Stadt hebt nach Masernfällen an Schulen erste Quarantänen auf

Stadt hebt nach Masernfällen an Schulen erste Quarantänen auf
von 5. Juli 2023 0 Kommentare

Halle (Saale) – Nach dem Bekanntwerden zweier Maserninfektionen an zwei halleschen Schulen sind dem Fachbereich Gesundheit der Stadt bis zum heutigen Mittwoch, 5. Juli 2023, keine weiteren Infektionsfälle gemeldet worden.

 

Der Fachbereich Gesundheit hatte nach Bekanntwerden der Fälle sowohl im schulischen als auch im privaten Umfeld der Erkrankten zunächst 15 Absonderungen verfügt und umfangreiche Eindämmungsmaßnahmen eingeleitet.

In Folge dieser Maßnahmen konnten an der Grundschule Kirchteich von anfangs zehn Quarantänen inzwischen acht aufgehoben werden.

In einem Fall wurde eine sogenannte Riegelungsimpfung durchgeführt, in zwei Fällen konnten nachträglich Impfnachweise vorgelegt werden, in fünf Fällen konnte mittels Titerbestimmungen eine Immunisierung gegen Masern belegt werden. Somit bleiben nur noch zwei Quarantänen aufrechterhalten.

 

An der Berufsbildenden Schule Gutjahr bleiben aktuell alle fünf ausgesprochenen Quarantänen aufrechterhalten.

 

Stadt Halle (Saale)

         

Noch keine Kommentare

Beginne eine Unterhaltung

Noch keine Kommentare

Du kannst der erste sein der eine Unterhaltung startet.

Deine Daten sind sicher!Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Auch andere Daten werden nicht an dritte Personen weitergegeben.