Einschränkungen im Zugverkehr zwischen Erfurt und Weimar ab 15. August

Einschränkungen im Zugverkehr zwischen Erfurt und Weimar ab 15. August
von 11. August 2022 0 Kommentare

Die Gleisbauarbeiten durch die DB Netz AG zwischen Weimar und Vieselbach gehen in die letzte Runde. Daher ist dieser Streckenabschnitt von Montag, 15.08.,  bis einschließlich Freitag, 02.09., nur eingleisig befahrbar. Jeweils ab 22 Uhr bis Betriebsschluss ist die Strecke in diesem Zeitraum komplett für den Zugverkehr gesperrt.

 

Betroffen sind die Regionalexpresslinien RE 16 Halle – Erfurt und RE 17 Naumburg – Erfurt sowie die Regionalbahnlinie RB 20 Leipzig – Erfurt – Eisenach.

Die Züge der Linie RB 20 verkehren in diesem Zeitraum nicht zwischen Weimar und Erfurt. Reisende können die Züge der Linien RE 16 und RE 17 nutzen, die auf dem Streckenabschnitt fahren und in diesem Zeitraum außerplanmäßig die Haltestellen Vieselbach und Hopfgarten bedienen. Ab 21.15 Uhr werden alle Züge zwischen Weimar und Erfurt durch Busse im Schienenersatzverkehr ersetzt.

Aufgrund der nur eingleisig befahrbaren Strecke und der zusätzlichen Halte kommt es auf allen drei Linien zu Anpassungen im Fahrplan.

Mit diesem Bauabschnitt werden die seit Mitte Juli anhaltenden Arbeiten auf dieser Strecke beendet. Ab dem 03.09. ist die Strecke wieder ohne Einschränkungen befahrbar.

Informationen zu allen Fahrzeiten finden Reisende in den Verkehrsmeldungen auf https://www.abellio.de/verkehr-aktuell.

Infos zu den Fahrplanänderungen gibt es zudem an den Aushängen auf den Bahnhöfen und über die kostenfreie Abellio-Hotline 0800 223 55 46.

Fahrgäste haben außerdem die Möglichkeit, sich in der INSA-Fahrplanauskunft oder der Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn AG über die gültigen Fahrzeiten zu informieren.

 

Noch keine Kommentare

Beginne eine Unterhaltung

Noch keine Kommentare

Du kannst der erste sein der eine Unterhaltung startet.

Deine Daten sind sicher!Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Auch andere Daten werden nicht an dritte Personen weitergegeben.