Archive

post

Polizeibericht vom 29. 07. 2005

Einbruch Am Freitag Morgen, wurde der Polizei der Einbruch in ein Bürogebäude in der Hermesstraße angezeigt. Hier drangen in der Nacht vom Donnerstag zum Freitag unbekannte Täter gewaltsam in die Räumlichkeiten ein und entwendeten eine Geldkassette mit Bargeld. Die Schadenshöhe wird noch ermittelt

Polizeibericht vom 29. 07. 2005

Einbruch
Am Freitag Morgen, wurde der Polizei der Einbruch in ein Bürogebäude in der Hermesstraße angezeigt. Hier drangen in der Nacht vom Donnerstag zum Freitag unbekannte Täter gewaltsam in die Räumlichkeiten ein und entwendeten eine Geldkassette mit Bargeld.
Die Schadenshöhe wird noch ermittelt.

Gefährliche Körperverletzung
Am Donnerstag Morgen, kurz nach 07.00 Uhr, wurde ein 25jähriger am Kaulenberg von einer unbekannten männlichen Person geschlagen und getreten. Der Geschädigte erlitt Prellungen im Gesicht sowie am Körper und musste ambulant behandelt werden.

Verkehrsunfallzahlen vom 28.07.05
Halle: 18 Verkehrsunfälle mit 2 verletzten Personen
Saalkreis: 6 Unfälle ohne Verletzte

Mehr lesen
29.07.2005
hallelife.de - Redaktion
post

Erstes PPP-Bundespilotprojekt in Halle

Bürgermeisterin Dagmar Szabdos unterzeichnete am Mittwoch, dem 27. Juli 2005, im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Wohnungswesen für die Stadt Halle (Saale) eine Pilotvereinbarung zur Unterstützung eines Public Private Partnership (PPP) Projektes für die Sanierung und Bewirtschaftung von Schulen und Kindertageseinrichtungen in Halle. Der parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr, Bau und Wohnungswesen, Achim Großmann, betonte hierbei die besondere Pilotwirkung aufgrund des enormen Investitionsbedarfs im Schulsektor, insbesondere in den neuen Bundesländern

Erstes PPP-Bundespilotprojekt in Halle

Bürgermeisterin Dagmar Szabdos unterzeichnete am Mittwoch, dem 27. Juli 2005, im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Wohnungswesen für die Stadt Halle (Saale) eine Pilotvereinbarung zur Unterstützung eines Public Private Partnership (PPP) Projektes für die Sanierung und Bewirtschaftung von Schulen und Kindertageseinrichtungen in Halle.

Der parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr, Bau und Wohnungswesen, Achim Großmann, betonte hierbei die besondere Pilotwirkung aufgrund des enormen Investitionsbedarfs im Schulsektor, insbesondere in den neuen Bundesländern. Bürgermeisterin Dagmar Szabados erklärte, dass durch die Umsetzung eines PPP-Projektes für die Sanierung von Schulen und Kindertageseinrichtungen in Halle notwendige und unabdingbare Investitionen an den Schulen und Kindertageseinrichtungen unter Erzielung von Effizienzgewinnen durchgeführt werden können.

Das Projekt der Stadt Halle (Saale) wurde unter bundesweit 38 eingereichten Projekten als erstes Bundespilotprojekt einer Kommune ausgewählt. Im Rahmen der Durchführung des PPP-Eignungstestes und der demnächst abgeschlossenen Wirtschaftlichkeitsuntersuchung wurden bereits umfangreiche Vorbereitungen und Planungen in Zusammenarbeit mit dem 3P Beraterverbund Mitteldeutschland durchgeführt. Der Beraterverbund ist ein auf PPP-Projekte spezialisiertes Unternehmen aus Halle, das insbesondere in Mitteldeutschland verschiedene Kommunen im Bereich PPP unterstützt. Bundesweit hat der Beraterverbund vor allem im Bereich Schulen und Kindertageseinrichtungen Standards für PPP-Projekte erarbeitet. So wurde er kürzlich von der PPP – Task force des Bundes mit der Erarbeitung von Praxisleitfäden für PPP-Schulprojekte beauftragt.

Die Stadt Halle (Saale) ist seit 2003 aktives Mitglied der Pilotarbeitsgruppe des Landes Sachsen-Anhalt zum Thema PPP. Das Projekt Schulen und Kindertageseinrichtungen ist ebenso als Landespilotprojekt ausgewählt worden.

Die Haushalte der öffentlichen Hand stehen derzeit vor enormen Herausforderungen. Dies hat in den vergangenen Jahren dazu geführt, dass alternative Modelle unter Einbeziehung von Privaten zur Erzielung von Effizienzgewinnen untersucht wurden. Die Stadt Halle (Saale) hat hier die Projektvorbereitung nahezu abgeschlossen und die Effizienzgewinne nachgewiesen. Der Wirtschaftlichkeitsnachweis soll unmittelbar den politischen Gremien sowie zur Abstimmung der Genehmigungsfähigkeit der Kommunalaufsicht vorgelegt werden.

Im Zuge eines PPP-Projektes erbringt der private Partner Aufgaben der Planung, des Bauens, der Bewirtschaftung, der Bauunterhaltung sowie der Finanzierung. Die öffentliche Hand kann in diesem Verfahren effizient die Bereitstellung einer Immobilie gemäß ihrer Nutzungsvorgaben erreichen. Die Durchführung der Bildung und Kinderbetreuung verbleibt weiterhin bei der Stadt Halle (Saale).

Wegen der enormen Folgewirkung für die Kommunen in Mitteldeutschland wird die Stadt Halle (Saale) außerdem in das Forschungsprojekt "Chancen und Risiken von PPP-Projekten in den neuen Bundesländern" integriert. Dieses Forschungsvorhaben wurde durch das Bundesministerium an den 3P Beraterverbund Mitteldeutschland vergeben.

Mit der Unterschrift der Pilotvereinbarung im Bundesministerium wird die Hoffnung durch die Stadt Halle (Saale) verbunden, dringend notwendige Investitionen an Kindereinrichtungen durchführen zu können. Die erzielbaren Effizienzvorteile können ebenso einen Beitrag zur Haushaltssicherung in der derzeit angespannten finanziellen Situation der Stadt Halle (Saale) erbringen.

(Quelle: Stadt Halle)

Mehr lesen
28.07.2005
hallelife.de - Redaktion
post

Polizeibericht vom 28. 07. 2005

– Handel mit Betäubungsmitteln / Hehlerei – Sachbeschädigung – Diebstahl Moped – Fahren ohne Fahrerlaubnis – Besonders schwerer Fall des Diebstahls – Verkehrsunfallzahlen

Polizeibericht vom 28. 07. 2005

Handel mit Betäubungsmitteln / Hehlerei
Im Rahmen eines Durchsuchungsbeschlusses des Amtsgerichtes Halle, erfolgte am Mittwoch Abend in der Streiberstraße eine Wohnungsdurchsuchung. Hier konnten zwei Tatverdächtige (19/21) vorläufig festgenommen werden. Nach jetzigem Erkenntnisstand handelt es sich um Bürger aus dem Sudan.
In der Wohnung wurden insgesamt 51,7 Gramm Heroin, 20 Gramm Kokain und 770 Euro Bargeld sichergestellt. Der Verkaufswert der aufgefundenen Betäubungsmittel beträgt ca. 2000 Euro.
Des weiteren konnte umfangreiches Hehlergut aufgefunden werden, wie eine größere Anzahl Handys, mehrere CD-Player, andere technische Geräte sowie Bekleidungsgegenstände.
Die Ermittlungen der Kripo dauern weiter an.

Sachbeschädigung
Am Donnerstag Morgen, kurz nach 02.00 Uhr, wurde durch Polizeibeamte in der Mansfelder Straße ein 20jähriger Hallenser gestellt, der einen Metallpapierkorb in einen beleuchteten Werbeträger warf. Dabei wurde die Scheibe vollständig zerstört.
Ein durchgeführter Atemalkoholtest beim Tatverdächtigen ergab 1,15 Promille.

Am Mittwoch Abend, gegen 23.00 Uhr, beschädigten zwei unbekannte männliche Personen An der Feuerwache insgesamt 10 abgeparkte Pkw. Dabei wurden zum Teil die Scheiben sowie die Karosserien mit einem unbekannten Gegenstand zerkratzt.
Die Schadenshöhe wird noch ermittelt.

Diebstahl Moped – Fahren ohne Fahrerlaubnis
Am Mittwoch Nachmittag, kurz nach 15.00 Uhr, fuhr ein 18jähriger Hallenser auf der Teutschenthaler Landstraße ohne Sicherheitshelm. Während der Kontrolle stellten die Polizeibeamten fest, dass der Hallenser nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, das Moped (SR 50) gestohlen war und gegen ihn ein Haftbefehl vorlag.
Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen in eine JVA verbracht.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls
In der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch, drangen unbekannte Täter gewaltsam in eine Gaststätte in der Bernburger Straße ein, brachen einen Zigarettenautomaten auf und entwendeten daraus Zigaretten sowie Bargeld. Des weiteren wurden ein Laptop und eine Digitalkamera gestohlen.
Die Schadenshöhe wird noch ermittelt.

Verkehrsunfallzahlen vom 27. 07. 2005
Halle: 19 Verkehrsunfälle ohne verletzte Personen
Saalkreis: 2 Unfälle mit 2 Verletzten

Mehr lesen
28.07.2005
hallelife.de - Redaktion
post

Polizeibericht vom 27. 07. 2005

Besonders schwerer Fall des Diebstahls Am Dienstag Abend, zwischen 21. 00 und 22. 00 Uhr, zerschlugen unbekannte Täter in der Charlottenstraße die Seitenscheibe eines dort abgestellten Pkw VW Passat und entwendeten aus dem Fahrzeug ein Navigationssystem mit Autoradio, einen Laptop, eine Freisprecheinrichtung sowie einen Aktenkoffer

Polizeibericht vom 27. 07. 2005

Besonders schwerer Fall des Diebstahls
Am Dienstag Abend, zwischen 21.00 und 22.00 Uhr, zerschlugen unbekannte Täter in der Charlottenstraße die Seitenscheibe eines dort abgestellten Pkw VW Passat und entwendeten aus dem Fahrzeug ein Navigationssystem mit Autoradio, einen Laptop, eine Freisprecheinrichtung sowie einen Aktenkoffer.
Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 7.000 Euro.

Verdacht des Betruges
Am Dienstag Abend wurden der Polizei zwei Betrugshandlungen angezeigt. Eine ca. 20jährige Frau wurde jeweils durch die geschädigten Rentnerinnen (89/90) in ihre Wohnungen in der Georg-Cantor-Straße gelassen, mit dem Vorwand Geld zu wechseln. Bei dem Vorgang des Geldwechselns wurden beide älteren Damen betrogen.
Die Schadenshöhe beläuft sich zum jetzigen Zeitpunkt auf 430 Euro.

Ladendiebstahl
Am Dienstag Nachmittag, gegen 17.15 Uhr, entwendete ein 35jähriger Mann in einem Markt in der Neustädter Passage neun Flaschen Herrenparfüm sowie eine Flasche Goldbrand. Anschließend verteilte er die gestohlene Ware am Südausgang des S-Bahnhofes an seine Kumpels. Eingesetzte Polizeibeamte konnten den Tatverdächtigen vor Ort vorläufig festnehmen und das Diebesgut (Wert 137,66 Euro) sicherstellen.

Verkehrsunfallzahlen vom 26.07.05
Halle:18 Verkehrsunfälle mit 3 verletzten Personen
Saalkreis: 6 Unfälle ohne Verletzte

Mehr lesen
27.07.2005
hallelife.de - Redaktion
post

Polizeibericht vom 26. 07. 2005

Pkw aufgebrochen Am Montag, zwischen 09. 00 und 16. 00 Uhr, zerschlugen unbekannte Täter in der Wittekindstraße die Dreieckscheibe eines dort abgestellten Pkw VW Polo und entwendeten das Autoradio

Polizeibericht vom 26. 07. 2005

Pkw aufgebrochen
Am Montag, zwischen 09.00 und 16.00 Uhr, zerschlugen unbekannte Täter in der Wittekindstraße die Dreieckscheibe eines dort abgestellten Pkw VW Polo und entwendeten das Autoradio.
Die Schadenshöhe wird noch ermittelt.

Wohnungseinbruch
Am Montag Abend, wurde der Polizei der Einbruch in eine Wohnung im Mühlweg angezeigt. Hier drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Fenster in die Wohnung ein, durchsuchten die Räumlichkeiten sowie Behältnisse und entwendeten diversen Schmuck.
Die Schadenshöhe wird noch ermittelt.

Verkehrsunfallzahlen vom 25.07.05
Halle: 18 Verkehrsunfälle mit 1 verletzten Person
Saalkreis: 6 Unfälle mit 1 Verletzten

Mehr lesen
26.07.2005
hallelife.de - Redaktion
post

Polizeibericht vom 24. 07. 2005

Handy und Rucksack entwendet Am Samstag Abend, gegen 22. 30 Uhr, wurde in der Dessauer Straße (Einmündung Helmut-Just-Straße) ein 18jähriger Hallenser von mehreren unbekannten Jugendlichen angehalten. In der Folge schlug ihm eine männliche Person mehrfach ins Gesicht und entriß ihm den Rucksack mit Geldbörse sowie das Handy

Polizeibericht vom 24. 07. 2005

Handy und Rucksack entwendet
Am Samstag Abend, gegen 22.30 Uhr, wurde in der Dessauer Straße (Einmündung Helmut-Just-Straße) ein 18jähriger Hallenser von mehreren unbekannten Jugendlichen angehalten. In der Folge schlug ihm eine männliche Person mehrfach ins Gesicht und entriß ihm den Rucksack mit Geldbörse sowie das Handy. Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung.
Der Geschädigte erlitt Prellungen sowie eine Platzwunde und wurde ambulant behandelt.

Sachbeschädigung
Am Samstag Abend, gegen 22.15 Uhr, wurde am Lunzbergring ein abgestellter Kleintransporter mit roter Farbe besprüht.
Eingesetzte Polizeibeamte konnten in Tatortnähe einen Tatverdächtigen (16) stellen. Eine Sprühdose wurde sichergestellt.

Trunkenheit im Straßenverkehr
Am Samstag Morgen, gegen 02.30 Uhr, sollte der Fahrer eines Pkw Daewoo in Schochwitz (Saalkreis) einer Kontrolle unterzogen werden. Trotz einer Aufforderung zum Anhalten mittels Blaulicht beschleunigte der Fahrer stark und fuhr weiter durch den Ort. In einer Doppelkurve verlor er auf Grund der hohen Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug, fuhr in ein ca. acht Meter langes Brückengeländer und kam mit dem Heckteil seines Fahrzeuges auf der Straße zum Stehen.
Der nachfolgende Streifenwagen konnte nicht mehr ausweichen, streifte das Heck des Pkw und fuhr an einen Zaun.
Der 18 jährige Fahrer des Daewoo erlitt leichte Verletzungen, die er jedoch nicht ärztlich versorgen lassen wollte. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab 1,50 Promille.
Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf ca. 22.000 Euro.

Während der Arbeiten an der Unfallstelle versuchte der Fahrer (20) eines Pkw Opel Astra in Schrittgeschwindigkeit die Unfallstelle zu passieren. Da dies kaum gefahrlos möglich war und er trotzdem versuchte vorbeizufahren, wurde er einer Kontrolle unterzogen.
Hierbei wurde Alkoholgeruch beim Fahrer festgestellt. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab 1,24 Promille.

Mehr lesen
25.07.2005
hallelife.de - Redaktion
post

Polizeibericht vom 25. 07. 2005

Brandstiftung Am Sonntag Morgen, gegen 00. 34 Uhr, brannte im Ammendorfer Weg die Plane eines dort abgestellten Lkw MAN. Drei männliche Personen entfernten sich fluchtartig vom Tatort

Polizeibericht vom 25. 07. 2005

Brandstiftung
Am Sonntag Morgen, gegen 00.34 Uhr, brannte im Ammendorfer Weg die Plane eines dort abgestellten Lkw MAN. Drei männliche Personen entfernten sich fluchtartig vom Tatort. Durch eingesetzte Polizeibeamte konnten die drei Tatverdächtigen (18-19) gestellt werden.
Durchgeführte Atemalkoholtests ergaben bei den gestellten Personen 1,01 bis 1,85 Promille.
Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 4.500 Euro.

Schwerer Raub
Am Montag Morgen, gegen 01.45 Uhr, wurde ein 39jähriger Hallenser in der Kammstraße (Ecke Goldsteinstraße) aus einer Gruppe von ca. sechs bis sieben Jugendlichen heraus mit einem Baseballschläger vor den Kopf geschlagen und am Boden liegend getreten. Anschließend entwendete man ihm den Stoffbeutel mit seiner Anglerausrüstung sowie einer Flasche Weinbrand.
Der Geschädigte konnte keine Angaben zu den unbekannten Tätern machen und wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen.

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr
Am Samstag Abend, kurz vor 20.00 Uhr, warf An der Magistrale (auf Höhe der Haltestelle "An der Schwimmhalle) eine unbekannte männliche Person eine Bierflasche gegen die rechte hintere Seitenscheibe eines vorbeifahrenden Busses. Als der Busfahrer den Knall vernahm, bremste er sofort ab. Dabei verletzten sich zwei Fahrgäste und mußten ambulant behandelt werden. Die Seitenscheibe des Busses wurde beschädigt.

Verkehrsunfallzahlen vom 24.07.05
Halle: 15 Verkehrsunfälle mit 5 verletzten Personen
Saalkreis: 3 Unfälle mit 1 Verletzten

Mehr lesen
25.07.2005
hallelife.de - Redaktion
post

Polizeibericht vom 22. 07. 2005

Einbrüche Der Einbruch in eine Wohnung in der Delitzscher Straße wurde gestern Abend gegen 21. 00 Uhr gemeldet. Die unbekannten Täter stahlen einen Laptop, Flachbildschirm und PC-Zubehör

Polizeibericht vom 22. 07. 2005

Einbrüche
Der Einbruch in eine Wohnung in der Delitzscher Straße wurde gestern Abend gegen 21.00 Uhr gemeldet. Die unbekannten Täter stahlen einen Laptop, Flachbildschirm und PC-Zubehör.

Ebenfalls gestern wurde der Einbruch in eine Firma in der Döckritzer Straße in Halle gemeldet. Hier stahlen die unbekannten Täter einen Flachbildschirm und Bargeld.

Sachbeschädigung
Am Donnerstag um 22.20 Uhr wurde ein Hallenser erwischt, der an einer Haltestelle in der Trothaer Straße in die Scheibe des Wartehäuschen ein 60 x 20 cm großen Schriftzug gekratzt hatte. Der 18jährige hatte Drogenutensilien bei sich und hatte zuvor Drogen eingenommen.

Dieb flüchtete
In eine Bäckerei in der Weberstraße drang gestern gegen 15.00 Uhr ein unbekannter Täter durch ein Fenster ein. Er entwendete aus dem Lagerraum die Geldbörse sowie das Handy einer Angestellten. Als Mitarbeiter den Dieb bemerkten, ergriff er die Flucht.

Verkehrsunfallzahlen 21.07.2005
Halle: 27 Unfälle mit fünf verletzten Personen
Saalkreis: 5 Unfälle ohne verletzte Personen

Mehr lesen
22.07.2005
hallelife.de - Redaktion
post

Polizeibericht vom 21. 07. 2005

Körperverletzung mit Todesfolge Gestern gegen 17. 15 Uhr wurde die Polizei informiert, nachdem es in einem Bistro in der Torstraße zu einer Auseinandersetzung gekommen war. Der Betreiber des Bistro, ein 22jähriger Bürger aus Togo, verletzte dabei einen 28jährigen Landsmann mit einem Messer schwer

Polizeibericht vom 21. 07. 2005

Körperverletzung mit Todesfolge
Gestern gegen 17.15 Uhr wurde die Polizei informiert, nachdem es in einem Bistro in der Torstraße zu einer Auseinandersetzung gekommen war. Der Betreiber des Bistro, ein 22jähriger Bürger aus Togo, verletzte dabei einen 28jährigen Landsmann mit einem Messer schwer. Der Verletzte erlag wenig später in einem Krankenhaus seinen Verletzungen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Sprayer gestellt
Heute gegen 00.20 Uhr wurden zwei Sprayer gestellt. Die 21jährigen Hallenser hatten eine Hauswand am Harz großflächig besprüht. Anwohner bemerkten dies und alarmierten die Polizei. Ihre mitgeführten Spraydosen wurden sichergestellt und Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet.

Dieb erwischt
Gestern Abend gegen 21.15 Uhr bemerkten Gartenpächter in der Anlage "Zur Sonne" an der Karlsruher Allee einen Mann der über einen Zaun in eine Garten eindrang. Dieser wurde festgehalten und die Polizei alarmiert. Der 46jährige ohne festen Wohnsitz hatte Tomaten (ca. 5 kg), Gurken (ca. 2kg) und anderes bei sich. Er gab an, dies in anderen Gärten entwendet zu haben. Derzeit wird geprüft, ob gegen ihn ein beschleunigtes Verfahren durchgeführt wird.

Verkehrsunfallzahlen 20.07.2005
Halle: 9 Unfälle mit einer verletzten Person
Saalkreis: 10 Unfälle mit fünf verletzten Personen

Mehr lesen
21.07.2005
hallelife.de - Redaktion
post

Polizeibericht vom 20. 07. 2005

Kellereinbrecher gestellt Am Dienstag Mittag wurde die Polizei von Anwohnern eines Hauses in der Uhlandstraße gerufen. Diese hatten aus dem Keller Geräusche wahrgenommen und vermuteten einen Einbruch. Als die Beamten eintrafen, verliess der Tatverdächtige gerade den Keller

Polizeibericht vom 20. 07. 2005

Kellereinbrecher gestellt
Am Dienstag Mittag wurde die Polizei von Anwohnern eines Hauses in der Uhlandstraße gerufen. Diese hatten aus dem Keller Geräusche wahrgenommen und vermuteten einen Einbruch.
Als die Beamten eintrafen, verliess der Tatverdächtige gerade den Keller. Er hatte versucht einen im Mauerwerk befestigten Geldautomaten für die Nutzung der Waschmaschinen zu entfernen. Dies war dem Hallenser jedoch nicht gelungen.
Bei seiner vorläufigen Festnahme stand er unter Alkohol, es wurde ein Wert von 1,92 Promille gemessen.
Weitere Ermittlungen ergaben, dass der 30jährige in den letzten Tagen vier weitere Straftaten begangen hat. Er drang insgesamt in 10 Keller drei weiterer Wohnhäuser ein (Felsenstraße, Röderberg, Ossietzkystraße) und entwendete alkoholische Getränke sowie Leergut.
Die Ermittlungen dauern an.

2 Pkw und ein Krad brannten
Gegen 03.35 Uhr heute Nacht wurde der Brand eines Pkw in der Schleiermacherstraße gemeldet. Beim Eintreffen vor Ort stellten Polizei und Feuerwehr fest, dass in der gleichen Straße noch ein Krad und ein Pkw brannten. Ein Opel Vectra brannte vollständig aus, ein VW Passat sowie eine Yamaha wurden erheblich beschädigt.
Die Ermittlungen wegen Verdachtes der Brandstiftung wurden aufgenommen.

Einbruch
Der Einbruch in ein Geschäft in Angersdorf wurde gestern gemeldet. Entwendet wurden ca. Tausend Schachteln Zigaretten.

Verkehrsunfallzahlen vom 19.07.05
Halle: 18 Unfälle mit fünf verletzten Personen
Saalkreis: 3 Unfälle ohne verletzte Personen

Mehr lesen
20.07.2005
hallelife.de - Redaktion
post

Polizeibericht vom 18. 07. 2005 — Teil 2

Wer hat 16jährige Mandy gesehen? Seit dem 10. Juli 2005, 21. 30 Uhr ist die 16jährige Mandy Münch aus einem Kinderheim in Mücheln abgängig

Polizeibericht vom 18. 07. 2005 -- Teil 2

Wer hat 16jährige Mandy gesehen?
Seit dem 10. Juli 2005, 21.30 Uhr ist die 16jährige Mandy Münch aus einem Kinderheim in Mücheln abgängig.

Personenbeschreibung:
ca. 150 cm groß,
ca. 55 Kilogramm schwer,

dunkle wellig bis gelockte Haare

Bekleidung:
hellblaue Jeanshose,
helles T-Shirt,
schwarz-weißes Halstuch,
Sportschuhe Größe 37/38

Auffällig ist ihr lahmender, nach links eingeknickter Gang. Sie trägt an beiden Beinen Orthesen.

Mandy wurde Anfang der vorigen Woche an einer Haltestelle in Halle Heide-Nord gesehen. Sie hat familiäre Bezugspunkte nach Halle.

Wer Hinweise zum Aufenthalt von Mandy Münch geben kann, möchte sich bitte mit dem Polizeirevier Merseburg-Querfurt, Tel. 03461-446 0 oder jede andere Polizeidienststelle in Verbindung setzen.

Mehr lesen
19.07.2005
hallelife.de - Redaktion
post

Polizeibericht vom 19. 07. 2005

Randaliert Ein PKW hielt gestern Abend gegen 19. 30 Uhr verkehrsbedingt an der Ampelanlage Elsa-Brändström-Straße / Vogelweide. Plötzlich traten zwei Hallenser gegen den Daihatsu und schlugen mit den Fäusten auf das Dach

Polizeibericht vom 19. 07. 2005

Randaliert
Ein PKW hielt gestern Abend gegen 19.30 Uhr verkehrsbedingt an der Ampelanlage Elsa-Brändström-Straße / Vogelweide. Plötzlich traten zwei Hallenser gegen den Daihatsu und schlugen mit den Fäusten auf das Dach. Der Fahrzeugführer stieg aus und stellte sie zur Rede. Daraufhin schlug ihn einer der Beteiligten. Der 44jährige Hallenser erlitt eine Verletzung im Gesicht (ambulante Behandlung) und alarmierte die Polizei. Diese nahm die Randalierer trotz heftiger Gegenwehr fest. Hierbei wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt. Gegen die beiden 18 und 23 Jahre alten Männer wurde Anzeige wegen Sachbeschädigung (am PKW), Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte erstattet. Sie standen unter Alkohol (1,85 und 1,35 Promille).

Garageneinbruch
Der Einbruch in eine Garage in der Kaolinstraße (Garagenkomplex) wurde gestern Nachmittag gemeldet. Die unbekannten Täter entwendeten diverse Ersatzteile für Trabant und Wartburg, z.B. eine Stoßstange, des weiteren Werkzeuge, ein Kompressor, Staubsauger und Schweißgerät.

Erwischt
Ein Corsafahrer wurde heute Nacht gegen 03.00 Uhr in der Fischer-von-Erlach-Straße von der Polizei kontrolliert. Hierbei wurde festgestellt, dass der 27jährige Fahrzeugführer unter Alkohol stand. Eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,22 Promille. Der Führerschein des Hallensers wurde sichergestellt und eine Weiterfahrt mit dem Firmenfahrzeug (Firma für Schank- und Speisebetrieb) untersagt. Gegen den 27jährigen wurde Anzeige wegen Fahren unter Alkohol erstattet.
Auf der L168 in Landsberg in Richtung Queis wurde ebenfalls ein betrunkener Fahrer erwischt. Er war heute Morgen um 06.45 Uhr kontrolliert worden, nach dem er ein Stoppschild nicht beachtet hatte. Der 40jährige war mit Promille 1,21 unterwegs. Auch gegen ihn wurde Anzeige erstattet, der Führerschein sichergestellt und eine Blutprobe von einem Arzt entnommen.

Verkehrsunfallzahlen vom 19. 07. 2005
Halle: 26 Unfälle mit einer verletzten Person
Saalkreis: 7 Unfälle ohne verletzte Personen

Mehr lesen
19.07.2005
hallelife.de - Redaktion
post

Polizeibericht vom 19. 07. 2005 — Teil 2

Radfahrer bei Unfall verletzt – Polizei sucht Zeugen Am 18. 07. 2005 um 18:10 Uhr ereignete sich in der Ortslage Angersdorf, an der Einmündung der Zscherbener Straße in die Lauchstädter Straße ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Radfahrer

Polizeibericht vom 19. 07. 2005 -- Teil 2

Radfahrer bei Unfall verletzt – Polizei sucht Zeugen
Am 18.07.2005 um 18:10 Uhr ereignete sich in der Ortslage Angersdorf, an der Einmündung der Zscherbener Straße in die Lauchstädter Straße ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Radfahrer.
Bei diesem Verkehrsunfall wurde der 48jährige Radfahrer verletzt, der PKW-Fahrer verließ die Unfallstelle ohne anzuhalten.

Bei dem PKW soll es sich um einen schwarzen BMW handeln, der vorn links beschädigt sein könnte.

Wer kann Angaben zu diesem Unfall bzw. zum Unfallverursacher machen?

Hinweise werden erbeten an das Polizeirevier Saalkreis unter der Rufnummer 0345/224-6595.

Mehr lesen
19.07.2005
hallelife.de - Redaktion
post

“Theater der Welt” 2008 in Halle

Das renommierte internationale Festival "Theater der Welt", das vor wenigen Tagen in Stuttgart zu Ende gegangen ist, wird 2008 von der Stadt Halle (Saale) ausgerichtet. Das erklärte der Präsident des deutschen Zentrums des Internationalen Theaterinstituts, Dr. Manfred Beilharz, anlässlich der abschließenden Pressekonferenz am 15

Das renommierte internationale Festival "Theater der Welt", das vor wenigen Tagen in Stuttgart zu Ende gegangen ist, wird 2008 von der Stadt Halle (Saale) ausgerichtet.
Das erklärte der Präsident des deutschen Zentrums des Internationalen Theaterinstituts, Dr. Manfred Beilharz, anlässlich der abschließenden Pressekonferenz am 15.07.2005 in Stuttgart. Für die Juryentscheidung sei die qualifizierte Bewerbung der Stadt Halle und ihrer Theater sowie der Zuspruch des Landes Sachsen-Anhalt ausschlaggebend gewesen. Kultusminister Olbertz hatte die Stadt ermutigt, sich im Rahmen eines "Theaterjahres 2008" um die Ausrichtung des Festivals zu bewerben und Unterstützung des Landes zugesagt. Gerade nach dem errungenen Achtungserfolg beim Wettbewerb um die "Kulturhauptstadt Europas", aus dem die Städte Essen und Görlitz als Sieger hervorgingen, sei es für die Stadt wichtig, an ihre kulturellen Vorhaben bis 2010 anzuknüpfen. Dazu biete das Festival "Theater der Welt" einen hervorragenden Anlass. Er sei sich sicher, das dieses attraktive Theaterereignis ein kultureller Höhepunkt 2008 für Sachsen- Anhalt werden wird.
Oberbürgermeisterin Ingrid Häußler nahm die Entscheidung von "Theater der Welt" ebenso erfreut zur Kenntnis und beglückwünschte die Initiatoren der Bewerbung. Auch der hallesche Stadtrat hatte sich vor drei Wochen für die Ausrichtung des Festivals ausgesprochen.

Das Festival bietet einem internationalen kunst- und theaterinteressierten Publikum alle drei Jahre Gelegenheit, neue Entwicklungen und Tendenzen des Welttheaters aus erster Hand kennen zu lernen und künstlerisch herausragende Aufführungen zu sehen. Manfred Beilharz: "Das Schöne an Theater der Welt ist, dass es sein Gesicht mit jedem Schauplatz ändert … und immer auch lokal verankert ist." Insofern blicke man mit einer großen Erwartungshaltung nach Halle, habe man doch bereits einmal – nämlich beim Festival 1996 in Dresden – die "kulturelle Dynamik einer ostdeutschen Stadt" gespürt.

Kultusminister Prof. Dr. Olbertz erinnerte daran, dass das Theaterland Sachsen-Anhalt auf eine reiche Bühnen- und Orchestertradition zurückblicken kann. Stellvertretend für die Pole zwischen Tradition und klassischer Moderne nannte er das Goethe-Theater Bad Lauchstädt und die Bauhausbühne Dessau. Bereits jetzt gebe es Überlegungen der Veranstalter, das internationale Festival durch die Einbeziehung dieser Theaterorte auch regional zu verankern. Jetzt seien alle Kräfte daran zu setzen, die notwendige finanzielle Unterstützung zu organisieren und möglichst viele Förderer für das Vorhaben zu gewinnen.

(Quelle: Kultusministerium Sachsen-Anhalt)

Mehr lesen
19.07.2005
hallelife.de - Redaktion
post

Bücherbasar in der Rannischen Straße 9

Am Mittwoch, dem 20. Juli 2005, veranstalten die "Freunde der Stadtbibliothek Halle e. V

Bücherbasar in der Rannischen Straße 9

Am Mittwoch, dem 20. Juli 2005, veranstalten die "Freunde der Stadtbibliothek Halle e.V." von 10 bis 17 Uhr wieder einen Bücherbasar in ihrem Bücherhaus, Rannische Straße 9. Dort gibt es gebrauchte Bücher zu Schnäppchen-Preisen. Der Erlös wird zur Anschaffung neuer Bücher für die Stadtbibliothek verwendet. Die Mitarbeiter nehmen gern gebrauchte Büchen als Geschenk entgegen.

(Quelle: Stadt Halle)

Mehr lesen
19.07.2005
hallelife.de - Redaktion
post

Polizeibericht vom 18. 07. 2005

Handy entwendet Am Sonntag Nachmittag wurde im Primelweg ein 15jähriger von einem unbekannte Täter angesprochen und nach Zigaretten gefragt. Daraufhin drohte der Täter mit Schlägen. Aus Angst übergab der Hallenser sein Handy

Polizeibericht vom 18. 07. 2005

Handy entwendet
Am Sonntag Nachmittag wurde im Primelweg ein 15jähriger von einem unbekannte Täter angesprochen und nach Zigaretten gefragt. Daraufhin drohte der Täter mit Schlägen. Aus Angst übergab der Hallenser sein Handy. Mit der Beute flüchtete der Tatverdächtige in Richtung Rennbahnring.

Einbrecher gestellt
Heute Morgen gegen 04.00 Uhr alarmierte eine Anwohnerin des Böllberger Wegs die Polizei, da sie aus einem in der Nähe gelegenen Kindergarten Geräusche hörte. Die Beamten stellten zwei Tatverdächtige, die, als sie die Polizei bemerkt hatten, durch ein Fenster aus dem Gebäude flüchteten. Es handelt sich um einen 15 und einen 16jährigen aus Halle. Die Ermittlungen dauern an.

Laubeneinbruch
Der Einbruch in eine Gartenlaube am verlängerten Landrain in Halle wurde gestern gegen 17.30 Uhr gemeldet. Unbekannte Täter waren durch ein Fenster in die Laube eingedrungen und stahlen zwei Plattenspieler, ein Mischpult sowie zwei Schallplattenkoffer mit 80 Platten.

Verkehrsunfallzahlen 17.07.2005
Halle: 13 Unfälle mit zwei verletzten Personen
Saalkreis: 6 Unfälle mit einer verletzten Person

Mehr lesen
18.07.2005
hallelife.de - Redaktion
post

Polizeibericht vom 17. 07. 2005

– Geflüchtet – Betrunkener Dieb – Wohnungseinbruch – Sachbeschädigung – Körperverletzung – Feuerwehr musste helfen – Scheunenbrand

Polizeibericht vom 17. 07. 2005

Geflüchtet
Ein Einbrecher stieg heute Nacht in eine Wohnung gegen 01.15 Uhr in der Peißnitzstraße ein. Er wurde jedoch von einem der Bewohner (47) überrascht. Der unbekannte Täter ergriff daraufhin sofort die Flucht und kam nicht dazu, etwas zu entwenden.

Betrunkener Dieb
In einem Biergarten am Gastronom wurden mehrere Gäste am Freitag gegen 22.20 Uhr von zwei Personen lautstark nach Zigaretten gefragt. Da man diese nicht hergab, griffen sich das Duo die auf dem Tisch liegenden Schachteln. Einer der Diebe verlor diese und der 35jährige Geschädigte nahm sich sein Eigentum zurück. Daraufhin erhielt er einen Tritt an den Kopf und erlitt eine Platzwunde. Der Täter wurde vorläufig festgenommen, er hatte bei einer Atemalkoholkontrolle einen Wert von 2,05 Promille.

Wohnungseinbruch
In der Nacht von Freitag zu Samstag drangen unbekannte Täter in eine Wohnung in der Paul-Thiersch-Straße ein. Aus dieser wurden eine Videokamera, ein Handy und eine Geldbörse entwendet. Der 52jährige Mieter schlief und bemerkte den Einbrecher nicht.

Sachbeschädigung
Unbekannte Täter drangen von Freitag zu Samstag in eine Schule in der Borchertstraße ein, in dem sie eine Fensterscheibe einschlugen. Im Erdgeschoss entleerten die Täter dann einen 6kg-Feuerlöscher und schraubten in den Toilettenräumen von drei Waschbecken die Eckventile ab. Hierdurch wurden ein Teil der Schule unter Wasser gesetzt. Angaben zur Schadenshöhe liegen bisher nicht vor.

Körperverletzung
In Gutenberg (Tonloch bei der Sennewitzer Straße) ereignete sich am Samstag gegen 03.35 Uhr eine Köperverletzung. Nach einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei 18jährigen kam eine Bierflasche zum Einsatz. Einer der zwei Beteiligten erlitt eine Platzwunde am Kopf sowie Schnittverletzungen an der Schulter und musste in einem Krankenhaus ärztlich versorgt werden. Der Tatverdächtige stand unter Alkohol; 1,81 Promille.
Auch am Freitag Abend gegen 21.00 Uhr kam eine Bierflasche zum Einsatz. Mehrere Bekannte tranken zusammen, als ein 49jähriger (2,98 Promille) plötzlich grundlos eine Flasche auf dem Kopf bekam. Auch hier war das Ergebnis eine Platzwunde. Der Täter hatte sich vor dem Eintreffen der Polizei bereits vom Tatort in der Johann-Sebastian-Bach-Straße entfernt.

Feuerwehr musste helfen
Auf einem Spielplatz im Südpark musste am Samstag ein Hallenser von einer Kletterspinne geborgen werden. Er war mit seiner Tochter darin geklettert, als er Probleme mit seiner Kniescheibe bekam. Allein kam der 34jährige nicht mehr von der Kletterspinne und die Feuerwehr musste helfen. Zur weiteren Behandlung kam er in ein Krankenhaus.

Scheunenbrand
In Steuden, Ortsteil Etzdorf wurde heute gegen 04.20 Uhr der Brand einer Scheune bemerkt. In dieser war Stroh gelagert. Derzeit (10.30 Uhr) ist die Feuerwehr immer noch mit den Löscharbeiten beschäftigt. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Verdachtes der Brandstiftung aufgenommen.

Mehr lesen
18.07.2005
hallelife.de - Redaktion
post

Polizeibericht vom 15. 07. 2005

Autoradios gestohlen Unbekannte Täter drangen in den Orten Gollma und Reinsdorf in drei PKW ein. Aus diesen wurden die Autoradios entwendet. Angezeigt wurden die Diebstahlshandlungen im Laufe des gestrigen Morgens

Polizeibericht vom 15. 07. 2005

Autoradios gestohlen
Unbekannte Täter drangen in den Orten Gollma und Reinsdorf in drei PKW ein. Aus diesen wurden die Autoradios entwendet.
Angezeigt wurden die Diebstahlshandlungen im Laufe des gestrigen Morgens.

Kind verletzt
In Teutschenthal ereignete sich heute gegen 10.50 Uhr ein Unfall. Drei Geschwister spielten auf einem Grundstück in der Nähe einer alten Mauer. Während des Spielens an einer Metallttür fiel ein dort befindlicher Zaunpfeiler (gemauert) auf eines der Kinder. Der knapp zweijährige Junge wurde schwerverletzt. Seine 6 Jahre alten Geschwister holten umgehend Hilfe, so dass der Kleine schnell von dem Pfeiler befreit werden konnte. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Betrunken unterwegs
Heute gegen 01.10 Uhr bemerkten Polizeibeamte einen PKW der verbotswidrig in die Talamtstraße einbog. Der Kia wurde in der Oleariusstraße gestoppt und kontrolliert.
Der 25jährige Fahrzeugführer stand unter Alkohol. Eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,72 Promille. Der Führerschein des Hallensers wurde sichergestellt und Anzeige gegen ihn wegen Fahren unter Alkohol erstattet.

Verkehrsunfallzahlen vom 14.07.05
Halle: 20 Unfälle mit 5 verletzten Personen
Saalkreis: 6 Unfälle ohne verletzte Personen

Mehr lesen
18.07.2005
hallelife.de - Redaktion
post

Reduzierung der Feinstaubemissionen

Der Fachbereich Umwelt hat vom Land einen vorläufigen Aktionsplan zur Reduzierung der Feinstaubemissionen erhalten. Der Aktionsplan wird ab Donnerstag, 14. Juli 2005, im Technischen Rathaus Hansering 15, für die Bürgerinnen und Bürger ausgelegt, da diese bis zum 15

Reduzierung der Feinstaubemissionen

Der Fachbereich Umwelt hat vom Land einen vorläufigen Aktionsplan zur Reduzierung der Feinstaubemissionen erhalten. Der Aktionsplan wird ab Donnerstag, 14. Juli 2005, im Technischen Rathaus Hansering 15, für die Bürgerinnen und Bürger ausgelegt, da diese bis zum 15. Oktober Hinweise und Einwände vorbringen können.

Der vorläufige Aktionsplan liegt in der Zeit vom 14. Juli bis zum 11. August in der Stadtverwaltung Halle (Saale), Hansering 15, 06108 Halle (Saale), Zimmer 134 zu den Sprechzeiten dienstags von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 18 Uhr, donnerstags von 9 bis 12 Uhr und 13 bis 15 Uhr, zur Einsicht aus.
Der Plan ist auf den Internetseiten der Stadtverwaltung Halle als pdf-Format abzurufen.

Seit dem 1. Januar 2005 gelten für Feinstaub PM10 neue Immissionsgrenzwerte der 22. Verordnung zum Bundes-Immissionsschutzgesetz:
Jahresmittel von 40 µg/m³,
Tagesmittel von 50 µg/m³ darf nicht mehr als 35-mal im Jahr überschritten sein.

Im Bereich der Immissionsmessstation Riebeckplatz/Merseburger Straße sind bis zum 5. Juli 2005 bereits 35 Überschreitungen des Tagesmittelwertes von 50 µg/m³ festgestellt worden. Aufgrund der Gefahr der Überschreitung des PM10-Kurzzeitgrenzwertes hat das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt zusammen mit der Stadtverwaltung Halle (Saale) und dem Landesamt für Umweltschutz Halle unter Beteiligung des Ministeriums für Bau und Verkehr auf der Rechtsgrundlage des Bundes-Immissionsschutzgesetzes kurzfristig einen Aktionsplan erstellt. Dieser als "vorläufig" bezeichnete Aktionsplan wird dem Luftreinhalteplan für Halle (Saale), der gegenwärtig erarbeitet wird, vorangestellt. Im Gegensatz zum vorläufigen Aktionsplan wird der Luftreinhalteplan, der auch Elemente eines Aktionsplans beinhalten wird, auch längerfristige Maßnahmen zur Minderung der PM10-Belastung enthalten.

Zum Luftreinhalteplan Halle (Saale) wird die Öffentlichkeit voraussichtlich im August beteiligt. Hierüber wird rechtzeitig informiert. Schriftlich eingehenden Hinweise und Einwendungen aus beiden Öffentlichkeitsbeteiligungen finden im Rahmen dieses Luftreinhalteplans, der bis Oktober fertiggestellt wird, Berücksichtigung.

(Quelle: Stadt Halle)

Mehr lesen
14.07.2005
hallelife.de - Redaktion
post

Polizeibericht vom 14. 07. 2005

Körperverletzungen Zu einer Schlägerei kam es heute gegen 02. 30 Uhr in einer Disco am Moritzburgring. Zwei Hallenser waren bei einer Unterhaltung in Streit geraten, daraufhin goß der 21jährige seinem Kontrahenten Bier auf das T-Shirt

Polizeibericht vom 14. 07. 2005

Körperverletzungen
Zu einer Schlägerei kam es heute gegen 02.30 Uhr in einer Disco am Moritzburgring. Zwei Hallenser waren bei einer Unterhaltung in Streit geraten, daraufhin goß der 21jährige seinem Kontrahenten Bier auf das T-Shirt. Während der darauf folgenden Schlägerei bekam der 20jährige Beteiligte eine leere Bierflasche auf den Kopf. Dies nahm der Getroffene zum Anlaß, den Gegner zu Boden zu werfen und ins Gesicht zu treten. Beide Streithähne erlitten Verletzungen, der 20jährige eine Schnittwunde am Kopf, der 21jährige eine Platzwunde und einen abgebrochenen Zahn.
Sie wurden ambulant behandelt. Eine Atemalkoholkontrolle ergab Werte von 1,01 und 1,17 Promille.

Auch im Steinweg ereignete sich heute Nacht kurz nach 01.00 Uhr eine Körperverletzung nach einer verbalen Auseinandersetzung. Hierbei schlug ein unbekannter Täter einem 28jährigen Hallenser eine Bierflasche auf den Kopf.
Der Täter flüchtete anschließend, der Geschädigte erlitt eine Kopfverletzung und musste ambulant behandelt werden.

Sichergestellt
In einer Wohnung im Stadtgebiet von Halle wurden gestern 10 Cannabispflanzen und knapp 20 Gramm Cannabis sichergestellt. Gegen den 22jährigen Wohnungsmieter wurde Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erstattet.

Sachbeschädigung
An den Straßenbahnhaltestellen Diesterwegstraße und Wiener Straße im Böllberger Weg warfen unbekannte Täter je eine Scheibe ein.
Die Sachbeschädigungen ereigneten sich heute Nacht gegen 03.00 Uhr.

Kellerbrand
Im Primelweg brannte heute gegen 00.15 Uhr in einem Wohnhaus eine Kellerbox. Dabei wurden Leitungen und in dem Keller gelagerte Autoteile und andere Gegenstände beschädigt. Personen kamen nicht zu Schaden.
Die Polizei nahm die Ermittlungen wegen Verdachtes der Brandstiftung auf.

Verkehrsunfallzahlen vom 13.07.05
Halle: 22 Unfälle mit zwei verletzten Personen
Saalkreis: 4 Unfälle ohne verletzte Personen

Mehr lesen
14.07.2005
hallelife.de - Redaktion
post

Polizeibericht vom 13. 07. 2005

Sachbeschädigung Heute kurz nach 02. 00 Uhr alarmierte ein Anwohner der Reilstraße die Polizei, da mehrere Jugendliche Fahrzeuge beschädigten. Die Personen konnten wenig später gestellt werden

Polizeibericht vom 13. 07. 2005

Sachbeschädigung
Heute kurz nach 02.00 Uhr alarmierte ein Anwohner der Reilstraße die Polizei, da mehrere Jugendliche Fahrzeuge beschädigten.
Die Personen konnten wenig später gestellt werden. An insgesamt neun PKW hatten sie die Außenspiegel abgebrochen. Gegen die vier in Halle, dem Saalkreis und Gardelegen wohnhaften Jugendlichen im Alter von 17 bis 18 Jahren wurde Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet.
Das Quartett stand unter Alkohol, Werte zwischen 1,15 und 1,84 Promille wurden bei einer Atemalkoholkontrolle gemessen.

Gestern Morgen wurde ein 19jähriger gestellt, der auf dem Hof einer Schule in der Kastanienallee eine Grünflächenbegrenzung aus Holz zerstörte und damit anschließend zwei Scheiben im Eingangsbereich des Gebäudes einschlug. Außerdem besprühte der Hallenser eine Wand der Schule sowie der Turnhalle. Er stand ebenfalls unter Alkohol.

Keine Beute
Gegen 19.15 Uhr sprachen gestern Abend zwei unbekannte Täter einen Hallenser im Blumenauweg nach Bargeld an. Als der 16jährige den Besitz verneinte, hielt ihn einer der Täter fest, der andere durchsuchte ihn. Da er nicht fündig wurde, stieß das Duo den Jugendlichen zu Boden und flüchtete. Der 16jährige wurde leicht verletzt (Schürfwunden an Knie und Armen).

Verkehrsunfallzahlen vom 12.07.05
Halle: 36 Unfälle mit sieben verletzten Personen
Saalkreis: 2 Unfälle ohne verletzte Personen

Mehr lesen
13.07.2005
hallelife.de - Redaktion
post

Polizeibericht vom 12. 07. 2005 — Teil 3

Cannabispflanzen sichergestellt Auf Grund von Hinweisen aus der Bevölkerung über den illegalen Anbau von Cannabispflanzen wurde heute Morgen nach Erwirkung eines Durchsuchungsbeschlusses eine Wohnung in der Innenstadt von Halle durchsucht. Bei dem 40jährigen Wohnungsinhaber konnten 14 bereits prächtig gewachsene Cannabispflanzen sichergestellt werden. Die duchschnittliche Wachstumshöhe betrug bereits 90cm bis 120cm so das für den Abtransport ein Transporter bestellt werden musste

Polizeibericht vom 12. 07. 2005 -- Teil 3

Cannabispflanzen sichergestellt
Auf Grund von Hinweisen aus der Bevölkerung über den illegalen Anbau von Cannabispflanzen wurde heute Morgen nach Erwirkung eines Durchsuchungsbeschlusses eine Wohnung in der Innenstadt von Halle durchsucht. Bei dem 40jährigen Wohnungsinhaber konnten 14 bereits prächtig gewachsene Cannabispflanzen sichergestellt werden. Die duchschnittliche Wachstumshöhe betrug bereits 90cm bis 120cm so das für den Abtransport ein Transporter bestellt werden musste. Gegen den Hallenser wurde Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erstattet.

Mehr lesen
12.07.2005
hallelife.de - Redaktion
post

Polizeibericht vom 12. 07. 2005

Geklärt Zwei Einbrüche und ein versuchter Einbruch in Fahrradgeschäfte, welche sich seit Ende Mai diesen Jahres ereigneten, konnten durch die Kriminalbeamten des Reviers Mitte geklärt werden. Zwei Geschäfte dieser Art in der Mansfelder Straße waren betroffen. Insgesamt wurden 5 Fahrräder entwendet, der Gesamtschaden einschließlich Sachschaden beträgt etwa 5

Polizeibericht vom 12. 07. 2005

Geklärt
Zwei Einbrüche und ein versuchter Einbruch in Fahrradgeschäfte, welche sich seit Ende Mai diesen Jahres ereigneten, konnten durch die Kriminalbeamten des Reviers Mitte geklärt werden.
Zwei Geschäfte dieser Art in der Mansfelder Straße waren betroffen. Insgesamt wurden 5 Fahrräder entwendet, der Gesamtschaden einschließlich Sachschaden beträgt etwa 5.000 Euro. Ein Rad konnte noch sichergestellt werden. Als Tatverdächtige wurden vier Hallenser und ein Ascherslebener im Alter von 14, 16 und 18 Jahren ermittelt.

Reifen gestohlen
Unbekannte Täter drangen zwischen Samstag Mittag und Montag Mittag in ein Firmengelände an der Deutschen Grube in Halle ein.
Es wurden gewaltsam zwei Container geöffnet und ca. 100 Reifen (Sommer- und Winterrreifen) entwendet.

Gameboy entwendet
Im Bereich Trakehner Straße wurde gestern Nachmittag gegen 15.10 Uhr ein 9jähriger von einem ca. 12-13 Jahre alten Jungen auf seinen Gameboy, welchen er in der Hand hielt, angesprochen. Dann entriss der unbekannte Täter dem Geschädigten trotz Gegenwehr den Gameboy und flüchtete.

Kontrolliert
Heute Nacht um 00.50 Uhr bemerkte eine Polizeistreife einen Mercedes, der Schlangenlinien fahrend in der Walter-Hülse-Straße unterwegs war. Eine Atemalkoholkontrolle ergab bei dem 49jährigen Hallenser einen Wert von 1,10 Promille.
Gegen ihn wurde nach einer Blutentnahme durch einen Arzt sowie Sicherstellung des Führerscheins eine Anzeige wegen Fahren unter Alkohol erstattet.

Verkehrsunfallzahlen vom 11.07.05
Halle: 24 Unfälle mit sechs verletzten Personen
Saalkreis: 7 Unfälle mit einer verletzten Person

Mehr lesen
12.07.2005
hallelife.de - Redaktion
post

Polizeibericht vom 12. 07. 2005 — Teil 2

Zwei Radfahrerinnen darunter ein Kind verletzt – Polizei sucht Unfallzeugen Am 11. 07. 2005 gegen 08

Polizeibericht vom 12. 07. 2005 -- Teil 2

Zwei Radfahrerinnen darunter ein Kind verletzt – Polizei sucht Unfallzeugen
Am 11.07.2005 gegen 08.20 Uhr ereignete sich in der Ludwig-Wucherer-Straße / Willy-Lohmann-Straße ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einer Radfahrerin.
Die 26jährige Hallenserin wurde dabei verletzt. Der unfallverursachende PKW ist von der Ludwig-Wucherer-Straße nach rechts in die Willy-Lohmann-Straße abgebogen und hatte dabei die Radfahrerin, welche auf der Ludwig-Wucherer-Straße in Richtung Reilstraße fuhr, übersehen. Es kam zum Zusammenstoß.
Der Fahrzeugführer vom PKW setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort und verließ die Unfallstelle unerlaubt.
Der Fahrzeugführer eines silberfarbenen PKW soll den Verkehrsunfall gesehen, erste Hilfe geleistet und der Radfahrerin das amtliche Kennzeichen vom unfallverursachenden PKW mitgeteilt haben. Dieser betreffende Fahrzeugführer wird gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst der PD Halle unter der Telefonnummer 0345 / 224-3392 zu melden.

Ebenfalls am Montag gegen 15.10 Uhr befuhr ein 11jähriges Mädchen aus Halle die Reilstraße auf dem linken Gehweg in Richtung Zoo. Die Straße ist dort abschüssig.
Am Unfallort wollte sie die Eichendorffstraße überqueren. Dabei sah sie einen PKW aus der Eichendorffstraße kommen und bremste so stark, dass sie zu Fall kam. Das Mädchen wurde verletzt. Der Autofahrer verließ nach einem kurzen Gespräch den Unfallort.
Es werden Zeugen, insbesondere ein nachfolgender PKW-Fahrer gesucht, welche Angaben zum flüchtigen Fahrzeug bzw. zum Unfallhergang machen können. Diese melden sich bitte ebenfalls unter der Rufnummer 0345 / 224-3392.

Mehr lesen
12.07.2005
hallelife.de - Redaktion
post

Polizeibericht vom 10. 07. 2005

Sachbeschädigung Am Samstag Morgen, gegen 03. 15 Uhr, beschmierten in Zappendorf (Saalkreis) zwei männliche Personen mehrere Wände, Mülltonnen sowie einen Lichtmasten mit einem Filzstift. Des weiteren wurde das Wehr beschädigt und ein 12 Meter langer Schutzzaun ins Wasser geworfen

Polizeibericht vom 10. 07. 2005

Sachbeschädigung
Am Samstag Morgen, gegen 03.15 Uhr, beschmierten in Zappendorf (Saalkreis) zwei männliche Personen mehrere Wände, Mülltonnen sowie einen Lichtmasten mit einem Filzstift. Des weiteren wurde das Wehr beschädigt und ein 12 Meter langer Schutzzaun ins Wasser geworfen.
Eingesetzte Polizeibeamte konnten die zwei Tatverdächtigen (16/23) ermitteln.

Raser gestellt
Am Sonntag Morgen, befuhr ein 39jähriger Autofahrer mit seinem Pkw sehr zügig die B 100 in Fahrtrichtung Halle. Durch Nachfahren wurde eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 162 km/h festgestellt, zulässig waren aber nur 80 km/h.
Das Fahrzeug wurde gestoppt und gegen den Fahrer Anzeige erstattet. Jetzt muß der Fahrer mit einem Bußgeld in Höhe von 375 Euro, vier Punkten in Flensburg sowie mit 3 Monaten Fahrverbot rechnen.

Ladendieb gestellt
Am Samstag Abend, gegen 17.30 Uhr, wurden in der Neustädter Passage durch den Ladendetektiv zwei männliche Personen beobachtet, wie sie mehrere T-Shirt entwendeten und das Geschäft ohne die Ware zu bezahlen verließen. Durch den Ladendetektiv konnte ein rumänischer Bürger (23) gestellt werden.

Brandstiftung
Am Freitag Abend, gegen 20.00 Uhr, setzten unbekannte Täter in der Genfer Straße einen Papiercontainer in Brand. Dabei wurde auch die Hauswand in Mitleidenschaft gezogen. Die Schadenshöhe wird noch ermittelt.

Mehr lesen
11.07.2005
hallelife.de - Redaktion