Niederlage beim Spitzenreiter Hannover Scorpions

Niederlage beim Spitzenreiter Hannover Scorpions
Saale Bulls -Spielbericht
von 11. Januar 2023 0 Kommentare

Unsere Saale Bulls haben gegen den Spitzenreiter Hannover Scorpions in der Wedemark verloren. Die Hausherren gewannen 3:1 (1:0,1:0,1:1) und festigten Tabellenrang eins.

 

Mit nur noch zwei fehlenden Spielern trat unser Team dem Ligaprimus entgegen. Die Scorpions starteten besser ins Spiel. Daran änderte auch eine Strafe für die Hannoveraner nichts – sie glänzten im Penalty Killing. Doch das erste Tor ließ auf sich warten. Die Bulls brachten mehr PS ins ohnehin von Tempo geprägte Spiel. Angriffe und Konter wechselten einander ab. Die nächste Zwei-Minuten-Strafe brachte unsere Jungs dann in Bedrängnis. Während man sonst in Unterzahl glänzte, gelang es den Scorpions unseren Goalie Timo Herden zu überwinden. Ralf Rinke beförderte die Scheibe zum 1:0 ins Tor. Bei je zwölf zu zehn Torschüssen innerhalb des ersten Drittels blieb der Ausgleich für unsere Bulls jedoch aus. Unglücklicherweise kam es zu einem Zusammenprall, der das erste Spiel von Dennis Reimer bei den Scorpions frühzeitig beendete.

Im zweiten Drittel kassierte Patrick Schmid eine Strafe und damit den nächsten Dämpfer für die Bulls. Diesmal verteidigten unser Team das Unterzahlspiel konsequenter und setzte zum Gegenangriff an – jedoch ohne Erfolg. Die Scorpions hingegen konnten nachlegen: Brandon Alderson manövrierte den Puck in der 26. Spielminute zum 2:0 ins Tor unserer Bulls und sicherte sich seinen 68. Punkt.

Nach der letzten Pause gaben sich unsere Männer angriffsfreudiger. Allein die zehn Torschüsse mehr zeigten die Bissigkeit unserer Bulls. In der 49. Minute belohnte uns Matias Varttinen und verkürzte auf 2:1. Mit einer realistischen Chance auf den Ausgleich erhöhten die Bulls den Druck auf die Gastgeber. Den wichtigsten Treffer im Spiel verzeichneten aber sechs Minuten vor Abpfiff die Scorpions. Pascal Aquin netzte zum 3:1 ein. Von da an lief die Uhr gegen unsere Jungs. Die letzten drei Minuten zog Head Coach Marius Riedel den Goalie. Unsere Mannschaft nahmen die Gastgeber weiter in die Mangel – verhinderten aber gleichzeitig, dass diese das Empty Goal ausnutzen. So gewannen die Scorpions das Spiel 3:1. Am Wochenende stellen wir uns den Moskitos und dem Krefelder EV – gegen die Ligakonkurrenz vom vergangenen Freitag und Sonntag gilt es, die Erfolge zu wiederholen! (CH)

Noch keine Kommentare

Beginne eine Unterhaltung

Noch keine Kommentare

Du kannst der erste sein der eine Unterhaltung startet.

Deine Daten sind sicher!Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Auch andere Daten werden nicht an dritte Personen weitergegeben.