Die Nacht der Emotionen – Letztes Spiel der Wildcats in der Saison 2021/2022

Die Nacht der Emotionen – Letztes Spiel der Wildcats in der Saison 2021/2022
von 16. Mai 2022 0 Kommentare

Das letzte Spiel der Saison in der SWH.arena und das Spielergebnis gegen den VfL Oldenburg war an diesem Abend fast schon nebensächlich. Die Stimmung war eher geprägt von vielen Emotionen und Tränen. Denn für einige Spielerinnen war es ein Abschied für immer von ihrer Handball-Karriere oder sie werden in der nächsten Saison in anderen Vereinen spielen.

Gleich sechs Spielerinnen sind am Samstagabend zum letzten Heimspiel der Saison angetreten. Ihr Weg geht hier zu Ende. Pia Dietz, Swantje Heimburg, Lea Gruber, Julia Redder, Leonie Nowak und Camilla Madsen werden im Anschluss an das Spiel nicht mehr für die Wildcats auf der Platte antreten. Ihre Leistungen für den Verein wurden im Anschluss an das Spiel ansprechend von den Zuschauern und der Vereinsführung gewürdigt.

Rechtzeitig für die nächste Saison sind neue Spielerinnen gewonnen wurden.

Geleitet wurde die Bundesligapartie am Samstagabend von den erfahrensten Schiedsrichtern Deutschlands, Robert Schulze und Tobias Tönnies. Beide leiteten unter anderen das EM-Finale 2022 und diverse Spiele bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen.

 

Weitere Informationen unter:

https://www.union-halle.net/

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kategorie: SV Union Wildcats

Noch keine Kommentare

Beginne eine Unterhaltung

Noch keine Kommentare

Du kannst der erste sein der eine Unterhaltung startet.

Deine Daten sind sicher!Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Auch andere Daten werden nicht an dritte Personen weitergegeben.