Direktor des Amtsgerichts Haldensleben geht in den Ruhestand

Direktor des Amtsgerichts Haldensleben geht in den Ruhestand
von 29. Dezember 2022 0 Kommentare

Der Direktor des Amtsgerichts Haldensleben im Landkreis Börde, Haimo-Andreas Petersen, tritt mit Beginn des neuen Jahres in den Ruhestand.

 

Sachsen-Anhalts Ministerin für Justiz und Verbraucherschutz, Franziska Weidinger: „Ich wünsche Herrn Petersen für den neuen und wohlverdienten Lebensabschnitt alles Gute und danke ihm für seine langjährige Tätigkeit für die Justiz des Landes Sachsen-Anhalt.“

Haimo-Andreas Petersen wurde 1957 in Braunschweig geboren. Der heute 65-jährige begann seine berufliche Tätigkeit in der Justiz des Landes Sachsen-Anhalt im Jahr 1991 als Proberichter. 1993 wurde er zum Richter am Landgericht Magdeburg ernannt. Als Richter war er im Anschluss u. a. an den Amtsgerichten Wolmirstedt, Burg und Staßfurt sowie am Oberlandesgericht Naumburg tätig. Von 1995 bis 2000 war Petersen Direktor des Amtsgerichts Staßfurt, von Juni 2000 bis Juli 2001 Vorsitzender Richter am Landgericht Magdeburg. Seit Juli 2001 bis heute ist er Direktor des Amtsgerichts Haldensleben. In der Zeit von August 2016 bis Dezember 2016 war er neben dieser Tätigkeit auch Vorsitzender Richter am Landgericht Magdeburg.

Die Stelle des Direktors des Amtsgerichts Haldensleben wird in Kürze ausgeschrieben.

Noch keine Kommentare

Beginne eine Unterhaltung

Noch keine Kommentare

Du kannst der erste sein der eine Unterhaltung startet.

Deine Daten sind sicher!Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Auch andere Daten werden nicht an dritte Personen weitergegeben.