derart können die Bewohner weiterhin das Baden ohne Einschränkungen genießen. Normalerweise besteht eine Faltwand aus einer Seitenwand, welche an der Wand neben der Badewanne befestigt wird.

Mit der Badewannenfaltwand eine Dusche erschaffen

Eine Faltwand funktioniert als Badewannenaufsatz und kreiert eine Duschkabine in der Badewanne. Dank der hochwertigen Qualität aller verwendeten Materialien gibt es keine Abstriche bei der Ästhetik und die Reinigung ist sehr einfach. Unter anderem kommen dabei großflächige Scheiben aus Echtglas zum Einsatz, die mit einer Sicherheitsfunktion versehen sind. Dieses Sicherheitsglas verfügt über eine hohe Widerstandskraft im Bezug auf Biegungen, Schläge, Stöße und thermische Wechsel, die im Badezimmer sehr häufig vorkommen. Deshalb können Nutzer bei der Badewannenabtrennung mit einer langen Lebensdauer rechnen.

Die Montage einer Duschabtrennung für die Badewanne

Üblicherweise wird die Duschwand für die Badewanne fest in die Seitenwand mit Hilfe von Schrauben montiert. Dabei entstehen jedoch unansehnliche Bohrlöcher in der Montagewand, welche beim Auszug repariert werden müssen. Dank innovativer System lässt sich dieses Vorgehen mittlerweile vermeiden. Mit dem zuverlässigen Einfach Kleben System (EKS) gestaltet sich die Montage der Badewannenfaltwand sehr einfach. Das fortschrittliche Klebesystem punktet sowohl mit einer raschen Trocknungszeit als auch mit einem hohen Ausmaß an Stabilität.

Darauf ist beim Kauf einer Duschwand für die Badewanne zu achten

Wer sich für eine Duschabtrennung interessiert, sollte bei der Auswahl auf eine durchgehend hohe Qualität aller Komponenten achten. Wichtig ist ein starkes Sicherheitsglas für einen optimalen Spritzschutz. Auch eine einfache Montage spielt eine entscheidende Rolle, um die Duschkabine ohne Probleme und lästiges Bohren aufzubauen. Dank Pendeltüren und Faltwände lässt sich die Scheibe von innen nach außen schwenken, dadurch wird dem Nutzer die Reinigung erheblich erleichtert. Außerdem lässt sich die Badewannenfaltwand nach dem Duschen an die Wand drehen und nimmt deshalb nicht viel Platz ein.

Beitrag Teilen

Zurück