Warum man nach Berlin ziehen sollte

Wohnen | Vermischtes
von hallelife.de | Redaktion

Berlin ist für deutsche Verhältnisse eine Stadt der Superlative. Sie ist das größte deutsche, urbane Zentrum und eine Metropole mit internationalem Flair. Man kann auch behaupten, dass die Stadt für den deutschen Durchschnittsverstand zu komplex ist. Die Berliner sind weiterhin für ihre “Berliner Schnauze” bekannt. Man muss also aufpassen was man sagt. Die Berliner sind in den meisten Fällen sehr direkt.

Trotzdem lohnt es sich in dieser schönen Stadt zu leben. Berlin hat für junge Menschen und Familien sehr viel zu bieten.

Was muss man bei einem Leben in Berlin beachten?

Es gibt keine andere Stadt in Deutschland, welche den Toleranz-Spruch des Preußenkönigs Friedrich des Großen so umfassend wie Berlin realisiert.

Beispielsweise sieht man in Berlin den Punk neben dem Geschäftsmann in der U-Bahn sitzen. In den vielen großen Parks sieht man die türkischen Großfamilien und Straßenartisten kommunizieren mit Autofahrern. Das Leben in Berlin und viel zahlreichen Möglichkeiten gleichgesinnte Menschen zu finden, ist der größte Vorteil von Berlin. Hier leben Querdenker, Andersdenker und kreative Menschen und Ausländer auf einem Fleck. Diese Kombination ist in Deutschland einzigartig. Möglicherweise ist dies auch der Grund warum die deutsche Hauptstadt so unheimlich “sexy” ist.

Berlin ist keine Stadt der Reichen. In Deutschland ist die Stadt verpönt und wird häufig auch als arme Hauptstadt bezeichnet. Da viele Minderheiten in gleichen Zahlen vertreten sind, kommunizieren sie auch sehr gut miteinander. Weiterhin profitieren junge und alte Menschen von einem enormen kulturellen Angebot. Dies ist sicherlich auch der Grund dafür, dass in Berlin viele Promis wohnen. Berlin hat die größte Anzahl an staatlichen Kultureinrichtungen, d. h. doppelt so viele Museen Paris. Selbst Senn man in Berlin einen extravaganten Club sucht, wird man immer auf eine große Auswahl treffen.

Wohin soll man in Berlin ziehen?

Jeder Stadtbezirk hat seine Eigenart. Beispielsweise ist man im Prenzlauer Berg mittendrin in der Szene. Dies gilt auch für die Bezirke Friedrichshain und Kreuzberg. Diese Stadtteile haben auch zahlreiche Graffiti Künstler .

Möchte man ein gehobeneres Leben führen, so ist man besser in Charlottenburg und Wilmersdorf aufgehoben. Wer mit der Berliner Hektik nichts zu tun haben will, der zieht besser in die Außenbezirke. Dort geht es ruhiger zu.

Beitrag Teilen

Zurück