Die Hochwasser-Schutzwand ist geschlossen!

Die Hochwasser-Schutzwand ist geschlossen!
Fotos: Manfred Boide
von 11. Juni 2022 0 Kommentare

Lückenschluss.

 

Am Gimritzer Damm ist die Hochwasser-Schutzwand gestern mit dem Verschließen der letzten beiden Lücken fertiggestellt worden. Gegen Mittag wurde der letzte Beton angeliefert und sofort in die vorbereiteten Verschalungen eingebracht. Ab heute ist damit auch der Hochwasserschutz in diesem Saalabschnitt gewährleistet. Die Schutzwand wird den westlichen Teil von Halle-Neustadt zuverlässig schützen. Sie ist ca. 50 Zentimeter höher als der Hochwasserpegel von 2013. Damals gelang es nur unter Aufbietung vieler Helfer, den maroden Deich zu stabilisieren.

Der neue Damm ist ein Stahlbetonbau, der über eine Pfahlborwand, einen darauf aufgebauten Kopfbalken und die sichtbare Schutzwand auf einer Länge von 1,24 Kilometer errichtet ist. Mehrere barrierefreie Übergänge sind im Bauwerk eingelassen. Sie können bei Hochwasser mit extra eingelagerten Betonelementen aus angrenzenden Containern verschlossen werden.

Auf der gesamten Länge des Damms sind bereits die weiterführenden Arbeiten zu beobachten, Wege und Grünflächen werden angelegt.

[Luftaufnahmen: Kai Schmidt/ESMERO]

[Fotos: Manfred Boide]

Noch keine Kommentare

Beginne eine Unterhaltung

Noch keine Kommentare

Du kannst der erste sein der eine Unterhaltung startet.

Deine Daten sind sicher!Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Auch andere Daten werden nicht an dritte Personen weitergegeben.