Sachsen-Anhalts Bildung endlich wieder hochfahren

FDP Sachsen-Anhalt | Vermischtes
von hallelife.de | Redaktion

Sachsen-Anhalts Bildung braucht einen Neustart. Die FDP Sachsen-Anhalt möchte, dass jedes Kind vom Kindergarten bis zur Berufsausbildung oder zum Studium eine Ausbildung erhält, mit der es sich überall auf der Welt sehen lassen und weiterentwickeln kann. Es muss  egal sein, ob es in einem Dorf oder in der Stadt groß wird. Der Bildungserfolg darf nicht davon abhängig sein, welchen Bildungsgrad die Eltern haben. Wir wollen für jedes Kind faire Chancen, die eigenen Talente entwickeln zu können. 

„Unser Sofortprogramm zieht auf die Schulen und Hochschulen gleichermaßen. Wir brauchen gute Arbeitsbedingungen aber auch Qualifizierung und Weiterbildung für die Lehrenden,“ erläutert Lydia Hüskens das Sofortprogramm Bildung. Dabei ist es für die Freien Demokraten selbstverständlich, dass die Hochschulen des Landes eine verlässliche Grundfinanzierung erhalten und die Möglichkeit eines Forschungsförderprogramms geprüft wird".

Mit einem 10-Punkte-Sofortprogramm werden wir die Bildungspolitik in Sachsen-Anhalt endlich wieder hochfahren. Die Maßnahmen bündeln wir in einem Bildungsfreiheitsgesetz, dass noch in diesem Jahr in den Landtag von Sachsen-Anhalt eingebracht wird. 

 

Unsere Maßnahmen:

Entlastungsoffensive. 

  1. Lehrer müssen sich endlich wieder auf die Kernaufgaben konzentrieren können. Wir stellen Verwaltungsassistenten ein, die Schulen von notwendigen bürokratischen Aufgaben entlasten.  

  2. Wir überprüfen alle Gesetze, Verordnungen und Erlasse und entlasten die Schulen und Lehrkräfte von überflüssiger Bürokratie. 

  3. Wir unterstützen alle Schülerinnen und Schüler in Sachsen-Anhalt. Freie Schulträger erhalten aus diesem Grund eine bedarfsgerechte Finanzierung, die sich an ihren tatsächlichen Ausgaben orientiert. 

Ausbildungsoffensive. 

  1. Wir schaffen neue Anreizsysteme in Form von Stipendien, um Lehramtsstudierende zur Anwahl von Mangelfächern zu motivieren. Zur Deckung des künftigen Einstellungsbedarfes im ländlichen Raum schaffen wir Landlehrerstipendiums. 

  2. Die Kommunen Sachsen-Anhalts unterstützten wir bei der Schaffung von eigenständigen Anreizen (z.B. vergünstigte Baugrundstücke, Unterstützung bei der Suche nach Arbeitsstellen für Lebenspartner und Kitaplätzen, vergünstigte ÖPNV-Tickets) zur Bindung hochmotivierter und gut ausgebildete Lehrkräfte an den ländlichen Raum. 

  3. Den Schulen in freier Trägerschaft ermöglichen wir es ihre Lehrkräfte in der zweiten Phase der Lehramtsausbildung (Referendariat) eigenständig auszubilden. 

  4. Die Universitäten erhalten die Mittel, um passgenaue Qualifizierungsmaßnahmen für Seiten- und Quereinsteiger anbieten zu können. 

  5. Wir ermöglichen es Lehramtsstudierenden im Rahmen von Nebentätigkeiten zu unterrichten und damit frühzeitig Praxiserfahrungen zu sammeln und ihr Studium zu finanzieren. Die Grundfinanzierung ist sicherzustellen und zu prüfen, in welchem Umfang ein Forschungsförderprogramm aufgelegt werden. 

Fortbildungsoffensive. 

  1. Wir stellen die Lehrerfortbildung um und ermöglichen es allen Lehrkräften kurzfristig durch digitale Angebote zielgenaue Maßnahmen durchführen zu können. 

  2. Wir schaffen Anreizsysteme, für ältere Lehrkräfte und Ruheständler, ihr Wissen und Knowhow weiterzugeben. 

Beitrag Teilen

Zurück